Liste der höchsten Kirchtürme der Welt


Liste der höchsten Kirchtürme der Welt
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Die Liste der höchsten Kirchtürme und Sakralgebäude der Welt zeigt in der ersten Tabelle eine Auswahl von auf der Erde stehenden Kirchen mit hohen Kirchtürmen oder Kuppeln und in der zweiten eine solche von hohen Sakralbauten.

Liste von Kirchen mit hohen Türmen oder Kuppeln

Höhe Name Bauzeit oder Fertigstellung Stadt heutiges Land Bemerkung(en)
161,53 m Ulmer Münster 1377–1890 Ulm Deutschland 768 Stufen auf 143 m Höhe
158 m Basilika Notre-Dame de la Paix 1988 Yamoussoukro Elfenbeinküste Höhe mit Kuppelkreuz.
157,38 m Kölner Dom 1248–1880 Köln Deutschland Baubeginn der Kathedrale: 1248; Vollendung der Türme erst 1880; Patronat: Petrus und Maria (Hohe Domkirche St. Peter und Maria) Weltkulturerbe der Unesco seit 1996; 509 Stufen (97,25 m = 152,5 m über N.N.); höchste Doppelturmfassade der Welt
151 m Kathedrale von Rouen 1877 Rouen Frankreich höchster Gusseisenturm der Welt
147,3 m St. Nikolai 1874 Hamburg Deutschland Ruine der im 2. Weltkrieg zerstörten Kirche ist ein Mahnmal für Kriegsopfer
142 m Straßburger Münster 1439 Straßburg Frankreich Von 1625 bis 1874 höchstes Bauwerk der Menschheit
141,5 m Basilika der Muttergottes von Licheń 2004 Licheń Stary Polen Größte Kirche Polens
136,44 m Stephansdom 1433 Wien Österreich „Steffl“ genannt
134,8 m Neuer Dom 1924 Linz Österreich  
133 m Petersdom 1626 Rom Vatikanstadt  
132 m St. Petri 1878 Hamburg Deutschland Rekonstruktion des um 1516 vollendeten Originalturmes nach Zerstörung beim Hamburger Brand
132 m St. Michaelis 1786 Hamburg Deutschland „Michel“ genannt
130,6 m St. Martin 1500 Landshut Deutschland höchster Backsteinturm der Erde
125 m St. Jacobi 1962 Hamburg Deutschland moderner Turmhelm auf altem gotischen Turmschaft
125 m St. Marien 1350 Lübeck Deutschland höchstes Backsteingewölbe der Welt (38,5 Meter im Mittelschiff); bis zur Vollendung des Kölner Doms 1880 höchste Doppelturmfassade der Welt
124 m Catedral de Maringá 1972 Maringa Brasilien  
123,7 m Olaikirche 1842 Tallinn Estland 1549-1625: 159 m
123,25 m Petrikirche 1491 Riga Lettland Turm 1666-1941 viermal zerstört, letzter Wiederaufbau 1973
123,14 m Kathedrale von Salisbury 1220–1258 Salisbury England höchster Kirchturm Großbritanniens, mit der ältesten noch funktionierenden Uhr Europas (1386)
123 m Liebfrauenkathedrale 1521 Antwerpen Belgien  
122,5 m Peter-und-Paul-Kathedrale 1713 Sankt Petersburg Russland  
122,3 m Liebfrauenkirche 1320 Brügge Belgien  
121 m San Gaudenzio 1878 Novara Italien  
118,7 m Dom 1892 Uppsala Schweden Dom ist dem Heiligen Erik geweiht
117,5 m Schweriner Dom 1892 Schwerin Deutschland 721 Jahre liegen zwischen Grundsteinlegung und Fertigstellung des Doms
117 m St. Petri 1577 Rostock Deutschland Hölzerne Konstruktion sowie Kupferabdeckung des Helmes im 2. Weltkrieg zerstört; Turmhelm aus Spendenmitteln 1994 wieder aufgesetzt
117 m Nordturm Notre-Dame-de-Chartres 1513 Chartres Frankreich Südturm romanisch (105,0 m, Fertigstellung 1170)
116,7 m St. Katharinen 1657 Hamburg Deutschland Rekonstruktion des barocken Turmhelms (1955-57) nach Kriegszerstörung
116 m Freiburger Münster 1330 Freiburg Deutschland Höchster in der Gotik vollendeter Kirchturm in Deutschland
115 m Sagrada Família seit 1883 im Bau Barcelona Spanien Acht teilweise fertiggestellte Glocken- bzw. Aposteltürme. Geplanter Hauptturm 170 m
115 m Lübecker Dom 1230 Lübeck Deutschland  
114,5 m St.-Andreas-Kirche 1887 Hildesheim Deutschland  
114 m Kathedrale von Orléans   Orléans Frankreich  
114 m St. Michael   Bordeaux Frankreich der Turm steht isoliert vom Kirchenschiff
113 m Ss. Pietro e Paolo 1955–1959 Mortegliano Italien Konstruktion mit Betonskelett
112,7 m Kathedrale von Amiens 1549 Amiens Frankreich Höhe des Dachreiters über der Vierung
112,5 m Utrechter Dom 1382 Utrecht Niederlande Freistehend, Mittelschiff 1674 durch einen Orkan eingestürzt
112 m Schleswiger Dom 1894 Schleswig Deutschland  
111 m St.-Pauls-Kathedrale 1711 London England  
111 m Dom   Cremona Italien  
111 m Catedral de la Inmaculada Concepción 1999 La Plata Argentinien  
110,18 m Jakobskathedrale 2008 Stettin Polen Bis 1944 119 m hoch. 2008 ersetzt ein neuer Turmhelm das Nachkriegsnotdach
110 m Kathedrale   Salamanca Spanien  
109,6 m Herz-Jesu-Kirche 1887 Graz Österreich  
109 m Mailänder Dom 1858 Mailand Italien  
108,75 m Neue Kirche 1496 Delft Niederlande  
108,7 m St. Johannis 1408 Lüneburg Deutschland 1384-1406: 110 m
108,2 m St. Petri gotisch Lübeck Deutschland 1963 Wiederaufbau nach 2.Weltkrieg, Innenausbau erst 1987
107 m Dom Santa Maria del Fiore 1436 Florenz Italien  
106,3 m Basilika von Jasna Góra 1906 Częstochowa Polen 89 m hoher Turm von 1714 wurde bei einem Brand im Jahre 1900 zerstört; neue Turmspitze wurde auf dem alten Unterbau errichtet.
106 m Auferstehungskathedrale 1832 Schuja Russland Glockenturm der Kathedrale ist höchster freistehender Glockenturm der Erde
106 m Basilika von Lujan 1937 Lujan, Buenos Aires Argentinien  
105 m Kathedrale zu Zagreb ab 1217 Zagreb Kroatien  
105 m Regensburger Dom 1856 Regensburg Deutschland  
105 m St. Patrick’s Cathedral 1937 Melbourne Australien  
105 m Petrikirche 1981 Dortmund Deutschland Nach den Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs am 17. November 1981 in seiner historischen Höhe erneuert
104 m Reinoldikirche 1520 Dortmund Deutschland "Das Wunder von Westfalen", bis 1661 119 m hoch, anschließend Neuaufbau nach Erdbebenschaden;
104 m Marienkirche (Stralsund) 1478 Stralsund Deutschland Bis 1647 gotisches Turmdach 151,5 m hoch. Seit 1708 Barockhaube mit 104 m Höhe
104 m Dom St. Mauritius und Katharina 1209–1520 Magdeburg Deutschland frühester gotischer Kirchenbau auf deutschem Boden
103 m Nikolaikirche (Stralsund) ca. 1350 Stralsund Deutschland Höhe des Südturmes mit Barockhelm
103 m St.-Bartholomäus-Kirche gotisch Pilsen Tschechien
103 m Christ-Erlöser-Kathedrale (Moskau) 1839–1883/ 1995-2000 Moskau Russland zentrales Gotteshaus der Russisch-Orthodoxen Kirche; Zerstörung 1931 - Wiedererrichtung 2000
103 m Kathedrale des hl. Stanislaus und Wenzel 1565 Świdnica Polen  
103 m St. Katharinen 14. Jh. Osnabrück Deutschland  
102,6 m Marienkirche 1854 Chojna Polen  
102,5 m St.-Antonius-Basilika 1899–1905 Rheine Deutschland Höchster Kirchturm im Münsterland. Kirche wurde in einem neo-romanischem Stil erbaut
102,1 m Dom zu Århus   Århus Dänemark  
101,5 m Isaakskathedrale 1842 Sankt Petersburg Russland  
101 m Kathedrale 1942 Liverpool England  
101 m Mariä Himmelfahrt 1868–1876 Bielawa Polen  
101 m Notre Dame   Caudebec-en-Caux Frankreich  
100,6 m Münster 1893 Bern Schweiz  
100,5 m St. Patrick’s Cathedral 1901 New York USA  
100 m Gedächtniskirche 1893-1904 Speyer Deutschland Höchster Kirchturm der Pfalz, Turmfuß über NN 103,76 m
100 m Kathedrale 1558 Segovia Spanien  
100 m Basilika 1822 Esztergom Ungarn  
100 m Dom St. Nikolai 1653 Greifswald Deutschland bis 1515 hatte der gotische Turm eine Höhe von 120 m
99.29 m Ludgerus-Dom 1892–1898 Billerbeck Deutschland  
99 m Votivkirche 1860–1868 Wien Österreich  
99 m Johanniskirche 1892 Stargard Szczeciński Polen  
98,6 m Campanile San Marco 1903–1912 Venedig Italien Turm stürzte am 14. Juli 1902 ein, wurde aber wieder aufgebaut
98,50 m Frauenkirche 1494 München Deutschland Nord- und Südturm, gleiche Bauart, 12 cm Höhenunterschied
98,33 m Turm unser lieben Frauen ca. 1500 Amersfoort Niederlande Kirche wurde 1787 bei Explosion zerstört, Turm blieb verschont
98 m Sacré-Cœur 1905–1970 Brüssel Belgien Basilika im Art-Deco-Stil, fünftgrößte Kirche der Erde
98 m Berliner Dom 1905 Berlin Deutschland “Oberpfarr- und Domkirche zu Berlin“
98 m Marktkirche 14. Jh. Hannover Deutschland  
97,56 m St.-Martins-Kirche 1883 Malters Schweiz  
97,5 m Domkirche St. Johannes 1992 Breslau Polen Ähnliche Höhe des Nordturms bereits 1416 bis 1540
97,5 m Giralda 1519 Sevilla Spanien Ursprünglich als Minarett errichtet; Rampen statt Treppenstufen
97,3 m Romualdsdom   Mecheln Belgien Ursprünglich geplante Turmhöhe: 167 m
97 m Kirche St. Egid 1697–1723 Klagenfurt am Wörthersee Österreich Höchster Kirchturm in Kärnten
97 m Samebakathedrale 2004 Tiflis Georgien  
97 m Temple Saint-Étienne 1859–1866 Mülhausen Frankreich Höchstes protestantisches Kirchengebäude Frankreichs
96,8 m Martinitoren   Groningen Niederlande  
96,3 m St. Bartholomaei 1867 Demmin Deutschland Gesamthöhe mit 3,3 m hohem Turmkreuz
96,2 m Kathedrale von Clermont-Ferrand 1866 Clermont-Ferrand Frankreich  
96 m Veitsdom 1344–1929 Prag Tschechien Südturm mit barocken Zwiebelhelm
96 m St.-Stephans-Basilika 1851–1905 Budapest Ungarn Größte Kirche von Budapest
96 m Basilika St. Antonius 1903–1906 Rybnik Polen Die Türme der Doppelturmfassade sind die höchsten Oberschlesiens.
96 m Donaufelder Kirche 1905–1914 Wien-Floridsdorf Österreich Neo-frühgotischer Backsteinbau, ursprünglich als Bischofssitz geplant
96 m Drei Hl. Hierarchen 1946 Temeswar Rumänien  
96 m Dom St. Johannis 1991 Breslau Polen Anstelle der im Zweiten Weltkrieg zerstörten erhielt die Doppelturmfassade moderne, gotisch angehauchte Turmhelme
95,59 m Kaiserdom St. Bartholomäus   Frankfurt am Main Deutschland Höhe bis Dombrand von 1867: 72,5 m, heutige Höhe nach ursprünglichem Plan von 1415 wurde 1877 vollendet
95 m Heilig-Kreuz-Kirche 1886 München Deutschland  
95 m (Schätzung) Kathedrale von Bayeux 1866 Bayeux Frankreich Gotischer Vierungsturm erhielt seine Bekrönung Mitte des 19. Jh.
94,97 m Andreaskirche 13. Jh. Braunschweig Deutschland Südturm; war im 16. Jh. 122 m hoch
94 m Villacher Stadtpfarrturm 1486 Villach Österreich 239 Stufen führen auf eine Aussichtsplattform in 70 m Höhe
93 m Paderborner Dom 13. Jahrhundert Paderborn Deutschland  
92,7 m Nikolaikirche 1407–1895 Lüneburg Deutschland Gotische Kirche
92,5 m Marienkirche 1892 Kaiserslautern Deutschland Gesamthöhe mit 2,5 m hohem Turmkreuz
92,3 m Dom St. Petri 13. Jahrhundert Bremen Deutschland 1656 bis 1888–1893 deutlich niedrigere Dachkonstruktion, Südturm auch niedrigeres Gemäuer
92 m St.-Jakobkirche gotisch Brünn Tschechien  
92 m Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt 16. Jh. Schlanders Italien  
91,74 m St.-Nikomedes-Pfarrkirche 1885–1889 Steinfurt Deutschland  
91,5 m Basilika St. Martin 1720 Amberg Deutschland  
91,2 m Frauenkirche 1726–1743 Dresden Deutschland 1945 im 2. Weltkrieg zerstört und 1994 bis 2005 rekonstruiert.
