Liste der BIOS-Signaltöne


Liste der BIOS-Signaltöne
QS-Informatik

Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion Informatik eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Informatik auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen und beteilige dich an der Diskussion! (+)

Diese Liste beschreibt die möglichen Signaltöne, die von einem vom Computer-BIOS ausgegeben werden können.

Beim Start des Computers führt das BIOS einen Power On Self-Test durch. Werden dabei Fehler festgestellt, die ein Starten des Computers und eine Bildschirmausgabe eines Fehlertextes unmöglich machen, wird der Fehler durch Signaltöne, einer für den jeweiligen Fehler charakteristischen Folge von Piepstönen, über den Systemlautsprecher kenntlich gemacht.

Die Form und Bedeutung dieser Töne ist von BIOS zu BIOS unterschiedlich.

Inhaltsverzeichnis

AMI-BIOS

Fehlersignale bei AMI:

  • 1x kurz: Alles ok.
  • 1x lang: Speicherproblem, Module sitzen nicht richtig oder sind oxydiert
  • 1x lang, 1x kurz: Fehler auf dem Motherboard
  • 1x lang, 2x kurz: Videoproblem, Grafikkarte defekt oder sitzt nicht richtig; gegebenenfalls austauschen
  • 1x lang, 3x kurz: Videofehler: defekter RAM-DAC (Digital Analog Converter), der für die Umwandlung der Rechnerdaten in Videodaten zuständig ist, ist defekt; oder Monitorerkennungsprozess fehlerhaft oder Video-RAM fehlerhaft, eventuell ist der Monitor nicht angeschlossen bzw. das Kabel defekt; oder Fehler in den ersten 64KB des Speichers
  • 1x lang, 6x kurz: Fehler im Tastaturcontroller; eventuell ist dieser defekt, er kann auf dem Board ausgetauscht werden
  • 1x lang, 8x kurz: Videospeicher fehlerhaft
  • 1x lang, 9x kurz: ROM Fehler
  • 2x kurz: Parity Error: POST fehlerhaft (eine der Hardwaretestprozeduren ist fehlerhaft); den korrekten Sitz aller RAM-Module überprüfen; überprüfen ob Ihre Module ECC bzw. Paritätsprü fung unterstützen; falls der Fehler weiter besteht, vom Händler die Module überprüfen lassen.
  • 2x lang, 2x kurz: Videofehler: (entweder Checksummenfehler des Video-BIOS-ROM oder der installierte Videoadapter hat einen Fehler im Horizontalrücklauf).
  • 3x lang: Fehler im Tastatur-Interface
  • 3x kurz, 3x lang, 3x kurz: Arbeitsspeicher (RAM) defekt
  • Wiederholt kurz: Problem mit der Stromversorgung des Motherboards
  • Wiederholt lang: Sirenenton; Lüfter ausgefallen oder Lüfter hat keine Rotationsabfrage bzw. ist nicht angeschlossen. (zeigt "N/A") Temperatur zu hoch (MB/CPU). Spannung zu hoch oder zu niedrig (ggf. durch Netzteildefekt).
  • Dauerton: Speicher- oder Videoproblem, Speicher oder Grafikkarte wird nicht gefunden
Ton Beschreibung Mögliche Fehlerquellen
1x kurz Kein Fehler (Speicher-Refresh ausgefallen) (RAM, Motherboard)
1x lang Netzteilfehler Netzteil, Stromstecker am Motherboard
1x lang 2x kurz Videoproblem: Grafikarte sitzt nicht richtig oder defekt Grafikkarte
1x lang 3x kurz Grafikvideo-RAM defekt Grafikkarte
1x lang 6x kurz Tastatur-Controller defekt Tastatur-Controller auf Motherboard
1x lang 8x kurz Videospeicher fehlerhaft Videospeicher auf Grafikkarte
1x lang 9x kurz ROM-BIOS Prüfsummenfehler ROM-BIOS
2x kurz Parity konnte nicht zurückgesetzt werden RAM
3x kurz Fehler im unteren Speicherblock (erste 64kByte) RAM
3x lang Fehler im Tastatur-Interface Motherboard
3x kurz 3x lang 3x kurz RAM-Module defekt RAM
4x kurz System-Timer ausgefallen Motherboard(System-Timer)
5x kurz Prozessorfehler CPU
6x kurz Kein Speicher installiert
(alt: Bios kann nicht in Protected Mode umschalten)
RAM
(alt: Motherboard (Tastaturcontroller))
7x kurz Ausnahme-Unterbrechungs-Fehler CPU
8x kurz Anzeige-Speicher-Fehler Grafikkarte
9x kurz CMOS/ROM-Checksummen-Fehler CMOS-Batterie,CMOS
10x kurz CMOS Lesefehler Motherboard, CMOS-Clear-Jumper
11x kurz L2 Cache defekt Cache, CPU (L2 Cache heutzutage im CPU), Motherboard
kein Ton Netzfehler Netzteil, Motherboard
Sirenenton Temperatur Lüfter ausgefallen, Temperatur zu hoch (MB / CPU), Spannung zu hoch oder zu niedrig

