Liste der Rektoren der Universität Halle (Saale)


Liste der Rektoren der Universität Halle (Saale)

Die Liste der Rektoren der Universität Halle (Saale) führt die für die Leitung des Rektorats Verantwortlichen von der Gründung der Universität Halle 1694 bis zum heutigen Tag auf. Bei der Stiftung der Universität Halle hatte es sich der Stifter vorbehalten, das Rektorat selbst zu übernehmen, oder dieses einer anderen fürstlichen oder Standesperson als Rector magnificentissimus zu übertragen. Demnach wurden dazu Friedrich Wilhelm (1694–1705), Philipp Wilhelm (1705–1711), Friedrich Wilhelm (1712–1715) und der Markgraf Karl (1715–1718) ernannt. Der König erklärte hierauf durch Erlass vom 5. Juni 1718, dass es unnötig sei, fernerhin einen Rector magnificentissimus zu ernennen, worauf diese Würde nicht wieder verliehen wurde. Von der Stiftung an bis 1808 war für die dienstführenden Rektoren die Amtsbezeichnung Prorektor üblich. 1808 wurde den Kanzler Niemeyer zum Rector perpetuus ernannt.

Durch Erlass vom 12. Dezember 1816 No. 1197 wurde gestattet, den Titel Prorektor wieder zu führen. Derselbe wurde indes durch die Universitätsstatuten vom 24. April 1854 § 5 in den eines Rektors verändert. Die Amtszeit eines Prorektors währte vom 12. Juli des Amtsjahres bis zur Übergabe an den neuen Prorektor im Folgejahr. Von 1735 bis 1742 hatte die Universität Halle halbjährige Prorektorate, die sich an die Semesterzeit vom 12. Juli bis zum 12. Januar als Hintersemester (nachfolgend als HS bezeichnet) und vom 12. Januar bis zum 12. Juli als Vordersemester (nachfolgend VS bezeichnet) erstreckten. Mit der Vereinigung der Universität Halle 1817 mit der Universität Wittenberg, findet die Liste der Rektoren der Universität Wittenberg hier ihren Fortgang.

Inhaltsverzeichnis

17. Jahrhundert

Siegel der alten Universität Halle

1694–1699

Amtszeit Name Anmerkung
1694–1695 Johann Wilhelm Baier (Theologe) theol.
1695–1696 Samuel Stryck jur.
1696–1697 Friedrich Hoffmann med.
1697–1698 Christoph Cellarius phil.
1698–1699 Joachim Justus Breithaupt theol.
1699–1700 Heinrich Bode (Bodinus) jur.

18. Jahrhundert

1700–1719

Amtszeit Name Anmerkung
1700–1701 Georg Ernst Stahl med.
1701–1702 Johann Franz Buddeus phil.
1702–1703 Paul Anton theol.
1703–1704 Samuel Stryck jur.
1704–1705 Johannes Sperlette phil.
1705–1706 Johann Peter von Ludewig jur.
1706–1707 Friedrich Hoffmann med.
1707–1708 Joachim Justus Breithaupt theol.
1708–1709 Christian Thomasius jur.
1709–1710 Heinrich Bode (Bodinus) jur.
1710–1711 Georg Ernst Stahl med.
1711–1712 Johann Samuel Stryck jur.
1712–1713 Johann Heinrich Michaelis theol.
1713–1714 Paul Anton theol.
1714–1715 Johannes Sperlette phil.
1715–1716 Johann Friedemann Schneider phil.
1716–1717 August Hermann Francke theol.
1717–1718 Johann Peter von Ludewig jur.
1718–1719 Friedrich Hoffmann med.
1719–1720 Nikolaus Hieronymus Gundling phil.