91 m Pfarrkirche St. Magdalena 1821 Alpnach Schweiz  
91 m Elisabethkirche 1531–1535 Breslau Polen Bis 1529 130 m (Zerstörung durch Sturm), 1976 durch Brand beschädigt, 1981–1995 Rekonstruktion
91 m Halberstädter Dom 1236–1491 Halberstadt Deutschland Westfront (Türme) um 1890 letztmalig umfangreich verändert
91 m Neubaukirche 1582 Würzburg Deutschland 1945 im 2. Weltkrieg weitgehend beschädigt, bis 1970 Wiederaufbau. 2005 wurde in den Turm ein Carillon eingebaut.
91 m Nidarosdom 1969 Trondheim Norwegen Mittelalterdom, 1869–1969 restauriert, Vierungsturm dabei (wieder ?) erhöht.
91 m Washington National Cathedral 1907–1990 Washington (D.C.) USA Zweitgrößte Kathedrale der USA
90,46 m St.-Josef-Kirche (Koblenz) 19. Jh. Koblenz Deutschland  
90,34 m Basilika St. Jakob ca. 1395 Straubing Deutschland Gotische Hallenkirche
90,08 m Lambertikirche 1891–1898 Münster Deutschland  
90 m Notre-Dame de Paris 1345 Paris Frankreich Höhe des Dachreiters, die Türme der berühmten Doppelturmfassade sind 69 Meter hoch
90 m Salvatorkirche 1316 Duisburg Deutschland Der Turm hatte zeitweilig eine Höhe von 112 Metern
90 m Basilika von Mariazell 14. bis 17. Jahrhundert Mariazell Österreich gotischer Mittelturm der Fassade, wird von zwei niedrigeren barocken Türmen flankiert
89,9 m St.-Georgs-Kirche 1427–1505 Nördlingen Deutschland Kirchturm bekannt als „Daniel“
89,33 m St. Ulrich und Afra 16. Jh. Augsburg Deutschland  
89 m Basilique Nationale du Sacré-Cœur 1905-1970 Brüssel Belgien Höhe mit Kuppelkreuz
88,78 m Marktkirche 1853–1862 Wiesbaden Deutschland Ev. Hallenkirche im neogotischen Stil als "Nassauer Landesdom" nach Vorbild von Schinkels Friedrichswerderscher Kirche in Berlin errichtet
88,58m Sankt Peter 1386 München Deutschland Älteste Kirche Münchens
88,3 m Peterskirche (Leipzig) 1885 Leipzig Deutschland höchste Freistehende Wendeltreppe Sachsens
88,3 m Paderborner Dom 13. Jh. Paderborn Deutschland Westturm aus dem 12. Jh.
88,03m Sankt Paul 1906 München Deutschland  
88 m Stadtpfarrkirche Stockerau 1725 Stockerau Österreich höchster Kirchturm Niederösterreichs
88 m Catedral de Santa María 1400 Burgos Spanien  
88 m Sankt Antonius zu Papenburg 1873–1912 Papenburg Deutschland Wird im Volksmund "langer Anton genannt" und ist mit einer Größe von 70 m mal 35 m der größte Kirchenbau des Emslandes;
87,9m St. Bernhard 1896–1901 Karlsruhe Deutschland Neugotische Kirche, geplant von Max Meckel
87,50 m St. Stephan vor 1188 begonnen Tangermünde Deutschland zweitgrößte Kirche in Sachsen-Anhalt, Die St. Stephanskirche ist eine im Stil der norddeutschen Backsteingotik errichtete evangelische Kirche in Tangermünde. Dieses Bauwerk wird zu den herausragenden Denkmalen europäischen Ranges in diesem Baustil gezählt.
87,13 m St. Gertrud 1882–1885 Hamburg Deutschland Höhe ohne Kreuz: 82 m
87 m Sankt Jakob Kirche 1881 Aachen Deutschland Pilgerkirche
87 m Stadtpfarrkirche St. Stephan 1752 Braunau Österreich  
87 m Zwickauer Dom 1672 Zwickau Deutschland  
87 m Pfarrkirche   Spišská Nová Ves Slowakei Höchster Kirchturm der Slowakei
86,93 m Konkordienkirche 17. / 19. Jh. Mannheim Deutschland  
86,8 m St. Johann Baptist 1892–1894 Krefeld Deutschland Höchster Kirchturm im Bistum Aachen
86,8 m Heilandskirche 1894 Berlin Deutschland Dritthöchster Kirchturm Berlins. 1943 durch Bomben zerstört, vereinfachter Wiederaufbau 1960.