Award-BIOS

  • 1x kurz: DRAM -Refresh ausgefallen; den korrekten Sitz aller RAM-Module überprüfen; die Takteinstellungen im BIOS überprüfen (verwenden Sie mal die Auto Configuration-Werte); eventuell alle Speichemodule mal rausnehmen und wieder einstecken (Kontaktproblem); eventuell passen auch neu eingebaute Module nicht mit den alten zusammen; falls der Fehler weiter besteht, vom Händler die Module überprüfen lassen.
  • 1x lang: POST erfolgreich beendet.
  • 1x Dauer: Netzteilfehler: Schalten Sie den PC einfach mal aus, bei ATX-PCs schalten Sie über den Schalter auf der Rückseite aus, danach starten Sie neu; tritt der Fehler weiterhin auf, muss das Netzteil ausgetauscht werden.
  • 1x lang, 1x kurz: Hauptplatinenfehler:schwerwiegender Fehler auf dem Motherboard; versuchen Sie die Überprüfung der Taktrate von CPU; bei ATX-Boards lässt sich der PC in der Regel nicht mehr über den Taster auf der Rückseite ausschalten.
  • 1x lang 2x kurz: Grafikkartenfehler: Video-ROM-BIOS-Checksumme falsch; Monitoransteuerung defekt; keine Grafikkarte gefunden.
  • 1x lang, 3x kurz: Videofehler: defekter RAM-DAC (Digital Analog Converter), der für die Umwandlung der Rechnerdaten in Videodaten zuständig ist, defekt; oder Monitorerkennungsprozess fehlerhaft oder Video-RAM fehlerhaft, eventuell ist der Monitor nicht angeschlossen bzw. das Kabel defekt.
  • 2x kurz: Parity Error:POST fehlerhaft (eine der Hardwaretestprozeduren ist fehlerhaft); den korrekten Sitz aller RAM-Module überprüfen; überprüfen ob Ihre Module ECC bzw. Paritätsprüfung unterstützen;falls der Fehler weiter besteht, vom Händler die Module überprüen lassen.
  • 2x lang, 2x kurz: Videofehler: (entweder Checksummenfehler des Video-BIOS-ROM oder der installierte Videoadapter hat einen Fehler im Horizontalrücklauf).
  • 3x kurz: Base 64 KB Memora Failure: Basis-Speicher defekt, RAM-Fehler innerhalb der ersten 64 KB; den korrekten Sitz aller RAM-Module überprüfen, falls der Fehler weiter besteht, vom Händler die Module überprüfen lassen; wer ein SDRAM Modul verwendet muss gegebenenfalls das Ganze austauschen; überprüfen Sie vorher aber ob das Speichertiming korrekt eingestellt ist.
  • 3 kurz 3 lang 3 kurz: Arbeitsspeicher defekt
  • 4x kurz: Timer not Operational: System-Timer (Timer 1) eventuell Akku/Batterie defekt; tauschen Sie die Speicherbausteine und überprüfen Sie die RAM-Einstellungen; gegebenenfalls ist ein Mainboardtausch fällig.
  • 5x kurz: Prozessor Error: Prozessor defekt; Video-Speicher; versuchsweise den PC aus/einschalten; eventuell übertakteter Prozessor; ungenügende Kühlung; eventuell Grafikkartenproblem; Prozessor vom Händler überprüfen lassen.
  • 6x kurz: 8042 Gate A20 Failure: Tastatur-Controller defekt (8042-Baustein/ A20 Gate). Prozessor kann nicht in den Protected Mode schalten; Chip auf dem Board überprüfen, ist er eingelötet müssen Sie das Board austauschen.
  • 7x kurz: Prozessor Exception Interrupt Error:Virtual Mode Ausnahmefehler (CPU hat einen Interruptfehler generiert); Takteinstellung der CPU überprüfen und ggf. Übertaktung zurücknehmen; wegen eventueller Kontaktprobleme den Sitz der CPU im Sockel überprüfen; den Prozessor vom Händler überprüfen lassen.
  • 8x kurz: Display Memory Read/Write Error: Videospeicher nicht ansprechbar; Grafikkarte defekt oder nicht eingebaut (kein fataler Fehler); gegebenenfalls austauschen; eventuell übertakteter ISA-Bus.
  • 9x kurz: ROM-Checksum Error: ROM-BIOS-Checksumme nicht korrekt, EPROM, EEPROM oder Flash-ROM-Baustein defekt, BIOS defekt oder nicht korrekt ge-updated; bei diesem Fehler hilft Ihnen nur der Boardhersteller; eventuell ist aber auch der Fehler im eigenen BIOS Ihrer Karten zu finden.
  • 10x kurz: CMOS Shutdown Register Read/Write Error: CMOS kann nicht gelesen/geschrieben werden Hauptplatine ist defekt und muss getauscht werden.
  • 11x kurz: Cache Error / external Cache Bad: L2-Cache auf dem Mainboard defekt; gesockelte Module erst auf korrekten Sitz überprüfen; das Modul ist defekt und muss getauscht werden; Auf neueren Boards ist der Cache integriert und damit muss das Board ersetzt werden.

