Liste der Autobahnen in Mazedonien


Liste der Autobahnen in Mazedonien
Zukünftiges Autobahnnetz Mazedoniens

Die Autobahnen in Mazedonien sind im ständigen Ausbau. Die meisten Strecken sind mautpflichtig. Gebaut und verwaltet werden die Autobahnen vom mazedonischen Verkehrsministerium. Die gesetzlich vorgegebene Höchstgeschwindigkeit liegt bei 120 km/h. 2008 besaß Mazedonien 198 Kilometer erstellte Autobahnen.

Nach Medienangaben sollen umfangreiche Konzessionen ausgeschrieben werden im November 2009. Diese sollen aufgeteilt sein in zwei Pakete und beziehen sich insbesondere auf die Ost-West-Transitachse, dem sog. Paneuropäischen Verkehrskorridor Nr. VIII.

Das „Ostpaket“ soll die M 2 umfassen (Kriva Palanka - Rankovce - Kumanovo - Romanovce), welche zwischen Kumanovo und Romanovce bereits als Autobahn besteht (diese Teilstück gehört zum Paneuropäischen Korridor X). Diesem Paket werden die bestehenden Teilstrecken Miladinovci - Skopje (bemautet) und die Umfahrung Skopje zugeschlagen (bislang kostenfrei). Zusätzlich soll Ostmazedonien besser an die Hauptstadt Skopje angebunden werden, indem von Miladovci aus Stip über Sveti Nikole direkt angebunden werden soll. Das Teilstück Stip-Kocani gehört ebenfalls zum Ostpaket, wobei momentan unklar erscheint, ob dieser Streckenverlauf als Autobahn oder gut ausgebaute Schnellstraße angedacht ist.

Das „Westpaket“ umfasst insbesondere die M 4 von Gostivar über das zukünftige Dreieck Podmolje (am Flughafen Ohrid) bis zur albanischen Grenze Kafasan sowie zur Tourismushochburg Ohrid. Zudem wird diesem Paket die Verbindung Stenkovec -Blace (Grenze zum Kosovo) hinzugefügt.

Liste der Autobahnen
M1-MKD.svg (Serbien -) Kumanovo - Miladinovci - Veles - Gevgelija - GR-A1 178,43 km
M2-MKD.svg Kumanovo (Verzweigung mit M1) - Rankovce - Kriva Palanka - Bulgarien 73,574 km
M3-MKD.svg Petrovec (Verzweigung mit M1) - Skopje - Momin Potok (Verzweigung mit M4) - Kosovo 39,65 km
M4-MKD.svg Miladinovci (Verzweigung mit M1) - Umfahrung Skopje - Tetovo - Gostivar - Kičevo - Podmolje - Struga - Albanien 193,614 km
M5-MKD.svg Podmolje (Verzweigung mit M4) - Ohrid - Resen - Bitola - Berovci - Prilep - Veles (Verzweigung mit M1) - Štip - Kočani - Delčevo - Bulgarien 310,269 km
M6-MKD.svg Štip (Verzweigung mit M5) - Radoviš - Strumica - Bulgarien 94,612 km

Inhaltsverzeichnis

M1

Die M1 ist bis auf ein in Bau befindliches, 28,8 km langes Teilstück fertiggestellt und als Autobahn befahrbar. 2007 wurde mit Serbien und Griechenland ein Vertrag unterzeichnet, welcher vorsieht, die komplette Achse Belgrad-Thessaloniki zu einer Autobahn auszubauen (vgl. Autoput)

M2

Die M2 ist bisher nur in Planung. Sie ist Teil des Paneuropäischen Verkehrskorridor Nr. VIII, welcher Albanien (Durrës und Vlora) und Bulgarien (Burgas und Warna) verbinden soll. Auf bulgarischer Seite ist der Plan von der Regierung genehmigt und soll bis 2013 weitestgehend fertiggestellt werden. Wann die Bauarbeiten auf mazedonischer Seite beginnen werden, ist ungewiss, wobei bereits einige Abschnitte als Autobahn bestehen. Auf der albanischen Seite des Korridors wurde die Achse zu einer neuen Schnellstraße ausgebaut, Teilstücke werden zu einer Autobahn ausgebaut.

M3

Die M3 ist eine gut ausgebaute Nationalstraße zum Kosovo. Sie ist eine der wichtigsten Wirtschaftsverkehrsachsen Mazedoniens.

