Liste der Mitglieder der Länderkammer der DDR (1. Wahlperiode)


Liste der Mitglieder der Länderkammer der DDR (1. Wahlperiode)

Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder der Länderkammer der DDR in ihrer 1. Wahlperiode von 1950 bis 1954.

Die Länderkammer der DDR konstituierte sich am 9. November 1950 in Berlin. Die Anzahl der Abgeordneten wurde durch die Hinzunahme der Fraktionen von DBD, NDPD, FDGB, VVN, DFD, FDJ,SDA, VdgB und Genossenschaften auf 50 erhöht. Hinzu kamen noch 13 Berliner Vertreter.

Zusammensetzung nach Fraktionen

Fraktion Sitze der DDR-Vertreter Sitze der Berliner Vertreter Sitze gesamt
SED 16
CDU 7 2 9
LDPD 7 2 9
NDPD 5
DBD 4
FDGB 6
FDJ 3
DFD 3
VVN 1 1 2
Kulturbund 2
Genossenschaften 2
VdgB 1
SDA 1 1
gesamt 50 13 63

Zusammensetzung nach Ländern

Land Sitze
Mecklenburg 7
Brandenburg 9
Sachsen-Anhalt 11
Sachsen 13
Thüringen 10
gesamt 50
Berlin mit beratender Stimme 13

Präsidium

  • Präsident der Länderkammer
    Reinhold Lobedanz (CDU)
  • Stellvertreter des Präsidenten
    Diedrich Besler (DBD)
    August Frölich (SED)
    Erich Hagemeier (LDPD)
    Hans Luthardt (NDPD)
  • Beisitzer im Präsidium
    Hilde Luksch (DFD)
    Ingeborg Niemand (FDGB)

Abgeordnete[1]

Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Name Fraktion Land Anmerkungen
Adler, IlseIlse Adler FDGB Sachsen-Anhalt
Becker, MarthaMartha Becker VVN Sachsen
Bergmann, HerthaHertha Bergmann FDJ Sachsen
Besler, DiedrichDiedrich Besler DBD Brandenburg
Blank, Paul-ErichPaul-Erich Blank LDPD Thüringen
Brauer, FritzFritz Brauer CDU Brandenburg
Broßmann, CarlCarl Broßmann CDU Sachsen-Anhalt
Buder, HertaHerta Buder SED Sachsen-Anhalt
Chwalek, MarthaMartha Chwalek Berlin
Crimmann, AlfredAlfred Crimmann CDU Thüringen kein Landtagsmandat, aus Arnstadt
Daub, PhilippPhilipp Daub SED Sachsen-Anhalt
Döring, WilhelmWilhelm Döring LDPD Thüringen
Ermer, RuthRuth Ermer Genossenschaften Sachsen
Eyermann, RichardRichard Eyermann SED Thüringen
Egbert von Frankenberg und Proschlitz NDPD Thüringen 1951 Rückgabe des Mandats wegen Nachrückens in die Volkskammer
Friedländer, Hans-JoachimHans-Joachim Friedländer DBD Mecklenburg
Frölich, AugustAugust Frölich SED Thüringen
Gast, WernerWerner Gast CDU Thüringen
Geschke, OttomarOttomar Geschke VVN Berlin
Gottfried, KarlKarl Gottfried CDU Sachsen
Grobbel, KarlKarl Grobbel CDU Brandenburg am 14. August 1953 von seinen Parteiämtern entbunden
Grope, HelfriedHelfried Grope NDPD Sachsen-Anhalt
Gutsche, HeinzHeinz Gutsche Berlin
Hagemeier, ErichErich Hagemeier LDPD Sachsen-Anhalt
Haufe, KurtKurt Haufe SED Sachsen
Heilmann, Friedrich-WilhelmFriedrich-Wilhelm Heilmann SED Thüringen Mitglied bis 1952
Heimstädt, OttoOtto Heimstädt Kulturbund Sachsen-Anhalt
Henze, MartinMartin Henze CDU Sachsen-Anhalt
Herbel, ElseElse Herbel DFD Brandenburg
Hilzheimer, ErnstErnst Hilzheimer LDPD Mecklenburg
Hintze, WernerWerner Hintze CDU Berlin
Jaskola, GerhardGerhard Jaskola CDU Sachsen
Kohler, HansHans Kohler Berlin
Lehmann, WilliWilli Lehmann FDGB Berlin
Leibig, KlaraKlara Leibig NDPD Sachsen
von Lenski, ArnoArno von Lenski NDPD Berlin
Leymann, JuliusJulius Leymann SED Berlin
Lobedanz, ReinholdReinhold Lobedanz CDU Mecklenburg
Lohrisch, Hans Hans Lohrisch NDPD Brandenburg am 16. November 1951 vom Landtag Brandenburg nachgewählt für den Abg. Luthardt
Luksch, HildaHilda Luksch DFD Sachsen
Luthardt, HansHans Luthardt NDPD Brandenburg/Thüringen stellvertretender Präsident
Fraktionsvorsitzender
Mannsfeld, ErnstErnst Mannsfeld LDPD Sachsen im Herbst 1953 verstorben
Meier, ErnaErna Meier DBD Sachsen-Anhalt für den Abg. Rothe nachgerückt
Otto Meier SED Brandenburg
Mühlmann, CarlCarl Mühlmann LDPD Brandenburg
Munter, ArnoldArnold Munter SDA Berlin
Müller, FelixFelix Müller Kulturbund Berlin
Alfred Naumann LDPD Sachsen
Neddermeyer, RobertRobert Neddermeyer VdgB Brandenburg
Niemand, IngeborgIngeborg Niemand FDGB Brandenburg
Raabe, MartinMartin Raabe FDGB Sachsen
Hermann Rothe DBD Sachsen-Anhalt im Frühjahr 1952 verstorben
Schahn, MargareteMargarete Schahn SED Brandenburg
Schlosser, WalterWalter Schlosser SED Sachsen
Schmidt, MartinMartin Schmidt Berlin
Schmidt, WaldemarWaldemar Schmidt SED Berlin
Schröder, MichaelMichael Schröder SED Sachsen-Anhalt
Wilhelm Schröder DBD Thüringen
Reinhold Schwarz LDPD Berlin im Frühjahr 1952 verstorben
Steigleder, PaulPaul Steigleder NDPD Mecklenburg
Störmer, HelmutHelmut Störmer SED Thüringen
Suhrbier, MaxMax Suhrbier LDPD Mecklenburg
Weidauer, WalterWalter Weidauer SED Sachsen
Wolff, PaulPaul Wolff Berlin
Wulf, UrselUrsel Wulf FDJ Mecklenburg

Anmerkungen

  1. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Quelle

Literatur

  • Peter Joachim Lapp.Die Volkskammer der DDR.Opladen.1975

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Mitglieder der Provisorischen Länderkammer der DDR — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder der Provisorischen Länderkammer der DDR (1949 1950). Die Provisorische Länderkammer der DDR konstituierte sich am 11. Oktober 1949 in Berlin. Sie wurde am 9. November 1950 offiziell in… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Studentenverbindungen — Die Geschichte der Studentenverbindungen ist eng verknüpft mit der Geschichte der Universitäten. Der Artikel beschreibt die Geschichte der Verbindungen seit den frühen Anfängen an den mittelalterlichen Universitäten, konzentriert sich aber auf… …   Deutsch Wikipedia

  • MdV — Tagung der Volkskammer der DDR unter Leitung von Hans Jendretzky im Plenarsaal des Palastes der Republik in Ost Berlin, November 1989 …   Deutsch Wikipedia

  • Volkskammer — Tagung der Volkskammer der DDR unter Leitung von Hans Jendretzky im Plenarsaal des Palastes der Republik in Ost Berlin, November 1989 …   Deutsch Wikipedia