Ab Ver. 6.0 (Zusammenschluss von Phoenix und Award), gleiche Fehlersignale für Phoenix-Award BIOS.

Ton Beschreibung Mögliche Fehlerquellen
1x kurz Kein Fehler
2x kurz unbestimmter Fehler, Fehler wird auf Monitor angezeigt
1x lang Speicherproblem RAM
1x lang, 1x kurz Fehler auf dem Motherboard Motherboard
1x lang, 2x kurz Fehler in der Grafikkarte Grafikkarte
1x lang, 3x kurz Fehler im Tastaturcontroller (ab Ver. 3.03) Tastatur, Motherboard
1x lang, 3x kurz Fehler in der Grafikkarte (ab Ver. 4.5) Grafikkarte
1x lang, 9x kurz ROM Fehler
3x lang Fehler im Tastaturinterface (3270) Tastatur, Motherboard
4x lang Fehler der Lüfter-Temperaturregelung Geregelter Lüfter
Dauerton Speicher oder Videoproblem Speicher oder Grafikkarte nicht gefunden
Wiederholt kurz Motherboard Stromversorgung
Sirenenton Lüfterausfall, Temperatur zu hoch, Spannungs hoch/niedrig Lüfter, Netzteil
Sporadischer Ping, Pong-Beep CPU-Spannung, CPU-Lüfter CPU-Spannungseinstellung, CPU-Lüfter
10 Sek. Dauerton - AUS CPU-Lüfter Ausfall/-Drehzahl Lüfter, BIOS Einstellung

Phoenix-BIOS

Ton Beschreibung Mögliche Fehlerquellen
1x 1x 3x kurz CMOS-Fehler schreiben/lesen CMOS
1x 1x 4x kurz BIOS ROM-Checksummenfehler BIOS-Batterie, BIOS
1x 2x 1x kurz Systemtimer defekt Motherboard
1x 2x 2x kurz DMA-Kontroller defekt Motherboard
1x 3x 1x kurz DRAM/Motherboard defekt Motherboard
1x 3x 3x kurz 64-KB-Speicherchip defekt RAM
1x 3x 4x kurz 64-KB-Logikchip-Fehler RAM
1x 4x 1x kurz 64-KB-Adressleitung defekt RAM
1x 4x 2x kurz 64-KB-Parity-Fehler RAM
1x 2x kurz Checksummenfehler im Option-ROM BIOS Batterie, BIOS
2x kurz RAM defekt RAM
3x 1x 1x kurz Master-DMA-Register defekt Motherboard
3x 1x 2x kurz Slave-DMA-Register defekt Motherboard
3x 1x 3x kurz Master-Interrupt-Register defekt Motherboard
3x 1x 4x kurz Slave-Interrupt-Register defekt Motherboard
3x 2x 4x kurz Tastatur-Kontroller defekt Tastatur, Motherboard
3x 3x 4x kurz Grafikkartenspeicher defekt Grafikkarte
3x 4x 1x kurz Grafikkarten-Initialisierungsfehler Grafikkarte
3x 4x 2x kurz Grafikkarten-Kontroller defekt Grafikkarte
4x 2x 1x kurz Timer-Interrupt fehlerhaft Motherboard
4x 2x 2x kurz Shutdown-Funktion fehlerhaft Motherboard
4x 2x 4x kurz Interrupt im Protected Mode Motherboard, BIOS
4x 3x 1x kurz DRAM-Fehler oberhalb 64 KB RAM
4x 3x 3x kurz Timer defekt Motherboard
4x 3x 4x kurz Echtzeituhr defekt Motherboard
4x 4x 1x kurz Serieller Port defekt Motherboard
4x 4x 2x kurz Paralleler Port defekt Motherboard
4x 4x 3x kurz Co-Prozessor-Fehler Motherboard (Co-Prozessor)

