Leopold Hurt


Leopold Hurt

Leopold Hurt (* 1979 in Regensburg) ist ein deutscher Komponist und Zitherspieler.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Nach dem Abitur in Regensburg studierte Leopold Hurt Zither, Viola da Gamba/Violone und Historische Aufführungspraxis am Richard-Strauss-Konservatorium München und wurde Kompositionsschüler von Peter Kiesewetter. Nach Meisterkursen bei Dieter Schnebel und Paul-Heinz Dittrich sowie Kursen für Elektronische Musik am IRCAM in Paris setzte er seine Ausbildung bei Manfred Stahnke an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg fort.

Als Zitherspieler erhielt er u. a. Engagements beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, beim WDR Sinfonieorchester Köln und beim Orchestra di Roma. Regelmäßig arbeitet er mit dem DJ-Duo Gebrüder Teichmann (Berlin) zusammen.

Ehrungen

  • 1993 Zweiter Bundespreis "Jugend musiziert"
  • 1995 Erster Bundespreis "Jugend musiziert"
  • 2001 2. Preis beim Kompositionswettbewerb des Deutschen Zithermusikbundes
  • 2003/04 Stipendium für einen Aufenthalt in der Cité Internationale des Arts Paris
  • 2004 Ernst-Volkmann-Preis beim Internationalen Wettbewerb für Zither München
  • 2008 Annemarie und Hermann Rauhe-Preis für Neue Kammermusik
  • 2008 1. Preis beim Gustav-Mahler-Kompositionswettbewerb Klagenfurt
  • 2008/09 Ausgewählter Komponist beim Internationalen Kompositionsseminar der Ensemble Modern Akademie
  • 2009/10 Stipendium für einen Aufenthalt am Internationalen Künstlerhaus Villa Concordia Bamberg
  • 2010 Stuttgarter Kompositionspreis
  • 2010 Kunstpreis der Regensburger Kulturstiftung der REWAG

Kompositionen (Auswahl)

Bühnenwerke

  • Anna Livia Plurabelle. Musikalische Szene für 2 Sänger (Mezzosopran, Countertenor), 5 Instrumentalisten (Bassflöte, Bassklarinette, Violoncello, Basszither, Schlagzeug) und Tonband. Text: nach Motiven aus Finnegans Wake von James Joyce. UA 2001 München (Festival „A•DEvantgarde“)
  • MEDEA für eine Sängerin, Schauspielerinnen und Schauspieler, 11 Instrumente und Elektronik. Libretto: Dominik Neuner (nach dem Roman Medea: Stimmen von Christa Wolf). UA 2008 Hamburg
  • Sechs Buxtehude-Bearbeitungen. Ballettmusik für Kammerorchester nach Instrumentalwerken von Dieterich Buxtehude. UA 2010 Augsburg

Werke mit Text

  • ALPenmusik. Drei Stücke mit Anna Livia Plurabelle für ALPenländische Instrumente. Texte: nach Finnegans Wake von James Joyce. UA 1999 München
    • ALP-Horn für elf Klangorte: Altstimme – Flügelhorn – Almglocken – Altblockflöte – Klarinette – Akkordeon – Viola – Tenorhackbrett – Basszither – Marimbaphon – Fellinstrumente
    • ALP-Traum 1. Zwiefacher für scordiertes Tenorhackbrett und Harfe – 2. Dreigsang für drei Singstimmen, scordiertes Tenorhackbrett, Harfe und Altzither
    • ALP-Druck für drei mal drei Instrumente: Klarinette, Akkordeon, Xylofon & Löffelspiel; Viola, Tenorhackbrett, Diskanzither; Kontrabass, Kontrabasshackbrett, Basszither
  • Treibgut. Post-praeludium zu ALPenmusik für Schoßgeige (Violine), Altzither und Kontragitarre (Gitarre). UA 1999 München
  • Broken Consort I – Lament für Tenor, Tenorblockflöte, Viola da Gamba und Altzither. Text: nach den Metamorphosen des Ovid. UA Hamburg 2000
  • Icarus in Augsburg für einen Klavierspieler mit Rezitation ad libitum. Text: aus Des Knaben Wunderhorn. UA 2000 München
    • Icarus in Augsburg (Galgenversion). für einen Klavierspieler mit Rezitation ad libitum, Live-Elektronik und Zuspielung. UA 2004 Paris
    • Icarus in Augsburg (Disklavierversion) für Disklavier, Live-Elektronik und Zuspielung. UA Hamburg 2006
  • Muspilli. Oratorium für Stimmen, Instrumente, Chor, Orchester und Tonband. Text: nach der gleichnamigen Stabreimdichtung (9. Jahrhundert) sowie nach Galileo Galilei und Alfred Jarry. UA 2002 Regensburg (Niedermünsterkirche)
  • Broken Consort II – Enigma für Tenor, historische Instrumente und Tonband. UA 2003 München (Festival „A•DEvantgarde“)
  • Seismographien für 6 Stimmen und 17 Streicher. Drei Messungen über Antoine Brumel, kombiniert mit drei Bearbeitungen aus Brumels Missa „Et ecce terrae motus“. UA 1. Juli 2009 München (Allerheiligen-Hofkirche der Residenz; Singer Pur, Münchener Kammerorchester, Dirigent: Jonathan Stockhammer)

