Linie L1


Linie L1
Linie L1 „Butowskaja“
Verlauf im Stadtplan
Eröffnung: 27. Dezember 2003
Länge: 5,2 km
Anzahl Stationen: 5
Fahrtdauer gesamt: 9 Minuten
Anzahl Fahrgäste im Wochentagsdurchschnitt: 50.600

Die Butowskaja-Linie oder „Linie L1“ (russisch Бутовская линия) ist die jüngste Linie der Metro Moskau und die erste Linie der sogenannten „Light-Metro“. Sie wurde Ende 2003 in Betrieb genommen.

Inhaltsverzeichnis

Stationen

  • Uliza Starokatschalowskaja ( Улица Старокачаловская?/i), Übergang zur Station Bulwar Dmitrija Donskogo der Linie 9
  • Uliza Skobelewskaja ( Улица Скобелевская?/i)
  • Bulwar Admirala Uschakowa ( Бульвар Адмирала Ушакова?/i)
  • Uliza Gortschakowa ( Улица Горчакова?/i)
  • Buninskaja Alleja ( Бунинская Аллея?/i)

Bis auf Uliza Starokatschalowskaja sind die Stationen der Linie oberirdisch; der größte Teil der Strecke verläuft als Hochbahn.

Allgemeines

Station Uliza Skobelewskaja

Die explizite Bezeichnung als „Light-Metro“ (russisch „лёгкое метро“) ist eigentlich nicht zwingend notwendig; die Linie ist technisch völlig kompatibel mit allen sonstigen Linien des Moskauer Metronetzes und unterscheidet sich von ihnen nur dadurch, dass sie auf ein niedrigeres Fahrgastaufkommen hin angelegt ist. Entsprechend wird sie mit kürzeren Zügen als sonst befahren, die Bahnsteige sind kürzer und schmaler, die Stationen und die Strecken sind – bei der Light-Metro üblich – größtenteils oberirdisch als Hochbahn angelegt. Speziell die Butowskaja-Linie wurde gebaut, um die in den 1980er Jahren nach Moskau eingemeindete Satellitenstadt Butowo an das Moskauer Metronetz kostengünstiger anzubinden, als dies mit dem Bau bzw. Verlängerung einer herkömmlichen Metrolinie der Fall wäre. Gegenüber einer ebenfalls diskutierten Verlängerung der bestehenden Linie 9 nach Butowo hat der Bau einer Light-Linie außerdem den Vorteil, dass der Fahrgaststrom aus Butowo nicht zwingend auf eine einzige Linie fallen muss, wodurch diese schnell überlastet wäre. Mit dem gegenwärtig vorangetriebenen Bau einer Verlängerung bis Bitzewski Park soll auch ein Anschluss an die Linie 6 geschaffen werden, wodurch die Butowskaja-Linie zu einer Verteilerlinie für Fahrgäste aus Butowo und Umgebung wird.

Depot und Fahrzeuge

Station Uliza Starokatschalowskaja

Auf der Linie fahren Züge der neuen Baureihe 81-740/741, die vom russischen Hersteller Metrowagonmasch speziell für die Light-Metro entwickelt und zur Eröffnung der Linie neu ausgeliefert wurden. Die Fahrzeuge werden im Depot Warschawskoje der Linie 9 gewartet; zukünftig soll die Linie nach ihrer Verlängerung Richtung Süden ein eigenes Depot bekommen.

Ausbauplanungen

Über den ersten Bauabschnitt hinaus, der fünf Stationen umfasst, soll die Linie mittelfristig in beide Richtungen ausgedehnt werden. Durch die für 2009 geplante Errichtung der Wendegleise hinter Uliza Starokatschalowskaja soll zunächst eine Verdichtung der Zugfahrten auf der Linie ermöglicht werden. Etwa 2015 soll die wichtige Verlängerung bis Bitzewski Park mit der Umsteigemöglichkeit zur Kaluschsko-Rischskaja-Linie fertig werden. Für später ist eine Verlängerung in südliche Richtung mit drei neuen Stationen vorgesehen.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • linie — LÍNIE, linii, s.f. 1. Trăsătură simplă şi continuă (de forma unui fir) făcută pe o suprafaţă cu tocul, cu creta, cu creionul etc. ♦ (mat.) Traiectorie descrisă de un punct material într o mişcare continuă sau de intersecţia a două suprafeţe. 2.… …   Dicționar Român

  • Linie — (von lateinisch linea) steht für: Kurve (Mathematik), ein eindimensionales Objekt, umgangssprachlich Strich Abstammungslinie, in der Genetik die direkte Linie, in der Vorfahren und ihre Nachkommen genetisch miteinander verwandt sind Geodäte, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Linie 1 — ist ein Musical, das vom Berliner Grips Theater am 30. April 1986 uraufgeführt wurde. Die Musik schrieb Birger Heymann mit der Rockband No ticket, die Texte verfasste sein Freund Volker Ludwig, Regie führte Wolfgang Kolneder. 1988 wurde es von… …   Deutsch Wikipedia

  • Linie 2 — ist die Bezeichnung für: die Linie 2 der Madrider U Bahn, siehe Linie 2 (Metro Madrid) die Linie 2 der Moskauer U Bahn, siehe Samoskworezkaja Linie die Linie 2 der Pariser U Bahn, siehe Métrolinie 2 (Paris) die Linie 2 der Sankt Petersburger U… …   Deutsch Wikipedia

  • Linie 3 — steht für: die Linie 3 der Straßenbahn Bremen, siehe Linie 3 (Straßenbahn Bremen) die Linie 3 der Pariser U Bahn, siehe Métrolinie 3 (Paris) die Linie 3 der Madrider U Bahn, siehe Linie 3 (Metro Madrid) die Linie 3 der Moskauer U Bahn, siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Linie D — – Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V. Basisinformationen Unternehmenssitz Düsseldorf Webpräsenz www.linied.net Bezugsjahr 1992 Vorstand Hans Männel Wolfgang Sievers Oliver Schmidt Cars …   Deutsch Wikipedia

  • Linie A — steht für die Linie A der U Bahn Buenos Aires, siehe Linie A (Buenos Aires) die Linie A der S Bahn München, siehe Bahnstrecke Dachau–Altomünster Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben …   Deutsch Wikipedia

  • Linie — »‹gerader, gekrümmter› Strich; Strecke; Grenzlinie, Begrenzung; Umriss; Zeile; militärische Stellung, Front; regelmäßig befahrene, beflogene Verkehrsstrecke; Geschlechtslinie, Abstammungsreihe; Richtung, Parteilinie«: Das Substantiv (mhd. linie,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Linie [2] — Linie, elastische, s. Elastische Linie, Biegungslinie …   Lexikon der gesamten Technik

  • Linie — Sf std. (11. Jh.), mhd. linie, ahd. linna Entlehnung. Ist entlehnt aus l. līnea (eigentlich Leine, Schnur , also gerade wie eine ausgespannte Schnur , zu l. līnum n. Faden, Schnur, (eigentlich Flachs) . Adjektive: linear, linig; Verb: linieren.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache