Liste der portugiesischen Lokomotiv- und Triebwagenbaureihen


Liste der portugiesischen Lokomotiv- und Triebwagenbaureihen

Diese Liste enthält eine Übersicht über die Lokomotiven und Triebwagen der portugiesischen Eisenbahnen, das heißt das Zugmaterial früherer Privatbahnen, der staatlichen Comboios de Portugal (CP) und ihrer Vorgänger, der kommunalen Metropolitano Ligeiro de Mirandela und den beiden privaten Verkehrsunternehmen Fertagus und Takargo Rail.

Inhaltsverzeichnis

Breitspur-Dampflokomotiven

Companhia Central e Peninsular (CCeP)

ursprünglich Spurweite 1440 mm; 1860 Umspurung auf 1672 mm

Nummern Erster Name CP-Nr. Achsfolge Hersteller Baujahr(e) Anmerkungen
1 PORTUGAL 1A1 Buddicom ?  ?
2–3 SANTAREM 1A1 Hawthorn 1854
4 ELVAS 1A1 Fairbairn 1855
5–7 LISBOA 1A1 Société l'Expansion 1845–1846 von Paris–Orleans-Bahn übernommen
8–9 CAMOES B Dodds  ?
10 COIMBRA 1B Egestorff 1855 1856 an CP verkauft
11–14 ALAMQUER 5–7 1A1 t Fairbairn 1856–1857 ESTREMOZ 1874 an MD verkauft
15–16 SETUBAL 101–102 C Sharp 1861

Companhia dos Caminhos de Ferro do Sul e Sueste (SeS)

Spurweite 1440 mm

1869 auf 1672 mm umgespurt

Nummern Erster Name Nummern ab 1873 CP-Nr. Achsfolge Hersteller Baujahr(e) Anmerkungen
1–7 BARREIRO 05–07 1B t Wilson, Manning Wardle 1856–1859
8 D. LUIZ 01 1001 1A1 Beyer-Peacock 1862 Museum Santarem
9 OURIQUE 34 1134 C Beyer-Peacock 1861
10–15 ALENTEJO 08–13 B1 Beyer-Peacock 1863

Spurweite 1672 mm

Nummern Erster Name CP-Nr. CP-Nr. ab 1950 Achsfolge Hersteller Baujahr(e) Anmerkungen
02–04 CRATO 01002–01004 C t James Cross & Co 1865
14–31, 34–53 1114–1131, 1134–1153 41–79 C Hanomag, Neilson, Beyer-Peacock, Graff, Sharp, Stewart & Co 1861–1902
61–66 1261–1266 281–286 2C Henschel 1910
71–72 BeDymf 1001–1002 (Bh2)'2' auch (Bn2)'2' Borsig 1906 Dampftriebwagen
81–99 1281–1289, 1292–1299 221–237 2'C n4v Borsig, Esslingen 1903–1923 90: Contumil
101–119 1701–1719 701–719 1'D h2 Schwartzkopff, North British Loco 1912–1921
151–158 1161–1168 141–148 C Henschel 1928
201–206 1201–1206 291–296 2C Henschel 1913 204: Vila Nova de Gaia
301–310 1501–1510 551–560 2C1 Henschel 1924 303: Santarem
401–410 01201–01210 0181–0190 1D2 t Henschel 1924 404, 410: Vila Nova de Gaia, 406: Regua, 407: Entroncamento

Caminhos de Ferro Estado Minho e Douro (MD)

