Laszlo Vasile Gergely


Laszlo Vasile Gergely
László Gergely
Spielerinformationen
Voller Name László Vasile Gergely
Geburtstag 28. Oktober 1941
Geburtsort NagybányaUngarn
Position Mittelfeldspieler
Vereine als Aktiver1
Jahre Verein Spiele (Tore)
1958 – 1962
1962 – 1963
1963 – 1970
1970 – 1972
CSM Baia Mare
Viitorul Bukarest
Dinamo Bukarest
Hertha BSC
 ?
009 (2)
136 (5)
035 (7)
Nationalmannschaft
1962 – 1970 Rumänien 36 (2)
Stationen als Trainer
1974 – ? BFC Germania 1888[1]

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

László Vasile Gergely (auch Vasile Gergely) oder – ungarisch – Gergely László (* 28. Oktober 1941 in Nagybánya, Ungarn (heute Baia Mare, Rumänien)) ist ein ehemaliger rumänischer Fußballspieler ungarischer Abstammung. Er bestritt insgesamt 180 Spiele in der Divizia A und der Fußball-Bundesliga. Außerdem nahm er an der Fußball-Weltmeisterschaft 1970 teil.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

László Gergely begann seine Karriere in seiner Heimatstadt Baia Mare bei CSM Baia Mare in der zweiten rumänischen Fußballliga, der Divizia B. Im Jahr 1962 schloss er sich dem neu gegründeten Verein Viitorul Bukarest an, der aus der rumänischen Jugend-Nationalmannschaft hervorgegangen war, der auch Gergely angehört hatte. Mit Viitorul absolvierte er am 19. August 1962 seinen ersten Einsatz in der Divizia A. Nachdem der Verein sich aber bereits in der Winterpause 1962/63 aufgelöst hatte, wechselte er zu Dinamo Bukarest, kam dort aber zunächst nur selten zum Einsatz. Erst in der Saison 1964/65 kam Gergely häufiger zum Einsatz und hatte seinen Anteil am Gewinn der Meisterschaft. Nach der Weltmeisterschaft 1970 verließ Gergely Dinamo und kam nach Deutschland, wo er sich Hertha BSC anschloss. Dort wurde Gergely in den Bundesliga-Skandal verwickelt und am 23. Januar 1972 auf Lebenszeit gesperrt, woraufhin er seine Karriere beendete. Am 26. Januar 1973 wurde Gergely begnadigt.[2]

Nationalmannschaft

Gergely bestritt 36 Spiele für die rumänische Fußballnationalmannschaft. Seinen Einstand gab er am 30. September 1962 gegen Marokko. Zum Abschluss seiner Nationalmannschaftskarriere wurde er von Nationaltrainer Angelo Niculescu für die Fußball-Weltmeisterschaft 1970 in Mexiko nominiert, wo er im Spiel gegen die Tschechoslowakei eingewechselt wurde.

Erfolge

  • WM-Teilnehmer: 1970
  • Rumänischer Meister: 1963, 1964, 1965
  • Rumänischer Pokalsieger: 1968

Privates

László Gergely lebt in Berlin und betreibt die Vereinsgaststätte des 1. FC Wilmersdorf im Volkspark Wilmersdorf in der Blissestraße.[3] Gelegentlich ist er in der Jugendarbeit des 1. FC Wilmersdorf tätig.[4]

Einzelnachweise

  1. www.bfcgermania88.de
  2. www.fussballarchiv.de
  3. www.svsenat.de
  4. www.fcwilmersdorf.de

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • László Vasile Gergely — László Gergely Spielerinformationen Voller Name László Vasile Gergely Geburtstag 28. Oktober 1941 Geburtsort Nagybánya, Ungarn Position Mittelfeldspieler Vereine als Aktiver …   Deutsch Wikipedia

  • Vasile Gergely — László Gergely Spielerinformationen Voller Name László Vasile Gergely Geburtstag 28. Oktober 1941 Geburtsort Nagybánya, Ungarn Position Mittelfeldspieler Vereine als Aktiver …   Deutsch Wikipedia

  • Vasile Gergely — ( hu. Gergely László; born 1941 in Baia Mare, Romania), is a former Romanian football player of Hungarian ethnicity.He played for CSM Baia Mare (1958 ndash;1962), Viitorul Bucharest (1962), Dinamo Bucharest (1963 ndash;1970) in Romania and Hertha …   Wikipedia

  • Laszlo Gergely — László Gergely Spielerinformationen Voller Name László Vasile Gergely Geburtstag 28. Oktober 1941 Geburtsort Nagybánya, Ungarn Position Mittelfeldspieler Vereine als Aktiver …   Deutsch Wikipedia

  • László Gergely —  László Gergely Spielerinformationen Voller Name László Vasile Gergely Geburtstag 28. Oktober 1941 Geburtsort Nagybánya, Ungarn Position Mittelfe …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ger — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 1996–97 Nemzeti Bajnokság I — Statistics of Nemzeti Bajnokság I in the 1996/1997 season. Contents 1 Overview 2 League standings 3 Squads 3.1 Békéscsabai Előre FC …   Wikipedia

  • Liste der Tischtennisspieler — Diese Liste von Tischtennisspielerinnen und Tischtennisspielern umfasst größtenteils Spieler, die mindestens einen Titel in folgenden Tischtennis Wettbewerben gewonnen haben: Tischtennisweltmeisterschaft Tischtenniseuropameisterschaft Deutsche… …   Deutsch Wikipedia

  • Debreceni VSC — Debrecen Full name Debreceni Vasutas Sport Club Nickname(s) Loki Founded 12 March 1902 Ground Stadion Oláh Gábor Út (Capacity: 10,200) …   Wikipedia

  • Liste der Schachgroßmeister — Anzahl der lebenden Großmeister pro Jahr. Der anfangs langsame Anstieg hat sich ab dem Jahr 1990 deutlich verstärkt (Stand der Grafik: 1. Januar 2011) …   Deutsch Wikipedia