86,7 m St. Marien 1315 begonnen Mühlhausen/Thüringen Deutschland zweitgrößte Kirche mit dem höchsten Kirchturm Thüringens
86 m St. Pauls 1484 Eppan Italien Auch "Dom auf dem Lande genannt"
86 m Chortürme Ulmer Münster ca. 1850 Ulm Deutschland Chortürme im Osten der Kirche
86 m St. Georg 1904 Ulm Deutschland  
86 m Stadtpfarrkirche St. Nikolaus 1896 Zwiesel Deutschland  
86 m Bürgermeister-Smidt-Gedächtniskirche 1855 Bremerhaven Deutschland  
86 m St. Marien 1859 Kemberg Deutschland Kirche erbaut 1290-1340; Turm nach Einsturz erbaut durch Friedrich August Stüler
86 m Lambertikirche 1887 Oldenburg (Oldenburg) Deutschland Hauptkirche der evangelisch-lutherischen Kirche in Oldenburg Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg
85,5m Katholische Hofkirche Dresden 1751 Dresden Deutschland  
85,12 m Marienbasilika 1864 Kevelaer Deutschland  
85 m (Schätzung) Église Saint-Maurice 1893 Straßburg Frankreich Als Abschluss einer kilometerlangen Perspektive (vom heutigen Place de Haguenau bis zum heutigen Place Arnold) errichtet
84 m Stadtpfarrkirche St. Georg 17. Jh. Freising Deutschland höchster Barockturm nördlich der Alpen
84 m St. Markuskirche 1893–1895 Chemnitz Deutschland doppelbehelmte Kirche im Stil der norddeutschen Backsteingotik
84 m Pfarrkirche St. Peter und Paul 1891 Görlitz Deutschland  
84 m Sacré-Cœur 1875–1914 Paris Frankreich Glockenturm, Kuppel ist 83,0 m hoch
84 m St. Marienkirche 1298 Neubrandenburg Deutschland Wird als Konzertkirche verwendet.
83 m Pfarrkirche St. Lambertus 1458 Erkelenz Deutschland  
83,7 m St. Petri 1213 Bautzen Deutschland  
83,5 m Marienkirche 1292 Stargard Szczeciński Polen  
83,5 m Mainzer Dom 975-1769 Mainz Deutschland Der ursprünglich höhere hölzerne Turmhelm des Westturms wurde nach einem Brand 1767 von Franz Ignaz Michael Neumann in 1769 neu errichtet.
83 m Notre-Dame de Tournai 1110–1325 Tournai Belgien 5 Kirchtürme; Weltkulturerbe
83 m St. Johannes Baptist 1892 Arnsberg-Neheim Deutschland bekannt als „Sauerländer Dom“
82,6 m Kathedrale von Lincoln 1072 Lincoln England 1311–1549 mit 160 m höchstes Gebäude der Erde
82,5 m Stadtkirche Pforzheim 1968 Pforzheim Deutschland  
82 m Bonner Münster 16. Jh. Bonn Deutschland  
82 m Stadtpfarrkirche (Linz) 13./17. Jh. Linz Österreich  
82 m Stift Zwettl 12./18. Jh. Zwettl Österreich zweithöchster Kirchturm Niederösterreichs
82 m Marienkirchturm 14. Jh. Wismar Deutschland Ruine des im 2. Weltkrieg zerstörten Kirchenschiffs 1960 gesprengt
82 m Kirche St. Martin 1491/1918 Chur Schweiz  
82 m Pfarrkirche St. Lambertus 1524 Ascheberg Deutschland
82 m Marienkirche 1502 Danzig Polen Größte Backsteinkirche der Erde
82 m Münster ULF 1902 Radolfzell Deutschland  
82 m Kloster Ottobeuren 1766 Ottobeuren Deutschland Spätbarocke Basilika
82 m St. Petrikirche 1885–1888 Chemnitz Deutschland Neugotische Hallenkirche
82 m St. Sava 2004 Belgrad Serbien Zentralkuppelbau
81,7 m Elisabethkirche 13. Jh. Marburg Deutschland Erste rein gotische Hallenkirche im deutschen Sprachraum
81,5 m Altstädter Nicolaikirche 14. Jahrhundert Bielefeld Deutschland Dreischiffige Hallenkirche, Antwerpener Schnitzaltar von 1534
81,5 m Pfarrkirche St. Johann 1908–1910 Höchst Österreich höchste Kirche Vorarlbergs im Barockbau & Jugendstil
81 m Salzburger Dom St.Rupert .u. Virgil 17. Jh Salzburg Österreich Barockbau
81 m St. Lorenz 13. Jh. Nürnberg Deutschland Gotische Hallenkirche
81 m St. Laurentius 14. Jh. Schüttorf Deutschland dreischiffige gotische Hallenkirche von vier Jochen mit Querschiff und polygonalem Chor
81 m Marienkirche 13. - 15. Jh. Krakau Polen nördlicher Turm. Der Südliche ist mit 69m etwas niedriger.
