Laufzeit (Elektrotechnik)

Laufzeit (Elektrotechnik)

Unter der Laufzeit versteht man in der Elektrotechnik die zeitliche Differenz zwischen dem Eintritt eines Signals in ein (kausales) System und dem Austritt. Der Begriff des Systems ist hierbei sehr weit gefasst.

Ein Beispiel ist die so genannte Gatterlaufzeit, also die Zeit, die bei der Verarbeitung von Informationen in einem Logikgatter vergeht. Die Gatterlaufzeit ist heute eine bestimmende Größe für die maximale Leistungsfähigkeit von Rechnersystemen. Konkrete Methoden zur Ermittlung von Laufzeiten in Netzwerken stellt die sogenannte Laufzeittoleranzrechnung bereit.

Die Laufzeit von frei fliegenden Elektronen ist in Laufzeitoszillatoren wie Magnetron und Klystron frequenzbestimmend.

Ein Bereich, der sich wesentlich mit der Laufzeit von elektrischen Signalen und deren Charakteristika befasst, ist die Zeitbereichsreflektometrie.


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Laufzeit — bezeichnet: Laufzeit (Zeitschrift), eine monatlich erscheinende Laufsport Zeitschrift die Zeitspanne, während der etwas geschieht: in der Wirtschaft die Zeit zwischen Investition und erwarteter Ausschüttung von Kapital (z. B. bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Filter (Elektrotechnik) — Die Elektrotechnik bezeichnet Schaltungen als Filter, die ein elektrisches Signal abhängig von der Frequenz in der Amplitude und Phase verändern. Dadurch können unerwünschte Signalanteile abgeschwächt und unterdrückt werden. Elektrischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Signallaufzeit — Laufzeit ist: in der Wirtschaft die Zeit zwischen Investition und erwarteter Ausschüttung von Kapital (z. B. bei Wertpapieren), siehe Laufzeit (Wirtschaft), Laufzeitfonds; bei Verträgen die Gültigkeitsdauer eines Vertrages (Vertragslaufzeit); die …   Deutsch Wikipedia

  • Audio-Fachbegriffe — A 1/f Rauschen 1/r Gesetz 3:1 Regel Abbildungsbereich Abbildungsbreite A Bewertung Abfallzeit Abhörlautstärke Abhörraum Abhörverstärker Abklingkonstante Abklingzeit AB …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Audio-Fachbegriffe — A 1/f Rauschen 1/r Gesetz 3:1 Regel Abbildungsbereich Abbildungsbreite A Bewertung Abfallzeit Abhörlautstärke Abhörraum Abhörverstärker Abklingkonstante Abklingzeit AB …   Deutsch Wikipedia

  • Kabelradar — Die Zeitbereichsreflektometrie, auch bekannt unter der englischen Bezeichnung Time Domain Reflectometry, kurz TDR, ist ein Verfahren zur Ermittlung und Analyse von Lauflängen und Reflektionscharakteristika von elektromagnetischen Wellen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Time Domain Reflectometry — Die Zeitbereichsreflektometrie, auch bekannt unter der englischen Bezeichnung Time Domain Reflectometry, kurz TDR, ist ein Verfahren zur Ermittlung und Analyse von Lauflängen und Reflektionscharakteristika von elektromagnetischen Wellen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Laufzeitspeicher — Verzögerungsleitungen (engl. delay line) dienen der Zeitverschiebung oder temporären Speicherung (Laufzeitspeicher) eines seriellen Signales (analog oder digital) mittels der Signallaufzeit in einer elektrischen Leitung bestimmter Länge oder auch …   Deutsch Wikipedia

  • Predelay — Ein Delay ist ein Laufzeitverzögerungseffekt ∆t, der in der Musikproduktion bei der Laufzeitstereofonie, als Predelay beim Nachhall und als Haas Effekt bei der PA (Beschallungsanlage) eingesetzt wird. Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen 2 Entstehung… …   Deutsch Wikipedia

  • VZL — Verzögerungsleitungen (engl. delay line) dienen der Zeitverschiebung oder temporären Speicherung (Laufzeitspeicher) eines seriellen Signales (analog oder digital) mittels der Signallaufzeit in einer elektrischen Leitung bestimmter Länge oder auch …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»