Spurweite 1672 mm

Herkunft Nummern Erster Name weitere Nummern CP-Nr. CP-Nr. ab 1950 Achsfolge Hersteller Baujahr(e) Anmerkungen
1–6, 8–10 PORTO 2001–2006, 2008–2010 3–10 1B Beyer-Peacock 1875–1878 9: Nine
MZA 21, 23, 25, 30 11–12 47–48 2047–2048 1B Sharp 1855
CCeP 14 13 49 02049 1A1 t Fairbairn 1854 Nine
12"–14", 15–16 FAMALICÃO 02012–02016 1B t Beyer-Peacock 1878–1904
17–20 FOX 02017–02020 011–014 C1 t Hanomag, Beyer-Peacock 1889, 1902
5–7, 24–32 DOURO 21–23 2121–2132 21–32 C Beyer-Peacock 1875–1887 7: Valença
SeS 11"–13", 14 GERES 33–36 2133–2136 C Sharp 1875
37–41 CHAVES 2187–2191 175–179 C1 Beyer-Peacock, Hanomag 1897, 1902
tw. SeS 51–65 2251–2265 238–252 2'C n4v Borsig, Cockerill, Esslingen 1904–1923 51: Entroncamento, 61: Contumil
81–82 02081–02082 041–042 1C1 t Cockerill 1907 82: Entroncamento
101–116 2701–2716 751–766 1'D h2 North British Loco, Schwartzkopff 1912–1924 104: Entroncamento

Companhia dos Caminhos de Ferro de Beira Alta (BA)

Spurweite 1672 mm

Nummern Nummern nach Umbau 1925–1930 CP-Nr. ab 1948 CP-Nr. ab 1950 Achsfolge Hersteller Baujahr(e) Anmerkungen
1–8 11–16 108–109 61–62, 141–144 C n2 Creusot 1879
21–28 24–27 1B n2 Wr. Neustadt 1881
51–55 281–285 201–205 2C Henschel 1909
61–65 291–295 211–215 2C Henschel 1924 61: Pampilhosa
101–103 801–803 2D Henschel 1930 101: Vilar Formosa
201–202 859–860 1D1 Alco 1945

Companhia dos Caminhos de Ferro de Portugueses (CP)