81 m Kathedrale Saint-André 12. - 15. Jh. Bordeaux Frankreich Die Kathedrale besitzt weiterhin einen kleineren ~55m hohen und isoliert stehenden Glockenturm.
80 m St. Peter 1898 Düsseldorf Deutschland  
79,45 m St. Laurentii 1896 Itzehoe Deutschland  
79,30 m Ev. Pauluskirche 14. Jh, Turmspitze 1961/62 Hamm Deutschland Gotische Kirche, früher St. Georg-Kirche
79 m Josephskirche 1914 Speyer Deutschland als Reaktion auf den Bau der evangelischen Gedächtniskirche erbaut
79 m St. Nikolaus 1900 Ankum Deutschland Neuromanische Kirche, auch "Artländer Dom" genannt
79 m St. Jakob 1140 Burghausen Deutschland  
78,34 m Schlosskirche 1506 Lutherstadt Wittenberg Deutschland heutige Spitze um 1890; an die Tür der Kirche schlug Martin Luther 1517 seine 95 Thesen
78 m St. Nikolaus 1410–1492 Neuötting Deutschland  
78 m Münster U.L.F. ab 1089/1865 (Turm) Konstanz Deutschland  
78 m Münster St. Nikolaus 1576 Überlingen Deutschland  
78 m Münster zu Thann 1516 Thann Frankreich  
78 m Neustädter Marienkirche 16. Jh. Bielefeld Deutschland vom Dreißigjährigen Krieg bis zum 2. Weltkrieg deutlich niedrigere Dachkonstruktion
78 m St. Ägidius in Schildthurn 1531 Schildthurn Deutschland Höchster Kirchturm einer Dorfkirche
78 m St. Annenkirche 1525 Annaberg-Buchholz Deutschland eine der größten spätgotischen Hallenkirchen Europas
78 m Jesuitenkirche (Heidelberg) 1712-1759;Turm 1868-1872 Heidelberg Deutschland  
77 m Dom von Siena 1229-1263;Turm bis 1313 Siena Italien errichtet aus schwarzem und weißem Marmor
77 m St. Nikolai 1850 Potsdam Deutschland Kuppel mit 24 m Durchmesser
77 m Sanktuarium der Barmherzigkeit Gottes in Krakau−Łagiewniki 1999-2002 Krakau Polen  
76 m Stiftskirche Admont 1869 Admont Österreich Doppelturmfassade
76 m Bamberger Dom 1237 Bamberg Deutschland Osttürme 76 m; Westtürme 74 m
76 m Lutherkirche 1893 Kassel Deutschland Alter Kirchturm ist Überbleibsel der im 2. Weltkrieg zerstörten Kirche
76 m Temple Saint-Paul 1897 Straßburg Frankreich Markante Doppelturmfassade nach dem Vorbild der Elisabethkirche Marburg
76 m Trierer Dom 4. Jh. Trier Deutschland  
76 m Kathedrale St.Nikolaus 1490 Freiburg im Üechtland Schweiz 368 Stufen führen auf das Dach des flamboyantgotischen Turmes
76 m St. Marien 1689-1716 Gengenbach im Kinzigtal Deutschland Turm gilt als Meisterwerk des süddeutschen Barocks
75 m St.-Aegidien-Kirche (Oschatz) 1846–1849 Oschatz Deutschland neogotischer Stil
75 m St.Catharina um 1800 Dinklage Deutschland neogotischer Stil
75 m St. Maria zur Wiese 14. − 19. Jh. Soest Deutschland Wiesenkirche gilt als schönste Hallenkirche Westfalens
75 m Groß St. Martin 12. Jh. Köln Deutschland Romanische Stiftskirche
75 m St. Dionysius (Seppenrade) 1885 Seppenrade Deutschland Neugotische Hallenkirche
75 m Jesuitenkirche 1733–1760 Mannheim Deutschland  
75 m Pfarrkirche St. Johannes (Altenberge) 14. Jh., Turm 1882–1884 Altenberge Deutschland  
75 m Stadtpfarrkirche Freilassing 1923–1926 Freilassing Deutschland Neugotische Pfarrkirche
75 m Klosterkirche Herz Jesu 1903 Eresing Deutschland Kloster Sankt Ottilien
75 m St. Nikolaus 1904 Übersee Deutschland  
75 m St. Jakob 15. Jhd., Türme 1898 Köthen Deutschland  
74 m St. Patrokli 11. Jh. Soest Deutschland Romanische Basilika, Turm wird "Turm Westfalens" genannt.
74 m Aachener Dom   Aachen Deutschland  
73 m St. Kilian 1917 Iserlohn Deutschland Neugotische Hallenkirche St. Kilian
73 m St. Severin 1393 Köln Deutschland Spätgotischer Turm der Romanischen Stiftskirche ab 9. Jh.