M4

Die M4 zwischen Tetovo und Gostivar (2010)

Die M4 ist bis nach Gostivar fertig erstellt. Der andere Abschnitt bis zur Grenze von Albanien ist sie eine kurvenreiche Nationalstraße, die vor allem von Sommertouristen, die Ohrid und Struga besuchen, befahren wird.

Umfahrung Skopje

Dieses Autobahnteilstück entlastet die Innenstadt vom Schwerverkehr und verkürzt zudem die Fahrzeit auf dem Paneuropäischen Korridor Nr. VIII erheblich. Die Strecke ist 27 Kilometer lang und momentan die modernste Autobahn Mazedoniens. Sie wurde Ende Juni 2009 offiziell eröffnet.

M5

Die M5 ist mit rund 300 Kilometern die längste Nationalstraße Mazedoniens. Sie enthält aber keinen einzigen Kilometer Autobahn. Wirtschaftlich ist sie sehr wichtig, da sie den Westen und Osten Mazedoniens verbindet.

M6

Die M6 ist eine gut ausgebaute Nationalstraße die Štip und Strumica mit Bulgarien verbindet.

Autobahngebühr

Die Gebühren für die zwei bestehenden Autobahnen in Mazedonien können in bar oder mit Coupons bezahlt werden:

  • Skopje-Gostivar= 1,64 Euro/100 Denar
  • Kumanovo-Gevgelija = 2,95Euro/180 Denar
  • Großraum Skopje= keine Gebühren

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Autobahnen in Polen — Autobahnen in Polen, Stand: 26. Dezember 2008 ██ unter Verkehr ██ in Bau ██ in Planung …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Autobahnen in Albanien — Autobahnmarkierung in Albanien Geplantes Autobahnnetz Datei:Tempolimits Albanien.png Tempolimits in Albanien Das Autobahn und Natio …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Autobahnen in Serbien — Die Autobahnen in Serbien (serbisch: Аутопут / Autoput) bilden das Rückgrat des Straßenverkehrs in Serbien und sind wichtige Transitstraßen in Europa. Insgesamt sind sie fast 460 Kilometer lang, wovon der größte Teil die A1 ausmacht, die das Land …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Autobahnen in Deutschland — Die deutschen Autobahnen werden heute nach einem klaren System nummeriert. Seit Mitte der 1970er Jahre existiert ein Nummerierungssystem für Bundesautobahnen, das ungefähr vorgibt, welche Nummer eine neue Autobahn erhält. Bundesautobahnen mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Autobahnen in Großbritannien — Dies ist eine Liste aller Autobahnen in Großbritannien. Bitte beachten, dass für Großbritannien und Nordirland unterschiedliche Nummerierungsschemata existieren; siehe Straßensystem in Irland. Die Autobahnen werden durch blaue Schilder und einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Autobahnen in Slowenien — Die Autobahnen in Slowenien zählen zu den jüngsten Autobahnen in Europa. Das Autobahnnetz von Slowenien besteht derzeit aus 5 Autobahnen, die zum Teil noch im Bau stehen. Ab 2009 werden die Autobahnen A5 und A2 durchgehend befahrbar sein und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Autobahnen in Tschechien — Auf den tschechischen Autobahnen gilt Mautpflicht. PKW Fahrer müssen eine Vignette kaufen. Mautfrei sind nur einige Autobahnabschnitte im Bereich der Großstädte, sie sind mit einem blauen Autobahnschild und durchgestrichener Vignette… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Autobahnen in den Niederlanden — Die Niederlande haben mit 57,5 Kilometern den größten Anteil Autobahnkilometer pro 1000 km² in der Europäischen Union. Insgesamt besitzen die Niederlande ein Autobahnnetz von 2360 km. Die älteste niederländische Autobahn ist die A12 zwischen Den… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Autobahnen in der Slowakei — Das Autobahnnetz der Slowakei besteht (in seiner geplanten Form) im Wesentlichen aus einer von Bratislava in östlicher Richtung das gesamte Land bis zur Grenze mit der Ukraine durchziehenden Magistrale, von der weitere Autobahnen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Autobahnen in Österreich — Das österreichische Autobahn und Schnellstraßennetz Autobahnen und Schnellstraßen im Raum Wien Es gibt (Stand 20. Nov 2007) in Österreich insgesamt …   Deutsch Wikipedia