Leyland Motor Corporation


Leyland Motor Corporation
Leyland-Logo
alter Leyland-Lkw
Leyland Bus auf Malta

Leyland Motors ist der Name eines britischen Nutzfahrzeugherstellers, dessen Anfänge in das Jahr 1896 zurückgehen, Namensgeber ist die Stadt Leyland in Lancashire. Zunächst wurden Lastwagen mit Dampfantrieb gebaut, eine in Großbritannien lange Zeit populäre Antriebsart, später kamen auch Fahrzeuge mit Benzinmotoren hinzu.

In den 1920er-Jahren erfolgten erste Versuche mit Dieselmotoren, ab den 1930er Jahren wurden diese in Serie produziert. In dieser Zeit stieg die Firma zu einem der wichtigsten britischen Lkw-Hersteller auf.

Auch Leyland trug lange zu einer britischen Besonderheit bei, den Milk floats, wörtlich Milchflößen, Lieferwagen mit den die Haushalte allmorgendlich mit Frischmilch versorgt wurden. An diesen hatte Leyland lange einen hohen Marktanteil.

In den 1950er-Jahren wurden die Konkurrenten Scammell und Albion übernommen. Seit 1953 wurden Leyland-Motoren beim niederländischen Hersteller DAF verwendet, später stellte dieser Leyland-Motoren in Lizenz her. 1962 wurde der Konkurrent AEC aufgekauft. Ende der 1960er-Jahre kam es zur Fusion mit den weiteren britischen Herstellern BMC Trucks und Guy, die sich unter dem Namen British Leyland Motor Corp. vereinten. Nach massiven Problemen in den 1970er- und 80er-Jahren wurde die Leyland-Lkw-Sparte 1987 an die Firma DAF verkauft, 1993 jedoch wieder verselbstständigt. Eine Kooperation mit DAF blieb jedoch bestehen. Im Jahr 1998 wurde Leyland von der Paccar-Gruppe übernommen, zu der inzwischen auch DAF gehörte. Die Fahrzeuge wurden bereits ab 1987 als DAF-Leyland vermarktet, seit 2000 heißen sie auch in Großbritannien nur noch DAF.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • British Leyland Motor Corporation — Logo der British Leyland Motor Corporation Die British Leyland Motor Corporation – meist nur British Leyland genannt, abgekürzt BLMC – war ein Automobilhersteller, der 1968 in Großbritannien gegründet wurde. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • British Leyland Motor Corporation, Ltd. — ▪ British company       historic British automotive corporation. It was formed through the 1968 merger of British Motor Holdings Ltd. and Leyland Motor Corp. Ltd. to create the entities known as British Leyland Motor Corporation, Ltd. (1968–75),… …   Universalium

  • British Leyland Motor Corporation — British Leyland Год основания 1968 Расположение …   Википедия

  • British Motor Corporation — Infobox Defunct Company company name = British Motor Corporation company slogan = fate = Merged successor = British Motor Holdings (BMH) foundation = 1952 defunct = 1966 location = flagicon|UK, Longbridge, England, UK industry = key people =… …   Wikipedia

  • British Motor Corporation — У этого термина существуют и другие значения, см. BMC. British Motor Corporation Тип частная компания Год основания 1952 Упразднена 1966 Пр …   Википедия

  • British Motor Corporation — alte Aktie von British Motor Corp …   Deutsch Wikipedia

  • British Motor Corporation — Création 1952 Disparition 1966 Fondateurs Fusion de Austin Motor …   Wikipédia en Français

  • British Motor Corporation — (BMC) A former manufacturer of British automobiles which changed its name to British Leyland and then to the Rover Group …   Dictionary of automotive terms

  • British Motor Corporation (Australia) — Die British Motor Corporation (Australia) war ein Automobilhersteller, der 1954 durch die Fusion der Austin Motor Company (Australia) mit der Nuffield (Australia) Pty. Ltd. entstand[1]. 1952 hatte im Vereinigten Königreich bereits eine Fusion der …   Deutsch Wikipedia

  • British Motor Corporation (Australia) — was formed in 1957 when the Australian interests of the companies that made up the United Kingdom British Motor Corporation were amalgamated. In 1968, following further corporate changes in the UK, it was renamed Leyland Motor Corporation… …   Wikipedia