1720–1739

Amtszeit Name Anmerkung
1720–1721 Christian Wolff phil.
1721–1722 Joachim Lange theol.
1722–1723 Justus Henning Boehmer jur.
1723–1724 Johann Heinrich Michaelis theol.
1724–1725 Christian Benedikt Michaelis phil.
1725–1726 Johann Friedemann Schneider phil.
1726–1727 Michael Alberti med.
1727–1728 Johann Peter von Ludewig jur.
1728–1729 Friedrich Hoffmann med.
1729–1730 Nicolaus Hieronymus Gundling
Johann Peter von Ludewig
phil. † 9. Dezember 1729
jur.
1730–1731 Joachim Lange theol.
1731–1732 Simon Peter Gasser jur.
1732–1733 Justus Henning Boehmer jur.
1733–1734 Johann Heinrich Michaelis theol.
1734–1735 Johann Gottlieb Heineccius jur.
1735 (HS) Johann Joachim Lange phil.
1736 (VS) Jacob Gabriel Wolff jur.
1736 (HS) Christian Benedikt Michaelis theol. et phil.
1737 (VS) Karl Gottlieb Knorre jur.
1737 (HS) Michael Alberti med.
1738 (VS) Johann Gerhard Schlitte jur.
1738 (HS] Justus Henning Boehmer jur.
1739 (VS) Gotthilf August Francke theol.
1739 (HS) Johann Peter von Ludewig jur.

1740–1759

Amtszeit Name Anmerkung
1740 (VS) Friedrich Hoffmann med.
1740 (HS) Johann Juncker med.
1741 (VS) Johann Joachim Lange theol.
1741 (HS) Christian Wolff phil.
1742–1–1743 Simon Peter Gasser jur.
1743–1744 Martin Schmeitzel jur.
1744–1745 Daniel Strähler phil.
1745–1746 Andreas Elias Büchner med.
1746–1747 Friedrich Wiedeburg phil.
1747–1748 Theodor Christoph Ursinus phil.
1748–1749 Siegmund Jakob Baumgarten theol.
1749–1750 Johann Joachim Lange phil.
1750–1751 Johann Heinrich Callenberg theol.
1751–1752 Jacob Gabriel Wolff jur.
1752–1753 Christian Benedikt Michaelis theol. et phil.
1753–1754 Michael Alberti med. et phil.et phys.
1754–1755 Johann Tobias Carrach jur.
1755–1756 Johann Juncker med.
1756–1757 Philipp Adolf Boehmer med.
1757–1758 Johann Friedrich Stiebritz phil.
1758–1759 Andreas Elias Büchner med.
1759–1760 Georg Friedrich Meier phil.

1760–1779

Amtszeit Name Anmerkung
1760–1761 Johann Joachim Lange math.et mineralog.
1761–1762 Johann Salomon Semler theol.
1762–1763 Philipp Jakob Heisler jur.
1763–1764 Johann Tobias Carrach jur.
1764–1765 Johann Andreas von Segner mat.et phys.et med.
1765–1766 Philipp Adolf Boehmer med.
1766–1767 Johann Friedrich Stiebritz phil.
1767–1768 Andreas Elias Büchner med.
1768–1769 Georg Friedrich Meier phil.
1769–1770 Friedrich Christian Juncker med.
1770–1771 Johann Salomon Semler theol.
1771–1772 Ernst Christian Westphal jur.
1772–1773 Philipp Jakob Heisler jur.
1773–1774 Johann August Nösselt theol.
1774–1775 Johann Friedrich Gruner theol.et hist. et päd.
1775–1776 Karl Friedrich Pauli jur. et hist.
1776–1777 Karl Friedrich Pauli jur. et hist.
1778–1779 Johann Christian Foerster phil.
1779–1780 Adam Nietzki med.

