Anson’s


Anson’s
Anson’s
Rechtsform KG
Gründung 1989
Sitz Düsseldorf
Branche Textilien
Produkte Bekleidung
Website www.ansons.de

Die Anson’s Herrenhaus KG (Eigenschreibweise: ANSON’S) mit Sitz in Düsseldorf ist ein Einzelhandelsunternehmen für Herrenbekleidung. Sie bietet in derzeit 21 Niederlassungen und mit über 1000 Mitarbeitern in Deutschland Mode internationaler Marken und Designer an.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Anson’s wurde im Jahr 1989 in Essen gegründet, als kleineres, auf Herrenmode spezialisiertes Format neben dem umfassenderen Angebot der Bekleidungshäuser von Peek & Cloppenburg. Die Anson’s Herrenhaus KG ist keine Peek-&-Cloppenburg-Tochtergesellschaft, es handelt sich um ein eigenständiges Unternehmen, das vom ehemaligen Peek-&-Cloppenburg-Bereichsleiter Stefan Ziebold aufgebaut wurde. Ziebold war und ist maßgeblich am bis heute gültigen Konzept und der Firmenidee beteiligt.[1] Er war der erste Anson’s-Mitarbeiter und ist bis heute als Generalbevollmächtigter des Unternehmens zusammen mit John Cloppenburg – ein Sohn des P&C-West-Gesellschafters – für die Unternehmensausrichtung verantwortlich. Einige Anson’s-Gesellschafter gehören zur Familie der Cloppenburgs, andere Gesellschafter sind auch Gesellschafter bei Peek & Cloppenburg West. Unumstritten ist die Verflechtung beider Unternehmen. Seit dem 1. Januar 2010 intensiviert das Unternehmen die Nutzung von Zentralfunktionen von P&C. So wurde John Cloppenburg, Mitglied der Anson’s-Unternehmensleitung, zusätzlich auch zum Mitglied der Unternehmensleitung der Peek & Cloppenburg KG Düsseldorf bestellt und ist für den Einkauf HAKA Großkonfektion und KIKO für P&C und Anson’s verantwortlich.

Anson’s zählt zu den größten Abnehmern von Markenbekleidung in Europa und war z. B. maßgeblich für die Verbreitung von Ralph-Lauren-Artikeln in den 90er Jahren in Deutschland verantwortlich. Das Essener Haus wird bis heute als Stammsitz und Zentrale genutzt. Die neuste Filiale wurde 2010 in Köln-Weiden (Rhein Center) eröffnet.

Der Name des Unternehmens wird nicht englisch ausgesprochen, sondern deutsch.

Häuser und Marken

Anson’s betreibt Filialen in Berlin, Bonn, Bremen, Dortmund, Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, viermal in Hamburg, Karlsruhe, Kiel, zweimal in Köln, Krefeld, Mülheim an der Ruhr, Nürnberg, Wiesbaden, Saarbrücken und Sulzbach.

Die Herrenhäuser sind im Allgemeinen in verschiedene Abteilungen aufgeteilt: im Magazin wird ausschließlich junge Markenmode angeboten: Boss Orange, Ben Sherman, Minimum, Fred Perry, Diesel, Khujo, Gloverall, Penfield,Tommy Denim, Drykorn, Lyle & Scott, Superdry , Adidas und die eigene Hausmarke Review. Im Bereich Casual Wear bietet Anson's unter Anderem Lacoste, Tommy Hilfiger, Marc O'Polo und Hausmarken an. In vielen Häusern gibt es zusätzlich noch eine reine Polo Ralph Lauren-Abteilung, sowie eine Anzug- bzw. Exquisitabteilung, eine Jeansecke und eine G-Star- und Napapijri-Boutique.

Anson’s hat einige Eigenmarken (Abrams, Christian Berg, Four X, Paul Rosen sowie Hemlock) aufgebaut. Diese gibt es zum Teil auch bei Peek & Cloppenburg sowie bei anderen Unternehmen der Branche zu kaufen.

Personen

Einzelnachweise

  1. Anson's: Stefan Ziebold, feiert Jubiläum, Textilwirtschaft.de, abgerufen am 14. November 2010

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anson — may refer to:* Several places in the United States: ** Anson, Maine ** Anson, Texas ** Anson, Chippewa County, Wisconsin ** Anson County a county in North Carolina * A location in Singapore * Anson Chan, Hong Kong Politician * Anson Engine Museum …   Wikipedia

  • Anson — ist der Name mehrerer Personen: Anson von Lobbes, 776 800 Abt von Lobbes Cap Anson (1851 1922), US amerikanischer Baseballspieler George Anson, 1. Baron Anson (1697–1762) britischer Admiral George Anson (1769–1849), britischer General, Neffe des… …   Deutsch Wikipedia

  • Anson's — Herrenhaus KG mit Sitz in Essen ist einer der führenden Anbieter hochwertiger Herrenbekleidung in Deutschland. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Häuser und Marken 3 Personen 4 Weblinks // …   Deutsch Wikipedia

  • Anson — Anson, ME U.S. Census Designated Place in Maine Population (2000): 818 Housing Units (2000): 344 Land area (2000): 1.320599 sq. miles (3.420335 sq. km) Water area (2000): 0.088137 sq. miles (0.228274 sq. km) Total area (2000): 1.408736 sq. miles… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Anson — (spr. ännß n), George, Lord A. von Soberton, brit. Admiral, geb. 23. April 1697, gest. 6. Juni 1762, trat 1712 in die Marine, ward 1723 Fregattenkapitän und diente in den amerikanischen Gewässern. wobei er 1735 in Südcarolina die Stadt Anson… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Anson, ME — U.S. Census Designated Place in Maine Population (2000): 818 Housing Units (2000): 344 Land area (2000): 1.320599 sq. miles (3.420335 sq. km) Water area (2000): 0.088137 sq. miles (0.228274 sq. km) Total area (2000): 1.408736 sq. miles (3.648609… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Anson, TX — U.S. city in Texas Population (2000): 2556 Housing Units (2000): 1089 Land area (2000): 2.096410 sq. miles (5.429676 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 2.096410 sq. miles (5.429676 sq. km) FIPS code …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Anson [2] — Anson (spr. Änns n), 1) Grafschaft im Staate NCarolina, 30 QMl., vom Rocky u. Yadkin (od. Pedee ) Fluß begrenzt; Boden hügelig u. fruchtbar; Producte: Baumwolle u. Mais. Der Yadkinfluß bietet bedeutende Wasserkräfte dar, die namentlich zur… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Anson [1] — Anson (spr. Änns n), Georg, geb. 1697 zu Shuckborough in Staffordshire; trat früh in die englische Marine, wurde 1723 Capitän u. machte 1740–1744 einen abenteuerreichen Seekriegszug um die Welt; 1744 mit reicher Beute nach England zurückgekehrt,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Anson — (spr. Ännsn), Georg, englischer General, geb. 1797, trat früh in die schottische Füsiliergarde u. war bei Waterloo; während er seit 1818 im Parlament saß, wo er zu den Whigs gehörte, avancirte er 1825 zum Oberstlieutenant, 1838 zum Oberst u. 1851 …   Pierer's Universal-Lexikon


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.