Spurweite 1672 mm

Herkunft Erster Name CP-Nr. vor 1927 CP-Nr. ab 1927 CP-Nr. ab 1950 Achsfolge Hersteller Baujahr(e) Anmerkungen
AMALIA RODRIGUES 1–4 001–004 001–004 B n2t Hartmann, Cockerill 1882, 1890 1: Estremoz, 2: Nine, 3–4: Entroncamento
MARIA ALICE 5 005 005 B t Cockerill 1901 Estremoz
01–08 01–08 01–08 C n2t Esslingen 1887
MD 17–20 FOX 02017–02020 011–014 C1 t Beyer-Peacock, Hanomag 1889, 1902 012: Entroncamento, 013: Lagos, 014: Nine
09–026 09–026 021–029 C1 t Beyer-Peacock 1890–1891 020: Entroncamento, restl. Umbau zu 031–039
UB aus 011–025 031–039 031–039 031–039 1C1 t Beyer-Peacock 1890–1891 033: Lagos
MD 81–82 02081–02082 041–042 1C1 t Cockerill 1907 042: Entroncamento
071–085 070–097 070–097 1C2 t SLM, Henschel, Werkstätte CP Lisboa 1916–1944 070: Estremoz, 072: Porto, 094: Entroncamento
051–058 0151–0158 0151–0158 1'D1' h2t Schwartzkopff 1913, 1920
SeS 401–410 01201–01210 0181–0190 1D2 t Henschel 1924 0184, 0190: Vila Nova de Gaia, 0186: Regua, 0187: Entroncamento
0101–0124 0201–0224 0201–0224 1D2 t Henschel 1924 0201: Entroncamento
CCeP 11–13 ALAMQUER 5–7 1A1 Fairbairn 1857
MD 1–10 PORTO 2001–2010 3–10 1B Beyer-Peacock 1875, 1878 9: Nine
17–37 17–37 1B n2 Evra, Creusot 1861, 1864 23–31: Hersteller nicht bekannt
MD 21–32 DOURO 2121–2132 21–32 C Beyer-Peacock 1875–1887 23: Valença
41–52 41–52 2'B n2 Hartmann, SACM, Cockerill 1879–1890
SeS 14–31 1114–1131 41–54 C Hanomag, Neilson 1885–1895
BA 3, 8 108–109 61–62 C n2 Creusot 1879
SeS 34–53 1134–1153 71–79 C Beyer-Peacock, Grafenstaden, Sharp, Hanomag 1861–1902
81–84 81–84 2B Beyer-Peacock 1889
91–98 91–98 2B Beyer-Peacock 1891
101–135 103–135 110, 113–118, 120, 124–125, 127–128, 131–135 C Sharp, Evra, Kitson, Graffenstaden, Batignolles, Köchlin, Hartmann 1861–1881 135: Entroncamento
SeS 151–158 1161–1168 141–148 C Henschel 1928
151–172 152–159, 161–162, 164–168, 171–172 152–159, 161–162, 164–168, 171–172 C SACM, Cockerill 1887–1890 restl. UB 182–186; 167: Entroncamento
MD 37–41 CHAVES 2187–2191 175–179 C1 Beyer-Peacock, Hanomag 1897, 1902
CP 151, 160, 163, 169–170 181–186 181–186 181–186 1C Werkstätte CP Lisboa 1910 UB
Herkunft Erster Name CP-Nr. ab 1948 CP-Nr. ab 1950 Achsfolge Hersteller Baujahr(e) Anmerkungen
BA 51–55 281–285 201–205 2C Henschel 1909
BA 61–65 291–295 211–215 2C Henschel 1924 211: Pampilhosa
Herkunft Erster Name CP-Nr. vor 1927 CP-Nr. ab 1927 CP-Nr. ab 1950 Achsfolge Hersteller Baujahr(e) Anmerkungen
SeS 81–99, MD 51–65 1281–1299, 2251–2265 221–252 2'C n4v Borsig, Esslingen, Cockerill 1903–1923 238: Entroncamento, 248: Contumil
61–72 261–272 261–272 2C Fives Lille 1899–1904 262: Entroncamento
SeS 61–66 1261–1266 281–286 2C Henschel 1910 282: Vila Nova de Gaia
SeS 201–206 1201–1206 291–296 2C Henschel 1913 294: Vila Nova de Gaia
301–305 366–370 301–305 2C SACM 1905
351–365 351–365 351–365 2C Henschel 1911–1913 357: Entroncamento
401–406 401–406 401–406 2C Maffei 1908
601–608 501–508 501–508 2C1 Henschel 1925
SeS 301–310 1501–1510 551–560 2C1 Henschel 1924 553: Santarem
201–214 601–614 601–614 D SACM 1887–1890
SeS 101–119 1701–1719 701–719 1'D h2t Schwartzkopff, North British Loco 1912–1921 701: Vila Nova de Gaia
MD 101–116 2701–2716 751–766 1'D h2t North British Loco, Schwartzkopff 1912–1924 754: Entroncamento
Herkunft Erster Name CP-Nr. ab 1948 CP-Nr. ab 1950 Achsfolge Hersteller Baujahr(e) Anmerkungen
BA 101–103 801–803 801–803 2D Henschel 1930 801: Vilar Formosa
831–836 2D MTM, Babcock & Wilcock, Devis 1947
BA 201–202 851–860, 1851–1856, 2851–2856 851–872 1D1 ALCO 1945 855: Entroncamento
501 951 CC Werkstätte CP Lisboa

Schmalspur-Dampflokomotiven

Companhia dos Caminhos de Ferro do Norte de Portugal (NP)

Spurweite 1000 mm

Herkunft NP-Nr. CP-Nr. UIC-Nr. Bauart Hersteller Baujahr(e) Anmerkungen
PPF 7–9 E 31–E 33 C n2t Fives Lille 1876–1890 urspr. Spurweite 900 mm
CF Guimaraes 1–3 21–23 E 11–E 13 Hudswell, Clarke & Co 1882
PPF 10–11 E 61–E 62 C1 n2t Krauss/München 1897 urspr. Spurweite 900 mm
CF Guimaraes 4–5 24–25 E 71–72 1C n2t SLM 1884
PPF 14–15 31–32 E 151–E 152 B'B n4vt Henschel 1905 E 151: Mus. Lousado
PPF 16–17 41–42 E 181–E 182 3 079 181-6 – 182-4 (1'B)C2 Henschel 1923 E 181: Mus. Lousado
CF Guimaraes 6–8 51–53 E 101–E 103 3 059 101-8 – 103-4 1'C n2t Esslingen 1907 E 101: Mus. Lousado
101–104 E 141–E 144 3 079 141-0 – 144-4 1'D1' h2t Henschel 1931 E 143: Santarem aufg., E 144: Mus. Lousado

Companhia National de Caminhos de Ferro (CN)

Spurweite 1000 mm

Herkunft Erster Name CN-Nr. CP-Nr. UIC-Nr. Bauart Hersteller Baujahr(e) Anmerkungen
Linha do Dão BEIRA ALTA 1–6 E 51–E 56 3 059 051-5, 3 059 054-2 – 056-4 C n2t Kessler 1889 E 52: Macinhata aufg., E 55: Mus. Bragança
Linha do Tua TRAS-OS-MONTES 11–16 E 81–E 86 3 069 081-0 – 083-6 1'C n2t Kessler 1886 E 81, E 82: Mus. Bragança, E 83: Lousado aufg., E 86: Macinhata aufg.
VILALVA 21–24 E 111–E 114 3 089 111-1, 3 089 113-7 – 114-5 1C t Kessler 1904, 1908 E 111: Macinhata aufg., E 113, E 114: Sernada aufg.

Caminhos de Ferro do Estado Minho e Douro (MD)

Spurweite 1000 mm

MD-Nr. CP-Nr. UIC-Nr. Bauart Hersteller Baujahr(e) Anmerkungen
201 E 1 3 049 001-3 B n2t Henschel 1922 Peso da Regua aufg.
301 E 41 3 039 041-1 C t Hohenzollern 1904 Mus. Chaves
401–410 E 161–E 170 3 069 161-0 – 166-9, 168-5 – 170-1 B'B n4vt Henschel 1905, 1908 tw. museal, tw. abg., tw. in Betrieb
451–466 E 201–E 216 3 079 201-2, 203-8 – 216-0 1'BC n4vt Henschel 1911–1923 tw. museal, tw. abg., tw. in Betrieb

Companhia de Caminho de Ferro do Valle de Vouga (VV)

Spurweite 1000 mm

VV-Nr. CP-Nr. UIC-Nr. Bauart Hersteller Baujahr(e) Anmerkungen
1–7 E 91–E 97 3 059 092-9, 094-5, 096-0 – 097-8 1C t O & K, Decv 1910 E 91: Mus. Porto, E 92: Pocinho vorh., E 96: Pocinho vorh., E 97: Sernada vorh.
12–13 E 21–E 22 C n2t Corpet-Louvet 1904, 1907 E 21: Sernada vorh., E 22: Macinhata aufg.
21–24 E 121–E 124 3 059 121-6 – 124-0 2'C n2t Borsig 1908 E 121, E 123: Macinhata aufg., E 122: Mus. Lousado, E 124: Torredeita aufg.
31–33 E 131–E 133 3 089 131-9 – 132-7 1'D1' h2t Henschel 1924 E 131, E 132: Mus. Macinhata

Porto - Povoa e Famalicão (PPF)