Instrumentalwerke

  • Chormoment für Streichorchester und Schlagzeug. UA 1998 Regensburg
  • Orgelpunkt für Orgelpositiv und Orgel. UA 1998 Regensburg
  • Ysop für Erhu (chinesische Schoßgeige) und Basszither. UA 2000 München
  • Stele für Altzither solo. UA München 2000 (revidiert 2007)
  • Holzschnitt für Altzither und Cembalo. UA 2000 Wasserburg am Inn
  • Echolot. Chaconne (auf der Suche) nach Silvius Leopold Weiss für Zither und Fernzither. UA Trossingen 2001
  • vor Geiger. Elektroakustische Komposition. UA 2004 München
  • über Dörfer. Elektroakustische Komposition. UA 2004 München
  • Senkblei für Gitarre und zwei Zithern. UA 2005 München
  • Aggregat für Violoncello, mikrotonale Basszither und Elektronik. UA 2005 Hamburg
  • Radio Cut. Choreographische Szene für sieben instrumentalisten (Flöte/Piccolo, Klarinette/Bassklarinette, Klavier mit Bassdrum, Streichquartett mit Schellen). UA 2006 Hamburg
  • Hiatus (2006) für Altblockflöte und elektronische Zuspielung
  • Erratischer Block für Violine, Saxophon, Klavier, Schlagzeug, mikrotonale Altzither, Live-Elektronik und Zuspielung. UA 2007 Bremen (Ensemble Intégrales, Hamburg)
  • Logbuch (in memoriam K.V.). Drei Einträge für mikrotonale Zither solo. UA 2007 München
  • The Harpsdischord I (2007) für Harfe mit Scordatur
  • Mysterien eines Frisiersalons für mikrotonale Altzither und Elektronik. Neue Live-Musik zu Stummfilmen von Karl Valentin. UA 2008 München
  • August Frommers Dinge. Streichtrio. UA 2008 Zürich/Basel (Mondrian Ensemble)
  • Pidgen (Erratischer Block II) für mikrotonale Diskantzither und 13 Instrumentalisten
  • Tunnel. Skizze für Klaviertrio. UA 2008 Hamburg (Boulanger Trio)
  • Flex für großes Ensemble (18 Spieler). UA 2009 Frankfurt am Main (Ensemble Modern)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hurt — ist der Familienname folgender Personen: Benno Hurt (* 1941), deutscher Schriftsteller, Fotograf und Jurist Jakob Hurt (1839−1907), estnischer Folklorist, Theologe und Sprachwissenschaftler John Hurt (* 1940), britischer Schauspieler Leopold Hurt …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hur — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Komponisten — Siehe auch: Liste österreichischer Komponisten klassischer Musik Liste sorbischer Komponisten klassischer Musik Liste der Komponisten des deutschsprachigen Films Liste klassischer Komponisten in der DDR Liste von Blasmusik Komponisten A Ludwig… …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Kiesewetter — (* 1. Mai 1945 in Marktheidenfeld) ist ein deutscher Komponist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Ehrungen, Mitgliedschaften 3 Kompositionen (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Komponisten/H — Komponisten klassischer Musik   A B C D E F G H I J K L …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Regensburg — Die folgende Liste enthält chronologisch (nach Geburtsjahr) die bekanntesten Söhne und Töchter von Regensburg: Inhaltsverzeichnis 1 11. 18. Jahrhundert 2 19. Jahrhundert 3 20. Jahrhundert 3.1 bis 1949 3.2 ab 1950 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Zitherspielern — In dieser Liste werden Musiker aufgeführt, die als Instrumentalisten mit dem Saiteninstrument Zither Bekanntheit erlangt haben. Alfons Bauer (1920–1997) Eduard Bayer (1822 1908) Michael Bredl (1916–1999) Adam Darr (1811 1866) Monika Drasch (*… …   Deutsch Wikipedia

  • Söhne und Töchter von Regensburg — Die folgende Liste enthält chronologisch (nach Geburtsjahr) die bekanntesten Söhne und Töchter von Regensburg: Inhaltsverzeichnis 1 11. 18. Jahrhundert 2 19. Jahrhundert 3 20. Jahrhundert 3.1 bis 1949 3.2 ab 1950 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Komponisten klassischer Musik — Hier werden die deutschsprachigen Komponisten klassischer Musik aufgeführt, ohne dafür deren Herkunft in Gebieten heutiger Staaten zu hinterfragen. Siehe auch: Liste österreichischer Komponisten klassischer Musik Liste sorbischer Komponisten… …   Deutsch Wikipedia

  • Gebrüder Teichmann — ist ein Musikprojekt, das aus den beiden gebürtigen Regensburger DJs, Musikern und Produzenten Andi und Hannes Teichmann besteht. Im Alter von zwölf Jahren gründet Andi mit seinem neunjährigen Bruder 1989 seine erste Punk Band mit dem Namen… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.