Leistung (Sport)


Leistung (Sport)

Im Sport findet der Begriff Leistung zunächst in einem sehr weiten Sinne Anwendung: Als höhere Leistung gelten u.a. größere Geschwindigkeiten, größere Höhen und Weiten in den Sprung- und Wurfdisziplinen, aber auch höhere Punktzahlen bei technischen Sportarten, bei denen nicht nur die Schwierigkeitsgrade sondern auch der „künstlerische Ausdruck“ bewertet werden.

In den Ausdauer-Sportarten, aber beispielsweise auch in den Sprint-Disziplinen des Radsports wird der Begriff auch in seinem engeren, physikalischen Sinne angewandt.

In einigen Sportarten, beispielsweise im Rudern, besonders aber im Radsport, korreliert die vom Sportler zu erbringende, physiologische Leistung (Energieumsatz pro Zeiteinheit) besonders eng mit der effektiv messbaren physikalischen Leistung. Infolgedessen sind in den letzten Jahrzehnten zahlreiche Leistungstests und Verfahren der Leistungsdiagnostik entwickelt worden, die in erster Linie auf Fahrradergometern bzw. der Rolle, aber auch auf Laufbändern durchgeführt werden. Die hier erbrachte physikalische Leistung wird dabei ins Verhältnis zu verschiedenen anderen Parametern wie Sauerstoff-Aufnahme, Herzfrequenz, Atem-Volumen, gepumptes Blutvolumen/Zeiteinheit, Laktat-Konzentration usw. gesetzt. Von der Leistungsdiagnostik ausgehend werden umfangreiche Anregungen zur Trainingsgestaltung entwickelt.

Demgegenüber wird von kritischen Vertretern der Trainingslehre und Sportwissenschaft eingewandt, dass es hierbei zu einer Überbetonung der physikalischen Aspekte der Leistungserbringung kommt. Während im weiteren Sinne leistungsbestimmende Faktoren wie Erholungsfähigkeit, Laktatabbau und dergleichen durchaus einbezogen werden können, werden wesentliche Aspekte wie Willenskraft, „Tagesform“ usw. nicht berücksichtigt. Diese psychologischen Merkmale sind Gegenstand sportpsychologischer Forschung und haben zur Entwicklung sportspezifischer psychologischer Testverfahren wie z.B. des SOQ-d (Elbe et. al., 2005), des AMS-Sport (Elbe, 2004) oder des Sportbezogenen Leistungsmotivationstests SMT (Frintrup & Schuler, 2007) geführt.

Literatur

  • Alois Kogler, Die Kunst der Höchstleistung. Sportpsychologie, Coaching, Selbstmanagement. Wien: Springer 2006, ISBN 3-21129129-6

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Leistung — (v. mittelhochdeutsch leistunge) steht für eine Arbeit pro Zeiteinheit: Arbeitsleistung in der Wirtschaft und bei der Erwerbsarbeit Elektrische Leistung in der Elektrotechnik Leistung (Informatik), eine Beschreibung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Sport: Funktionen und körperliche Auswirkungen —   Sportliche Betätigungen haben einen hohen gesellschaftlichen Stellenwert und tragen zur Gesundheit der Bevölkerung bei. Der Sport hat für jeden Einzelnen einen hohen Freizeitwert und ist wichtig für das individuelle Wohlbefinden. Positive… …   Universal-Lexikon

  • Sport in Avignon — findet in organisierter Form als Breitensport in rund 120 Vereinen statt.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Übersicht 2 Fußball 3 Rugby 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Sport — Sportart; Leibesertüchtigung; Leibesübungen; Körperertüchtigung; Körpererziehung * * * Sport [ʃpɔrt], der; [e]s: 1. nach bestimmten festen Regeln [im Wettkampf mit anderen] ausgeübte körperliche Betätigung (aus Freude an Bewegung und Spiel… …   Universal-Lexikon

  • Sport-Leistungs-Abzeichen — Bayerisches Sport Leistungs Abzeichen in Bronze (Aufnäher) Das Bayerische Sport Leistungs Abzeichen, abgekürzt BSLA, wird seit 1948 vom Bayerischen Landes Sportverband an Erwachsene verliehen, nachdem sie eine bestimmte, verschiedenartige… …   Deutsch Wikipedia

  • Sport in den USA — Den Ursprung des Sports in den Vereinigten Staaten wurde durch die Indianer gebildet. Sie spielten verschiedene Ballspiele, darunter auch einige, die als frühe Formen von Lacrosse gelten können. Die heute gängigen Ballsportarten gehen jedoch auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Sport in den Vereinigten Staaten — Die Ursprünge des Sports in den Vereinigten Staaten gehen auf Kinderspiele wie Schlagball und Fußball zurück, die von den ersten europäischen Siedlern im 17. Jahrhundert mitgebracht wurden. Diese wurden im Lauf des 19. Jahrhunderts um und… …   Deutsch Wikipedia

  • Sport — Unter dem Begriff Sport werden verschiedene Bewegungs , Spiel und Wettkampfformen, die meist im Zusammenhang mit körperlichen Aktivitäten des Menschen stehen, zusammengefasst. Das Wort wurde im 19. Jahrhundert aus dem englischen „sport“ entlehnt …   Deutsch Wikipedia

  • Sport in Österreich — Von Sport in Österreich ist seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts mit der Gründung einzelner Sportvereine die Rede. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts ist die Bildung von Sportverbänden als organisatorischer Rahmen augenfällig. Diese Verbände …   Deutsch Wikipedia

  • Leistung für Bildung und Teilhabe — Leistungen für Bildung und Teilhabe (auch Bildungspaket[1] oder Bildungs und Teilhabepaket genannt) sind Leistungen, die in Deutschland im Rahmen der Grundsicherung für Arbeitssuchende oder der Sozialhilfe hilfebedürftigen Kindern, Jugendlichen… …   Deutsch Wikipedia