Spurweite 900 mm

PPF-Nr. NP-Nr. CP-Nr. UIC-Nr. Bauart Hersteller Baujahr(e) Anmerkungen
1–2 Vulcan? 1875
3–6 Black-Hawthorn 1874 6: Mus. Lousado
7–9 E 31–E 33 C n2t Fives Lille 1876, 1890
10–11 E 61–E 62 C1 n2t Krauss/München 1897
12–13 1B t Tubize 1888
14–15 31–32 E 151–E 152 B'B n4vt Henschel 1905
16–17 41–42 E 181–E 182 3 079 181-6 – 182-4 (1'B)C2 Henschel 1923 E 181: Mus. Macinhata

Elektrolokomotiven

Baureihe Name Einsatzgebiet Anmerkungen Bilder
2500 Güterverkehr gebaut durch Sorefame/Alstom 1956 Wikimedia Commons
2550 Güterverkehr gebaut durch Sorefame/Alstom 1963; ähnlich der Baureihe 2500 Wikimedia Commons
2600 früher Fernverkehr, inzwischen nur noch Güterverkehr gebaut durch Alstom/MTE 1974/1987 Wikimedia Commons
2620 Fern- und Güterverkehr gleiches Außendesign wie BR 2600; gebaut durch Sorefame/Alstom 1987; bauähnlich mit SNCF BB 15000;
4700 Güterverkehr in Bau bei Siemens Mobility, basierend auf dem Siemens Eurosprinter Wikimedia Commons
5600 Fern- und Güterverkehr gebaut durch Siemens TS 1993; baugleich mit RENFE-Baureihe 252 Wikimedia Commons

Diesellokomotiven

Baureihe 1400
Baureihe 1930
Baureihe Name Einsatzgebiet Anmerkungen Bilder
1100 Güterverkehr k.A. Wikimedia Commons
1150 Fern- und Güterverkehr gebaut durch Sorefame/Sentinel 1966/67 Wikimedia Commons
1200 Güterverkehr gebaut durch Sorefame/Sentinel 1961-64; bauähnlich mit SNCF BB 63000; teils nach Argentinien verkauft Wikimedia Commons
1300 gebaut durch Whitcomb Locomotive Company 1952
1320 ALCo DL-535S gebaut durch Alco, 1989 von der RENFE gekauft
1400 Güterverkehr gebaut 1967 durch English Electric/Soreframe Wikimedia Commons
1500 ALCO RSC-2 Güterverkehr gebaut durch Alco 1948 Wikimedia Commons
1520 ALCO RSC-3 Güterverkehr gebaut durch Vossloh Wikimedia Commons
1550 ALCO MX-620 Güterverkehr gebaut durch Montreal Locomotive Works 1973; Ähnlichkeit mit British Rail Baureihe 50 Wikimedia Commons
1800 Güterverkehr gebaut durch English Electric 1968 Wikimedia Commons
1900 Güterverkehr gebaut durch Sorefame/Alstom 1981, ähnlich der SNCF CC 72000 Wikimedia Commons
1930 Fernverkehr gebaut durch Sorefame/Alstom 1979; ähnlich der BR 1900 aber ohne elektromotorischer Bremse; teils nach Argentinien verkauft Wikimedia Commons
1960 ALCO MX-627 Güterverkehr in Nord- und Zentralportugal gebaut durch Bombardier 1979 Wikimedia Commons
6000 Vossloh Euro 4000 grenzüberschreitender Güterverkehr Portugal/Spanien (nur Takargo Rail) gebaut durch Vossloh 2008/09 Wikimedia Commons
9000 Meterspurstrecken gebaut durch Alstom 1958
9020 Meterspurstrecken der Linha do Douro gebaut 1976 Wikimedia Commons