IBM-BIOS

Ton Beschreibung Mögliche Fehlerquellen
1x kurz Kein Fehler
2x kurz unbestimmter Fehler, Fehler wird auf Monitor angezeigt
1x lang 1x kurz Fehler auf dem Motherboard Motherboard
1x lang 2x kurz Grafikkarten- oder Motherboardfehler Grafikkarte/ Motherboard
1x lang 3x kurz Grafikkarten Fehler Grafikkarte
1x lang 3x kurz 1x lang Grafikkarten Fehler Grafikkarte
3x lang Tastatur-Interface-Fehler Tastatur, Motherboard
Dauerton Netzteilfehler Netztteil, Stromstecker am Motherboard
wiederholt kurz Netzteilfehler Netztteil, Stromstecker am Motherboard
wiederholt lang RAM-Fehler RAM

MR-BIOS

"T" = Tiefer Ton

"H" = Hoher Ton

"-" = Pause

Ton Beschreibung Mögliche Fehlerquellen
TH-TTT BIOS ROM-Checksummenfehler BIOS, BIOS-Batterie
TH-HTT Fehler des DMA-Seitenregisters Motherboard
TH-THT Fehler im Tastaturcontrollers (Selbsttest) Mainboard (Tastaturcontroller)
TH-HHT Fehler in der Speicher-Refresh-Logik RAM
TH-TTH Fehler im DMA-Kontroller (Master) Mainboard
TH-HTH Fehler im DMA-Kontroller (Slave) Mainboard
TH-TTTT Fehler in der Speicherbank (Mustertest) RAM
TH-HTTT Fehler in der Speicherbank (Paritätslogik) RAM
TH-THTT Fehler in der Speicherbank (Paritätsfehler) RAM
TH-HHTT Fehler in der Speicherbank (Fehler Datenbus) RAM, Mainboard
TH-TTHT Fehler in der Speicherbank (Fehler Adressbus) RAM
TH-HTHT Fehler in der Speicherbank (Lesefehler) RAM
TH-THHT Fehler in der Speicherbank (Lese-/Schreibfehler) RAM
TH-HHHT Fehler im Interrupt-Controller (Master-8259-Port 21h) Mainboard
TH-TTTH Fehler im Interrupt-Controller (Slave-8259-Port A1h) Mainboard
TH-HTTH Fehler im Interrupt-Controller (Master-8259-Port 20h) Mainboard
TH-THTH Fehler im Interrupt-Controller (Slave-8529-Port A0h) Mainboard
TH-HHTH Fehler im Interrupt-Controller (Adressfehler Port 20h/A0h) Mainboard
TH-TTHH Fehler im Interrupt-Controller (Master-8259-Port 20h) Mainboard
TH-HTHH Fehler im Interrupt-Controller (Slave-8259-Port A0h) Mainboard
TH-THHH Fehler im System-Timer (8254, Kanal 0 - IRQ0) Mainboard
TH-HHHH Fehler im System-Timer (8254, Kanal 0) Mainboard
TH-TTTTH Fehler im System-Timer (8254, Kanal 2) Mainboard
TH-HTTTH Fehler im System-Timer (8254, OUT2) Mainboard
TH-THTTH Fehler des CMOS-RAM (Lese- und Schreibtest) BIOS
TH-HHTTH Fehler in der Echtzeituhr Mainboard
TH-TTHTH Checksummen-/Speicherfehler der Grafikkarte Grafikkarte
TH-HTHTH Fehler im Tastaturkontroller Mainboard
TH-THHTH Paritätsfehler des Speichers RAM
TH-HHHTH Fehler in einem E/A-Kanal Mainboard
TH-TTTHH Testfehler des Gate-A20 (8042-Timeout) Mainboard
TH-HTTHH Gate-A20 blockiert im OFF Status (A20=0) Mainboard
TH-THTHH Echtzeituhr wird nicht aktualisiert Mainboard

Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BIOS — Flash ROM mit Award BIOS AMIBIOS Das BIOS (von englisch „basic input/output system“ …   Deutsch Wikipedia

  • Systemlautsprecher — Der PC Lautsprecher ist die Standard Soundausgabe in IBM kompatiblen PCs, dessen eingebauter Lautsprecher. Bevor ungefähr 1990 Soundkarten populär wurden, war er die einzige Möglichkeit, auf einem PC Töne und Klänge zu erzeugen. Zwischenstufen… …   Deutsch Wikipedia

  • POST (Computer) — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Der Power On Self Test (POST) ist ein Selbsttest nach dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Power On Self-Test — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Der Power On Self Test (POST) ist ein Selbsttest nach dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Booten — Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion Informatik eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Informatik auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Hilf… …   Deutsch Wikipedia

  • power-on self-test — Der POST (von englisch power on self test) ist ein Selbsttest nach dem Einschalten des Computers – ein Vorgang, den der Computer beim Hochfahren durchläuft, um zu prüfen, ob die grundlegenden Komponenten des PCs funktionsfähig sind.… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.