73 m Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt 15 Jhr. Vilsbiburg Deutschland Spätgotischer Bau
73 m Stiftskirche Obermedlingen 1700 Medlingen Deutschland Höchster Kirchturm des Landkreises Dillingen
73 m Christ-Erlöser-Kathedrale (Kaliningrad) 1996-2006 Kaliningrad Russland höchstes Gebäude Kaliningrads und das größte Kirchengebäude der Oblast Kaliningrad
73 m Sankt-Marien-Kirche 13. Jahrhundert Pasewalk Deutschland Teileinsturz und Sprengung des alten Kirchturms am 3. Dezember 1984, Wiederaufbau im Betonkernverfahren mit vereinfachter Kirchturmspitze vor 1989 begonnen und nach der Wende beendet.
72,5 m St. Katharinen 1401 Brandenburg an der Havel Deutschland Hallenkirche der norddeutschen Backsteingotik
72 m Evangelische Hauptkirche Rheydt 1902 Rheydt Deutschland Kreuzbau mit Elementen eines Zentralbaus nach dem Wiesbadener Programm
72 m St. Wolfgangskirche 1540 Schneeberg (Erzgebirge) Deutschland größte spätgotische Hallenkirche Sachsens
72 m St. Johannes 1443 Neumarkt in der Oberpfalz Deutschland Gotische Hallenkirche, höchster Kirchturm im Bistum Eichstätt
72 m St. Nikolaus   Markdorf Deutschland Kirchturm 1842 nach Brand umgebaut, 1966 in ursprünglicher Form wiederhergestellt
72 m St. Jacobi 1361–1433 Göttingen Deutschland gotische Hallenkirche
72 m St. Catharina 1878 Dinklage Deutschland höchster Kirchenbau im Oldenburger Münsterland
72 m Église Saint-Michel 1779 Reichshoffen Frankreich  
72 m Petrikirche (Freiberg) ca. 1210–1220 Freiberg Deutschland  
71,2 m Speyerer Dom 1061 Speyer Deutschland Baubeginn: 1030; größtes romanisches Bauwerk der Erde
71 m St. Johannis (Herford) 1908 Herford Deutschland Mittelalterlicher Turm von 1370 (85m) musste 1906 wegen Baufälligkeit abgerissen werden. Der heutige Turm ist aus alten Materialien, hat aber ein Stockwerk weniger.
71 m Collégiale Saint-Martin 1575 Colmar Frankreich  
70,65 m Marienkirche 1248–1343 Reutlingen Deutschland Anfangsphase in spätromanisch - frühgotischen Formen, anschließend im Stil der Hochgotik weitergebaut
70 m Pfarrkirche St. Philippus und Jakobus 1895 Speicher Deutschland  
70 m Kloster Fürstenfeld 1263 Fürstenfeldbruck Deutschland  
69 m Martinskirche 1364–1462 Kassel Deutschland Die zwei moderne Türme der im 2. Weltkrieg stark beschädigten Kirche sind ein Mahnmal
69 m Münster 1525 Ingolstadt Deutschland  
69 m Sainte-Perpétue et Sainte-Félicité 1852–1862 Nîmes Frankreich  
68 m Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche 1895 Berlin Deutschland Ruine des 1943 im 2. Weltkrieg zerstörten 113 m hohen Turms als Mahnmal
68 m Bonifatiuskirche 1844–1849 Wiesbaden Deutschland Katholische Hauptkirche der Stadt; Hallenkirche im neogotischen Stil; Vorgängerbau 1831 eingestürzt
68 m Église Saint-Étienne 1856–1860 Mülhausen Frankreich  
68 m Notre-Dame de l’Assomption 11.−16. Jahrhundert Rouffach Frankreich Vierungsturm, Turmhelm wurde 1854 erneuert
68 m Stadtkirche Tuttlingen 1817 Tuttlingen Deutschland Bekannte Jugendstilkirche
68 m Münster St. Jakobus 1901 Titisee-Neustadt Deutschland
67 m Petruskirche 1900–1902 Stuttgart Deutschland Neugotisch; zweistöckig – Gottesdienstraum im Obergeschoss
67 m Saint-Jean-de-Malte 13. Jahrhundert Aix-en-Provence Frankreich  
66 m Dom St. Georg oder Limburger Dom ca. 1200 (Baubeginn); Einweihung: 1235 Limburg an der Lahn Deutschland Höchster Punkt des Doms ist der Hahn auf dem "Vierungsturm" (höchster der 7 Türme). Glocken hängen in einem der zwei Westtürme.