Elektrotriebwagen

Baureihe 2240
Baureihe 3500 bei Fertagus
Baureihe Name Einsatzgebiet Anmerkungen Bilder
2000 Vorortverkehr im Raum Lissabon gebaut durch Sorefame 1955/56; teils nach Argentinien verkauft Wikimedia Commons
2050 Regionalverkehr gebaut durch Sorefame 1962; weiterentwickelte Baureihe 2000
2080 Regionalverkehr gebaut durch Sorefame 1966-68; weiterentwickelte Baureihe 2050
2100 Regionalverkehr gebaut durch Sorefame 1970 Wikimedia Commons
2150 Regionalverkehr gebaut durch Sorefame 1977
2200 Regionalverkehr gebaut durch Sorefame 1984
2240 Regionalverkehr modernisierte Baureihe 2100/2200 Wikimedia Commons
2300 Vorortverkehr im Raum Lissabon gebaut durch Sorefame/Siemens TS 1992 Wikimedia Commons
2400 Vorortverkehr im Raum Lissabon gebaut durch Sorefame/Siemens TS 1998; ähnlich der BR 2300, aber mit Klimaanlage Wikimedia Commons
3100 Vorortverkehr auf der Linha de Cascais gebaut durch Cravens 1950; Gleichstrom Wikimedia Commons
3150 Vorortverkehr auf der Linha de Cascais durch EMEF modernisierte Baureihe 3100; Gleichstrom
3200 Vorortverkehr auf der Linha de Cascais gebaut durch Sorefame 1959; durch EMEF modernisierte Baureihe 3200; Gleichstrom Wikimedia Commons
3250 Vorortverkehr auf der Linha de Cascais durch EMEF modernisierte Baureihe 3200; Gleichstrom Wikimedia Commons
3400 Viriatus Vorortverkehr im Raum Porto gebaut durch Siemens TS/Bombardier 2002 Wikimedia Commons
3500 X'TRAPOLIS Tagus Vorortverkehr im Raum Lissabon (CP/Fertagus) gebaut durch Alstom 1999/2000; bauähnlich mit RENFE-Baureihe 450 Wikimedia Commons
4000 Alfa Pendular Hochgeschwindigkeitsfernverkehr auf der Linha do Norte und Linha do Sul bauähnlich mit italienischer ETR 460 Wikimedia Commons


Dieseltriebwagen

Baureihe 0350 (Allan)
Baureihe 9300
Baureihe Name Einsatzgebiet Anmerkungen Bilder
0050 Regionalverkehr auf Nebenstrecken gebaut durch NOHAB 1948
0100 Regionalverkehr auf Nebenstrecken gebaut durch NOHAB 1948; teils nach Argentinien verkauft Wikimedia Commons
0300 Allan Regionalverkehr auf Nebenstrecken gebaut durch Allan Rotterdam 1954/55 Wikimedia Commons
0301 Allan Regionalverkehr auf Nebenstrecken durch EMEF modernisierte Baureihe 0300
0350 Allan Regionalverkehr auf Nebenstrecken durch EMEF 2003 modernisierte Baureihe 0301 Wikimedia Commons
0400 Regionalverkehr gebaut durch Sorefame 1965/66
0450 Regionalverkehr durch EMEF modernisierte Baureihe 0400 Wikimedia Commons
0592 Regionalverkehr auf der L. do Minho und do Douro gebaut 1981; von der Renfe bis 2016 geliehen, um Baureihe 0600 zu ersetzen Wikimedia Commons
0600 Regionalverkehr gebaut durch Sorefame 1978/79; 1989/90 baulich erweitert Wikimedia Commons
0650 Regionalverkehr gebaut durch Sorefame 1988 Wikimedia Commons
9100 Meterspur-Regionalverkehr gebaut durch NOHAB 1950 Wikimedia Commons
9300 Meterspur-Regionalverkehr gebaut durch Allan Rotterdam 1954; ähnlich der Baureihe 0300 Wikimedia Commons
9400 Meterspur-Regionalverkehr von JZ übernommen; gebaut 1981; Wikimedia Commons
9500 Meterspur-Regionalverkehr auf der Linha do Tua und Teile auf der Linha do Douro (CP/Metro de Mirandela) gebaut 1996 Wikimedia Commons
9600 Meterspur-Regionalverkehr gebaut 1976 durch Alsthom; 17 Stück nach Argentinien verkauft Wikimedia Commons
9630 Meterspur-Regionalverkehr auf der Linha do Vouga gebaut 1991 Wikimedia Commons
9700 Meterspur-Regionalverkehr von JZ übernommen 1980; sechs zu Baureihe 9400 und 9500 umgebaut Wikimedia Commons

Literatur

  • John R. Walker: Broad Gauge Steam Locomotives of Portugal. Amadeus, Cleckheaton 2005, ISBN 978-0-9551748-0-3.

