Lippisch P.13a


Lippisch P.13a
Lippisch P.13a
Modellphoto der DM-1 (rechts) und P13a (links) auf Startwagen
Typ: Abfangjäger Projekt
Entwurfsland: Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich
Hersteller: Akaflieg Darmstadt / München
Erstflug: nicht geflogen
Stückzahl: 1

Die Lippisch P.13a war ein Entwurf eines neuartigen Abfangjägers in Delta-Bauweise vom Ende des Zweiten Weltkriegs.

Der Entwurf stammte von Alexander Lippisch, der neben der schwanzlosen Auslegung auch den Deltaflügel für seine Konstruktionen bevorzugte. Vorgesehen waren neuartige Antriebskonzepte mit Kohlenstaub bzw. Kohlepräparaten. Zu Versuchszwecken wurde ein Prototyp mit Hilfe von Studenten aus Darmstadt und München hergestellt. Dieser Versuchsgleiter erhielt deshalb die Bezeichnung DM 1 (Darmstadt-München 1) und verfügte über keinen Antrieb.

Noch vor der Fertigstellung wurde der Versuchsgleiter von amerikanischen Streitkräften auf dem Flugplatz Prien am Chiemsee gefunden und in die USA gebracht. Unter Federführung der amerikanischen Flugzeugfirma Consolidated Vultee Aircraft Corporation wurden von Lippisch die grundlegenden Auslegungsmerkmale auch in seinen Nachkriegskonstruktionen, wie z. B. der Convair XF-92 weiterverwendet.

Technische Daten

Kenngröße Daten der DM-1 Daten der DM-2 Daten der DM-3
Besatzung 1 Pilot 1 Pilot 1 Pilot
Länge 6,32 m 8,94 m 8,94 m
Spannweite 6,00 m 8,25 m 8,25 m
Flügelfläche ca. 19 m² - 70 m²
Höhe 3,25 m 4,12 m 4,12 m
Leermasse 375 kg - -
Startmasse 460 kg 11.500 kg -
Bewaffnung - - -
Triebwerk - 1 Walter C-Raketentriebwerk 1 Walter C-Raketentriebwerk
Höchstgeschwindigkeit 560 km/h 6000 km/h 10.000km/h

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lippisch P.13a — Maquetas del P.13a (izquierda) y DM.1 (derecha). Tipo Avión experimental Diseñado por …   Wikipedia Español

  • Lippisch P.13a — Infobox Aircraft name=Lippisch P.13a type= manufacturer= caption= designer= first flight= introduced= retired= status=Project primary user= more users= produced= number built=1 unit cost= developed from= Lippisch DM 1 variants with their own… …   Wikipedia

  • Lippisch P.13 — Infobox Aircraft name = P.13 caption = type = Bomber national origin = flag|Nazi Germany manufacturer = Messerschmitt designer = Josef Hubert first flight = introduction = retired = status = primary user = more users = produced = number built = 0 …   Wikipedia

  • Lippisch DM-1 — The Lippisch DM 1 was an unpowered glider designed to test the low speed handling of the to be developed Lippisch P.13a. The glider itself was externally similar to the P.13a, with a large delta wing and half delta vertical stabilizer, which… …   Wikipedia

  • Lippisch P.13b — The Lippisch P.13b was a World War II German ramjet powered fighter aircraft designed by Alexander Lippisch. Designed in December 1944, the P.13b was a further development of the similarly delta winged Lippisch P.13a, which was also a ramjet… …   Wikipedia

  • Lippisch dm-1 — [[Fichier: |280px]] Vue du planeur …   Wikipédia en Français

  • Lippisch DM-1 — Modèles P.13a et DM 1 …   Wikipédia en Français

  • Alexander Lippisch — Infobox Engineer image width = 150px caption = Alexander Martin Lippisch (1894 1976) name = Alexander Lippisch nationality =German birth date = November 2, 1894 birth place = Munich, German Empire death date = February 11, 1976 death place =… …   Wikipedia

  • Alexander M. Lippisch — Alexander Martin Lippisch (* 2. November 1894 in München; † 11. Februar 1976 in Cedar Rapids, (Iowa) war ein in Deutschland und in den USA tätiger Flugzeugkonstrukteur. Lippisch hatte seine ersten Erfahrungen im Segelflugbereich unter anderem als …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Lippisch — Modell der DFS 39 Messerschmitt Me 163B …   Deutsch Wikipedia