65 m Ringkirche 1892–1894 Wiesbaden Deutschland Erster evangelischer Kirchenbau nach dem Wiesbadener Programm
65 m Mariä Himmelfahrt 1523 Höchstädt Deutschland Spätgotischer Kirchenbau
65 m Matthäuskirche 1876–1881 Stuttgart Deutschland Auch als "Heslacher Dom" bezeichnet; neoromanisch; neben Turm auch 44 m hohe Kuppel

Liste von anderen hohen Gebäuden mit Sakralräumen

Höhe Name Fertigstellung Stadt Land Bemerkung
210 m Minarett der Hassan-II.-Moschee 1993 Casablanca Marokko Höchstes religiöses Bauwerk der Erde, Moschee mit dem höchsten Minarett
173 m Chicago Temple 1923 Chicago USA Wolkenkratzer, der im unteren Bereich eine Kirche beherbergt und auf dem Dach einen Kirchturm trägt
154 m Tianning-Pagode 2004–2007 Changzhou Provinz Jiangsu, China 13 Stockwerke
152,4 m Monumentalkreuz des Valle de los Caídos 1958 El Escorial Spanien Betonkreuz auf einem Hügel, in dem sich die unterirdische Basilika der Frankistischen Gedenkstätte befindet.
knapp 100 m Ruvanveliseya-Dagaba
(„Große Stupa“)
114–136 n. Chr. Anuradhapura Sri Lanka ursprünglich 120 m
75 m Abhayagiri-Dagaba (Stupa) 2. Jh. vor Chr. Anuradhapura Sri Lanka ursprünglich 108 bis 115 m
über 70  m Jetavana Dagaba (Stupa) vor 400 n. Chr. Anuradhapura Sri Lanka ursprünglich 120 m
57 m Pagode des Tō-ji 877-888, 1644 wiederaufgebaut Kyoto Japan höchste Pagode Japans, 5 Stockwerke
52 m Minarett der Freitagsmoschee von Samarra 845 Samarra Irak

Siehe auch



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der größten Kuppeln der Welt — Kuppel des Pantheon in Rom mit Opaion. Größte Kuppel der Welt für über 1700 Jahre Ovale Kuppel von …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der höchsten Wolkenkratzer in Toronto — Der Financial District ist der Standort der meisten Wolkenkratzer Torontos Fertigstellung des Canada Life Building …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der höchsten Sakralgebäude — Die Größe des Ulmer Münsters im Vergleich mit anderen populären Kathedralen und Domen in Deutschland aus der Frontansicht (von links: Ulmer Münster, Kölner Dom, Frauenkirche München, Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche, Aachener Dom Die Liste der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der höchsten Bauwerke in der EU — Diese Liste gibt einen Überblick über die höchsten Bauwerke in Europa und führt auch nach Kategorien sortiert die höchsten entsprechenden Strukturen auf. Inhaltsverzeichnis 1 Höchste Bauwerke allgemein 2 Wolkenkratzer 3 Wolkenkratzer, die zurzeit …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der höchsten Kirchtürme und Sakralgebäude der Welt — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Die Liste der höchsten Kirchtürme und Sakralgebäude der Welt zeigt… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der höchsten Gebäude — Diese Seite listet die höchsten Bauwerke der Welt auf. Alle hier aufgelisteten Bauwerke sind mit ihrem höchsten Punkt eingetragen, meist der Antennenspitze. Danach folgt eine Liste mit den höchsten Bauwerken nach ihrer Funktionsweise und den… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste hoher Bauwerke der Welt — Diese Seite listet die höchsten Bauwerke der Welt auf. Alle hier aufgelisteten Bauwerke sind mit ihrem höchsten Punkt eingetragen, meist der Antennenspitze. Danach folgt eine Liste mit den höchsten Bauwerken nach ihrer Funktionsweise und den… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste hoher Gebäude der Welt — Diese Seite listet die höchsten Bauwerke der Welt auf. Alle hier aufgelisteten Bauwerke sind mit ihrem höchsten Punkt eingetragen, meist der Antennenspitze. Danach folgt eine Liste mit den höchsten Bauwerken nach ihrer Funktionsweise und den… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der höchsten Bauwerke der Bundesländer in Deutschland — Inhaltsverzeichnis 1 Liste der höchsten Bauwerke in Deutschland 2 Höchste Bauwerke nach Zweck/Konstruktionstyp 2.1 Türme 2.2 Kamine 2.3 Gebäude 2.4 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der höchsten Wolkenkratzer — Dies ist eine Rangliste der aktuell höchsten Wolkenkratzer der Welt sowie der im Bau befindlichen höchsten Wolkenkratzer. Inhaltsverzeichnis 1 Liste der 200 höchsten Wolkenkratzer 2 Größenvergleich der höchsten Wolkenkratzer 3 Die 20 höchsten… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.