Weblinks

 Commons: Portugiesische Lokomotiv- und Triebwagenbaureihen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der bayrischen Lokomotiven und Triebwagen — In dieser Liste sind die Lokomotiven und Triebwagen der Bayerischen Eisenbahnen aufgeführt. Die Lokomotiven und Triebwagen der zu Bayern gehörenden Pfalz sind in der Liste der pfälzischen Lokomotiven und Triebwagen aufgeführt. Inhaltsverzeichnis… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Lokomotivbaureihen der Deutschen Bundesbahn — In diesem Artikel sind die Fahrzeuge der Deutschen Bundesbahn (DB) verzeichnet, die zwischen 1949 und 1993 im Einsatz waren. Für Fahrzeuge der Deutschen Bahn AG siehe Liste der Lokomotiv und Triebwagenbaureihen der Deutschen Bahn AG. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Lokomotiven der Reichseisenbahnen in Elsaß-Lothringen — In dieser Liste sind die Lokomotiven der Reichseisenbahnen in Elsaß Lothringen (EL) und der Chemins de fer d Alsace et de Lorraine (AL) aufgeführt. Inhaltsverzeichnis 1 Bezeichnung der Lokomotiven 2 Dampflokomotiven 2.1 Personen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihen der Deutschen Reichsbahn — Die Lokomotiv und Triebwagenbaureihen der Deutschen Reichsbahn der DDR sind nach dem Nummernschema vom 1. Juli 1970 geordnet. Die Baureihen wurden zum 1. Januar 1992 in Vorbereitung der Zusammenführung der Bahnen dem Baureihenschema der DB vom 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihenschema der Deutschen Bahn AG — Elektrolokomotive der Baureihe 110 – Nummer 110 494 2 Das Baureihenschema der Deutschen Bundesbahn entsprach bis 1968 weitgehend dem Baureihenschema der Deutschen Reichsbahn. Für Akkumulator und Verbrennungstriebwagen wurde 1948 ein neues Schema… …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihenschema der kkStB — Das Reihenschema der kkStB entstand aus der Notwendigkeit, eine systematische Bezeichnung für schon im Staatsbesitz befindliche Lokomotiven zu finden. Das Schema sollte natürlich auch für zukünftig zu übernehmende Bahngesellschaften anwendbar… …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihenschema der ÖBB — Das Reihenschema der ÖBB entstand 1953 in Anlehnung an das Reihenschema der kkStB und BBÖ einerseits und an das Baureihenschema der DRG andererseits. Inhaltsverzeichnis 1 Dampflokomotiven 1.1 Normalspurlokomotiven 1.2 Schmalspurlokomotiven 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Nummernplan — Die in der Liste der Lokomotiv und Triebwagenbaureihen der DRG verzeichneten Triebfahrzeug Baureihen der (von 1924 bis 1937 existenten) Deutschen Reichsbahn Gesellschaft (DRG) bzw. (ab 1937) der Deutschen Reichsbahn (DR) sind nach dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Arosa Bahn — Rhätische Bahn Basisinformationen Unternehmenssitz Chur Webpräsenz http://www.rhb.ch …   Deutsch Wikipedia

  • Chur-Arosa-Bahn — Rhätische Bahn Basisinformationen Unternehmenssitz Chur Webpräsenz http://www.rhb.ch …   Deutsch Wikipedia