Linie (Einheit)

Linie (Einheit)

Die Linie, auch Linea oder Liniow[1], war ein früheres Längenmaß für die Feinmechanik nach dem Maßsystem 1/10 oder ein 1/12 des zu Grunde liegenden Zolls. Das ältere System, das Duodezimalsystem, mit 1/12 vom Zoll oder 1/144 vom Fuß wurde später durch das dezimal geteilte Maßsystem abgelöst. Die Linie konnte entsprechend in die kleinere Einheit, den Punkt, geteilt werden. So waren

  • 1 Linie = 12 oder = 10 Punkte

Da der Fuß oder das Zoll in den Regionen unterschiedlich waren, wies auch die Linie unterschiedliche Werte auf. Beispiel[1] wären zu nennen:

  • 1 Rheinländische Linie = 0,00224 Meter
  • 1 spanische Linie/Linea = 0,0019 Meter
  • 1 Polnische Linie/Lininow = 0,002 Meter
  • 1 Pariser Linie = 0,00225 Meter

Die Pariser Linie setzte sich als Referenzmaß durch und es wurde mit Strich und Millimetre bezeichnet.

Bis heute wichtig ist die Pariser Linie von 2,25 mm, die noch auf diversen Messgeräten zu finden ist. Beispielsweise erfolgte nach ihr bis etwa 1950 die Pars-Einteilung auf dem Glaskörper von Libellen, von denen viele noch in Gebrauch sind. Die neueren Libellen werden hingegen in Einheiten von genau 2 mm graviert. Linien finden auch heute noch Verwendung in der Uhrmacherei, speziell bei der Bezeichnung von Uhrwerken und deren Größe (Kaliber (Uhr)).

Siehe auch

Einzelnachweis

  1. a b Johann Friedrich Krüger: Vollständiges Handbuch der Münzen, Maße und Gewicht aller Länder der Erde…, Quedlinburg/Leipzig, Verlag Gottfried Brasse, 1830, S. 158.

Wikimedia Foundation.


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»