1780–1799

Amtszeit Name Anmerkung
1780–1781 Philipp Jakob Heisler jur.
1781–1782 Johann August Nösselt theol.
1782–1783 Johann Christian Woltaer jur.
1783–1784 Johann Ludwig Schulze theol. et phil.
1784–1785 Johann Ludwig Schulze theol. et phil.
1785–1786 Johann Christian Foerster phil.
1786–1787 Johann August Eberhard phil.
1787–1788 Matthias Christian Sprengel phil.
1788–1789 Philipp Friedrich Theodor Meckel med.
1789–1790 Johann Salomon Semler theol.
1790–1791 Johann Reinhold Forster phil.
1791–1792 Johann Christian Woltaer jur.
1792–1793 Georg Christian Knapp theol.
1793–1794 August Hermann Niemeyer theol.
1794–1795 Johann Christian Foerster phil.
1795–1796 Johann August Eberhard phil.
1796–1797 Matthias Christian Sprengel phil.
1797–1798 Georg Simon Klügel phil.
1798–1799 Johann Christoph Krause phil.
1799–1800 Matthias Christian Sprengel phil.

19.Jahrhundert

1800–1817

Amtszeit Name Anmerkung
1800–1801 Philipp Friedrich Theodor Meckel med.
1801–1802 Ludwig Heinrich von Jakob phil.
1802–1803 Ludwig Heinrich von Jakob phil.
1803–1804 Ludwig Heinrich von Jakob phil.
1804–1805 Johann August Eberhard phil.
1805–1806 Johann Gebhard Ehrenreich Maass phil.
1806–1807 Johann Gebhard Ehrenreich Maass phil.
1808–1815 August Hermann Niemeyer theol.
1816–1817 Johann Gebhard Ehrenreich Maass phil.

1817–1839

Doppelsiegel der Universität Halle-Wittenberg

Als Universität Halle-Wittenberg.

Amtszeit Name Anmerkung
1817–1818 Johann Gottfried Gruber phil.
1818–1819 Johann Gottfried Gruber phil.
1819–1820 Johann Gottfried Gruber phil.
1820–1821 Johann Gottfried Gruber phil.
1821–1822 Johann Gebhard Ehrenreich Maass phil.
1822–1823 Johann Gebhard Ehrenreich Maass phil.
1823–1824 Wilhelm Gesenius theol.
1824–1825 Ludwig Heinrich von Jakob phil.
1825–1826 Ludwig Heinrich von Jakob phil.
1826–1827 Gottlieb Wilhelm Gerlach phil.
1827–1828 Christian Friedrich Mühlenbruch jur.
1828–1829 Christian Friedrich Mühlenbruch jur.
1829–1830 Friedrich Bluhme jur.
1830–1831 Johann Gottfried Gruber phil.
1831–1832 August Wilhelm Heffter jur.
1832–1833 Ludwig Wilhelm Anton Pernice jur.
1833–1834 Ludwig Wilhelm Anton Pernice jur.
1834–1835 Ernst Friedrich Germar phil.
1835–1836 Johann Friedrich Gottfried Eiselen phil.
1836–1837 Gottlieb Wilhelm Gerlach phil.
1837–1838 Ernst Adolf Theodor Laspeyres jur.
1838–1839 Ernst Adolf Theodor Laspeyres jur.
1839–1840 Ludwig Wilhelm Anton Pernice jur.

1840–1859

Amtszeit Name Anmerkung
1840–1841 Johann Gottfried Gruber phil
1841–1842 Gottfried Bernhardy phil
1842–1843 Gottfried Bernhardy phil
1843–1844 Ludwig Wilhelm Anton Pernice jur.
1844–1845 Johann Friedrich Gottfried Eiselen phil.
1845–1846 Johann Samuel Eduard d’Alton med.
1846–1847 Johann Friedrich Gottfried Eiselen phil.
1847–1848 Alfred Wilhelm Volkmann med.
1848–1849 Moritz Hermann Eduard Meier phil.
1849–1850 Moritz Hermann Eduard Meier phil.
1850–1851 Alfred Wilhelm Volkmann med.
1851–1852 Johann Friedrich Gottfried Eiselen phil.
1852–1853 Johann Friedrich Gottfried Eiselen phil.
1853–1854 Heinrich Leo phil.
1854–1855 Heinrich Leo phil.
1855–1856 Karl Georg Bruns jur.
1856–1857 Karl Georg Bruns jur.
1857–1858 Karl Bernhard Moll theol.
1858–1859 Johann Heinrich Friedrich Karl Witte jur.
1859–1860 Johann Eduard Erdmann phil.

1860–1879

Amtszeit Name Anmerkung
1860–1861 Otto Göschen jur.
1861–1862 Justus Ludwig Jacobi theol.
1862–1863 Alfred Wilhelm Volkmann med.
1863–1864 Heinrich Girard phil.
1864–1865 Heinrich Eduard Heine phil.
1865–1866 Heinrich Dernburg jur.
1866–1867 Willibald Beyschlag theol.
1867–1868 Hermann Ulrici phil.
1868–1869 Hermann Knoblauch phil.
1869–1870 Hermann Knoblauch phil.
1870–1871 Hermann Knoblauch phil.
1871–1872 Konstantin Schlottmann theol.
1872–1873 Rudolf Haym phil.
1873–1874 August Anschütz jur.
1874–1875 Heinrich Hermann Fitting philol.
1875–1876 Heinrich Keil hist.
1876–1877 Ernst Dümmler phil.
1877–1878 Julius Köstlin theol.
1878–1879 Richard von Volkmann med.
1879–1880 Ernst von Meier jur.

1880–1899

Amtszeit Name Anmerkung
1880–1881 Robert Olshausen med.
1881–1882 Eduard Riehm theol.
1882–1883 Heinrich Keil phil.
1883–1884 Alfred Boretius jur.
1884–1885 Theodor Ackermann med.
1885–1886 Johannes Conrad phil.
1886–1887 Wilhelm Dittenberger phil.
1887–1888 Martin Kähler theol.
1888–1889 Gustav Lastig jur.
1889–1890 Eduard Hiller phil.
1890–1891 Julius Bernstein med.
1891–1892 Gregor Kraus phil.
1892–1893 Hermann Ferdinand Julius Hering theol.
1893–1894 Willibald Beyschlag theol.
1894–1895 Franz von Liszt jur.
1895–1896 Gustav Droysen hist.
1896–1897 Carl Joseph Eberth med.
1897–1898 Jacob Volhard chem.
1898–1899 Emil Kautzsch theol.
1899–1900 Edgar Löning jur.

20. Jahrhundert

1900–1919

Amtszeit Name Anmerkung
1900–1901 Richard Pischel philolog.
1901–1902 Hermann Suchier theol.
1902–1903 Erich Haupt theol.
1903–1904 Rudolf Stammler phil.
1904–1905 Theodor Lindner hist.
1905–1906 Hermann Schmidt-Rimpler med.
1906–1907 Carl Robert archäl.
1907–1908 Friedrich Loofs hist.
1908–1909 Georg Wissowa hist.
1909–1910 August Finger jur.
1910–1911 Albert Wangerin math.
1911–1912 Johann Veit med.
1912–1913 Philipp Strauch phil.
1913–1914 Ferdinand Friedrich Wilhelm Kattenbusch med.
1914–1915 August Gutzmer math.
1915–1916 Otto Kern philolog. et arch.
1916–1917 Adolf Schmidt (1865–1918) med.
1917–1918 Wilhelm Lütgert theol.
1918–1919 Carl Brockelmann phil.
1919–1920 Alfred Denker med.

1920–1945

Amtszeit Name Anmerkung
1920–1921 Paul Menzer phil.
1921–1922 Ernst von Stern philolog. et arch.
1922–1923 Ernst von Dobschütz theol.
1923–1924 Ernst von Stern philolog. et arch.
1924 Ernst von Dobschütz theol., 28. April bis 12. Juli
1924–1925 Franz Schieck med.
1925 Ernst von Dobschütz theol., 1. April bis 12. Juli
1926–1927 Valentin Haecker Zoologe
1927–1928 Theodor Ziehen Psychiater und Philosoph
1928–1929 Friedrich Voelcker med.
1929–1930 Otto Eissfeldt theol.
1930–1932 Gustav Aubin jur. et oec.
1932–1933 Gustav Frölich agr.
1933 Hermann Stieve med., 5. Mai bis 18. November
1933–1934 Hans Hahne med. et hist.
1934–1936 Emil Woermann Agrarökönom
1936–1944 Johannes Weigelt Geologe
1945 Wilhelm Wagner med., 1. Januar bis Mai

1945–2000

Amtszeit Name Anmerkung
1945–1948 Otto Eissfeldt Theologe
1948–1951 Eduard Winter Philosoph
1951–1953 Rudolf Agricola Wirtschaftswissenschaftler
1953–1959 Leo Stern Philosoph
1959–1963 Gerhard Bondi Wirtschaftswissenschaftler
1963–1965 Alfred Mäde Meteorologe
1965–1971 Friedrich Wolf Chemiker
1971–1977 Eberhard Poppe Jurist
1977–1980 Dieter Bergner (* 5. Februar 1928 in Bautzen; † 17. Oktober 1984) Philosoph
1980–1988 Werner Isbaner Agrarwissenschaftler
1988–1990 Horst Zaschke Naturwissenschaftler
1990–1993 Günther Schilling Agrarwissenschaftler
1993–1996 Gunnar Berg Naturwissenschaftler
1996–2000 Reinhard Kreckel Soziologe

21. Jahrhundert

Amtszeit Name Anmerkung
2000–2006 Wilfried Grecksch Mathematiker
2006–2010 Wulf Diepenbrock Agrarwissenschaftler
ab 2010 Udo Sträter Theologe

Literatur

  • Wilhelm Schrader: Geschichte der Friedrichs-Universität zu Halle. 2 Bände, Ferd. Dümmlers Verlagsbuchhandlung, Berlin 1894. (digitale Textfassung)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Universität Halle (Saale) — Martin Luther Universität Halle Wittenberg Gründung 1502 (Wittenberg) und 1694 (Halle) Trägerschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Universität Halle — Martin Luther Universität Halle Wittenberg Gründung 1502 (Wittenberg) und 1694 (Halle) Trägerschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Universität Halle-Wittenberg — Martin Luther Universität Halle Wittenberg Gründung 1502 (Wittenberg) und 1694 (Halle) Trägerschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Halle/Saale — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Halle (Saale) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Rektoren der Universität Leipzig — Siegel der Universität Leipzig: SIGILLUM UNIVERSITATIS STUDII LIPSIENSIS Die Rektoren der Universität Leipzig wurden in der Regel semesterweise gewählt. Das Sommersemester (nachfolgend SS bezeichnet) begann im Regelfall am 23. April und das… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der mit der Technischen Universität Dresden verbundenen Personen — Die Liste soll − ohne Anspruch auf Vollständigkeit – einen Überblick über Personen verschaffen, die mit der Technischen Universität Dresden und deren Vorläufer durch Ehrenwürden, wissenschaftliche Arbeit und Lehre sowie als Absolventen verbunden… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der mit Braunschweig verbundenen Personen — Folgende Personen wurden zwar nicht in Braunschweig geboren, sind aber durch ihr Wirken mit der Stadt verbunden. Siehe auch Liste bekannter in Braunschweig geborener Personen Liste der Ehrenbürger von Braunschweig Bürgermedaille der Stadt… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrichs-Universität Halle-Wittenberg — Martin Luther Universität Halle Wittenberg Gründung 1502 (Wittenberg) und 1694 (Halle) Trägerschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Martin-Luther-Universität Halle — Wittenberg Gründung 1502 (Wittenberg) und 1694 (Halle) Trägerschaft …   Deutsch Wikipedia