Lia Vissi


Lia Vissi

Lia Vissi, bürgerlich Olympia Vissi, in griechisch Λία Βίσση, (* 20. Dezember 1955 in Larnaka (Zypern)) ist eine zyprische Sängerin und Politikerin. Sie ist die ältere Schwester von Anna Vissi, die selbst eine bekannte Sängerin ist.

Biografie

Zusammen mit ihren Schwestern Anna und Nicki gründete Lia Vissi die Folkband „The Vissi Sisters“ („Die Vissi-Schwestern“). Nachdem Anna einen Talentwettbewerb gewann, zog die Familie 1973 nach Griechenland.

Lia Vissi absolvierte das Griechische Konservatorium in Athen und erteilte dort anschließend jahrelang Klavierunterricht. Sie ist eine erfolgreiche Komponistin, Sängerin und Produzentin, die verschiedene Platten veröffentlicht und zahlreiche Konzerte in Griechenland und im Ausland gegeben hat. Auf dem Programm ihrer Solokonzerte stehen dabei außer selbst komponierten Songs und Jazz-Standards Lieder von Bertolt Brecht, Kurt Weill, Hanns Eisler, Pablo Neruda, Mikis Theodorakis, Manos Handjidakis, Thanos Mikroutsikos und Savvas Savva. Darüber hinaus schreibt sie Musik für Fernsehserien und Theaterstücke. Sie unterrichtet außerdem modernen Gesang.

2006 nahm sie als Repräsentantin der Partei Dimokratikos Synagermos im Bezirk Larnaka an den Parlamentswahlen teil, wurde aber trotz einer Promotion-Kampagne ihrer Schwester Anna nicht gewählt.

Teilnahme am Eurovision Song Contest

1979 kam Lia Vissi zum ersten Mal mit dem Eurovision Song Contest in Berührung: Als Backgroundsängerin von Elpida. Ein Jahr später war sie Mitglied der Gruppe The Epikouri, die ihre Schwester Anna begleitete und wie 1979 bereits Elpida Griechenland beim Eurovision Song Contest vertrat.

Für ihre Heimat Zypern ging sie beim Eurovision Song Contest 1985 in Göteborg an den Start. Doch sie hatte kein Glück: Nur Platz 16 (bei 19 Startern) für ihr Lied To katalava arga (gr. Το κατάλαβα αργά, zu Deutsch etwa „Ich habe es zu spät bemerkt“). Sie hatte das Lied selbst geschrieben.

1991 und 1992 kam sie jeweils auf den zweiten Platz in der griechischen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest.

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
Andy Paul Zypern beim Eurovision Song Contest
1985
Elpida

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lia Vissi — (born 1955 in Larnaca, Cyprus) is a Cypriot singer, most notable for her three participations in the Eurovision Song Contest and being older sister of the very famous singer Anna Vissi. CareerShe participated in the Eurovision Song Contest (ESC)… …   Wikipedia

  • Lia (Vorname) — Lia ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträgerinnen 2.1 Vorname 2.2 Zwischenname …   Deutsch Wikipedia

  • Vissi — ist der Familienname folgender Personen: Anna Vissi (* 1957), griechisch zyprische Sängerin Lia Vissi (* 1955), zyprische Sängerin und Politikerin Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben W …   Deutsch Wikipedia

  • Anna Vissi — Infobox musical artist Name = Anna Vissi Img size = Landscape = Background = solo singer Birth name = Anna Vissi Alias = Born = birth date and age|1957|12|20 Larnaca, Cyprus Died = Origin = Greece Instrument = Genre = Modern laika, pop, dance… …   Wikipedia

  • Anna Vissi — Anna Vissi, 2007 Anna Vissi (griechisch Άννα Βίσση, * 20. Dezember 1957 in Larnaka auf Zypern) ist eine griechisch zyprische Popsängerin …   Deutsch Wikipedia

  • To Katalava Arga — Infobox ESC entry song = flagicon|Cyprus To Katalava Arga caption = year = 1985 country = Cyprus artist = Lia Vissi language = Greek languages = composer = Lia Vissi lyricist = Lia Vissi conductor = Haris Andreadis place = 16th points = 15 lyrics …   Wikipedia

  • Liste der zyprischen Beiträge beim Eurovision Song Contest — Bilanz Übertragende Rundfunkanstalt CyBC Erste Teilnahme 1981 Anzahl der Teilnahmen 23 Höchste Platzierung 5 (1982, 1997, 2004) Höchste Punktzahl …   Deutsch Wikipedia

  • Mono I Agapi — Mono I Agapi/Love Is A Lonely Weekend Single by Anna Vishy from the album Anna Vissi (Re release) …   Wikipedia

  • Autostop — Infobox ESC entry song = Autostop caption = year = 1980 country = Greece artist = Anna Vissi as = with = The Epikouri language = Greek languages = composer = Jick Nacassian lyricist = Rony Sofu conductor = place = 13th points = 30 place semi =… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Vi — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia