Liste bekannter Anarchisten


Liste bekannter Anarchisten

Ein Anarchist ist ein aktiver Vertreter der Anarchie oder des Anarchismus.

Diese Liste nennt Personen, die sich selbst zumindest zeitweise als Anarchisten verstanden haben, in anarchistischen Gruppen Mitglied waren, theoretische Arbeiten vorgelegt und bedeutende Taten ausgeführt haben. Vorläufer oder Wegbereiter des Anarchismus vor der Moderne sind hier nicht aufgeführt.


Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A

B

Hakim Bey

C

Noam Chomsky

D

E

F

G

Emma Goldman

H

  • Wolfgang Haug (* 1955). Verleger und Publizist.
  • Wilhelm Hasselmann (* 25. September 1844 in Bremen, † 25. Februar 1916 in New York, vormalig sozialdemokratischer Politiker, Parteiausschluss 1880, emigriert in die USA, Redakteur, sozialrevolutionärer Publizist
  • Werner Henneberger, Architekt, Anarchosyndikalist (1904–1977)
  • Émile Henry (* 1872; † 1894). Aktivist.
  • Senna Hoy eigentl. Johannes Holzmann (* 1882 in Tuchel (Westpreußen); † 1914 in Meschtscherskoje) Schriftsteller.

I

J

K

Peter Kropotkin

L

M

Louise Michel

N

O

  • Sepp Oerter (* 24. September 1870 in Straubing; † 14. Dezember 1928 in Braunschweig), Journalist und Aktivist in der anarchistischen Bewegung; später SPD, USPD und NSDAP, 1919–1920 Ministerpräsident von Braunschweig.
  • Felix Ortt, niederländischer Autor, Philosoph und christlicher Anarchist (1866−1959)
  • Ōsugi Sakae (1885–1923) bedeutendster japanischer Anarcho-Syndikalist der Taishō-Ära

P

Proudhon, gemalt von Gustave Courbet

Q

R

Reclus liest "Le Cri du Peuple" in seinem Brüsseler Garten.

S

Horst Stowasser in Berlin 2007

T


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Staatsformen — Die Artikel Liste der Staatsformen und Liste der Herrschaftsformen überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste anarchistischer Attentate — Diese Liste enthält eine Auswahl bekannter Attentate die von Personen ausgeführt wurden, die Anhänger der anarchistischen Bewegung waren und/oder sich als Anarchisten bezeichneten. Als Anfang dieser Reihe von Attentaten gilt mit dem Aufkommen des …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Attentate — Von jeher werden Attentate auf prominente einflussreiche Personen verübt. Oft sind diese Anschläge politisch motiviert und zielen auf eine für den Attentäter günstige Veränderung seiner Situation ab. Die Chronik der Attentate listet die… …   Deutsch Wikipedia

  • Anarchist — Ein Symbol anarchistischer Bewegungen Anarchismus (abgeleitet von griechisch ἀναρχία „Herrschaftslosigkeit“; Derivation aus …   Deutsch Wikipedia

  • Anarchistisch — Ein Symbol anarchistischer Bewegungen Anarchismus (abgeleitet von griechisch ἀναρχία „Herrschaftslosigkeit“; Derivation aus …   Deutsch Wikipedia

  • Libertärer Sozialismus — Ein Symbol anarchistischer Bewegungen Anarchismus (abgeleitet von griechisch ἀναρχία „Herrschaftslosigkeit“; Derivation aus …   Deutsch Wikipedia

  • Anarchismus — Das A im Kreis: Ein oft benutztes anarchistisches Symbol Anarchismus (abgeleitet von altgriech. ἀναρχία anarchia ‚Herrschaftslosigkeit‘; Derivation aus α privativum und ἀρχή arche ‚Herrschaft‘) …   Deutsch Wikipedia

  • Uwe Timm (Anarchist) — Uwe Timm im November 2008 Uwe Timm (* 5. Februar 1932 in Hamburg) ist ein deutscher Autor und Anarchist sowie Mitherausgeber der libertären Zeitschrift espero. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Verfassungssystematik — Die Artikel Liste der Staatsformen und Liste der Herrschaftsformen überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte… …   Deutsch Wikipedia

  • Uwe Timm (libertärer Autor) — Uwe Timm im Oktober 2009 Uwe Timm (* 5. Februar 1932 in Hamburg) ist ein deutscher Autor libertär orientierter Publikationen sowie Mitherausgeber der libertären Zeitschrift espero. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia