Liste der Äbte von Monte Cassino


Liste der Äbte von Monte Cassino

Die folgenden Personen waren Äbte von Monte Cassino (Italien):

Abt von bis
1 Benedikt von Nursia 525/529 21. März 547
2 Costantino 547 560?
3 Simplicio 560? 576?
4 Vitale 576? 580?
5 Bonito 580? 584
Erste Zerstörung von Montecassino 584
6 Petronax 717? 6. Mai 750
7 Optato 750 4. Januar 760
8 Ermeri 760 18. Juli 760
9 Graziano 760 22. August 764
10 Tomichi August 764 25. Januar 771
11 Potone Februar 771 777
12 Teodemaro 777/778 796
13 Gisolfo 796 24. Dezember 817
14 Apollinaris 817 27. November 828
15 Deusdedit 828 9. Oktober 834
16 Hildericus 834 834
17 Autpert 834 20. Februar 837
18 Bassacio 837 17. März 856
19 Bertarius, Märtyrer April 856 22. Oktober 883
Zweite Zerstörung von Montecassino 883
Äbte in Teano
20 Angelarius I. 883 5. Dezember 889
21 Ragembrando März 890 6. November 899
22 Leo 899 17. August 914
Äbte in Capua
23 Johannes I. September 914 31. März 934
24 Adelperto 6. April 934 27. Dezember 943?
25 Baldovino 943? April? 946
26 Maielpoto 943/944 24.? Oktober 948
Äbte in Montecassino
27 Aligern 25. Oktober 948 23. November 985
28 Manso 14. November 986 8. März 996
29 Johannes II. 996 997
30 Johannes III. Oktober 997 18. März 1010
Johannes IV. 1010 1011
31 Atenolf 1011 30. März 1022
32 Theobald 29.? Juni 1022 3. Juni 1035
33 Basilius Juni 1036 Juni? 1038
34 Richer Juni 1038 11. Dezember 1055
35 Petrus I. 1055 22. Mai 1057
36 Friedrich von Lothringen 23. Mai 1057 29. März 1058
37 Desiderius Juni? 1058 16. September 1087
38 Oderisius I. September 1087 2. Dezember 1105
39 Otto Dezember 1105 1. Oktober 1107
40 Bruno November 1107 September 1111
41 Gerardus Oktober 1111 17. Januar 1123
42 Oderisius II. Januar 1123 Mai 1126
43 Nicolaus I. Mai 1126 Juli 1127
44 Seniorectus 12. Juli 1127 4. Februar 1137
45 Rainald 10. Februar 1137 18. September 1137
46 Wibald von Stablo 19. September 1137 2. November 1137
47 Rainald II. 13. November 1137 28. Oktober 1166
48 Teodinus I. Oktober? 1166 14. September 1167
49 Egidius 1168 1168
Petrus, Administrator 1168 1171
50 Dominicus I. 1171 25. April 1174
51 Petrus II. April 1174 8. Juli 1186
52 Roffrid de Insula 9. Juli 1188 30. Mai 1210
53 Petrus III. 24. Juni 1210 28. Januar 1211
54 Adenolf März 1211 August 1215
55 Stefan I. 13. September 1215 21. Juli 1227
56 Landolfus Sinibaldus Dezember 1227 28. Juli 1236
Pandolfus, Administrator 8. Januar 1237 Juni 1238
57 Stefan II. Juni 1238 21. Januar 1248
58 Nikolaus II. 11. März 1251  ?
59 Richard von Montecassino 26. Januar 1252 1. März 1262
60 Teodino II. 1. März 1262 29. März 1263
61 Bernhard I. Ayglerius 29. März 1263 4. April 1282
62 Tommaso I. 28. September 1285 18. September 1288
63 Ponzio 19. März 1292 30. September 1292
64 Guglielmo Juni 1293 1294?
65 Angelario II. Oktober 1294 April 1295
66 Beraudo 18. April 1295 Dezember 1295
Bernardo, Bischof von Tripoli, Administrator 14. Dezember 1295 August 1296
67 Galardo 8. August 1296 20. März 1301
68 Tommaso II. 1304  ?
69 Marino 1306 19. Dezember 1313
70 Isnardo  ?  ?
Oddone, Patriarch von Alexandria, Administrator 1323 3. Juli 1326
Äbte werden Bischöfe
71 Raimond 9. April 1326 26. Juli 1340
72 Guido 6. November 1340 2. August 1341
73 Richerio II. 10. Oktober 1341 27. Februar 1343
74 Stefan III. 14. März 1343 13. Februar 1345
75 Guglielmo 7. April 1345 20. Juni 1353
Dritte Zerstörung von Montecassino 1349
76 Francesco degli Atti 15. Juli 1353 März 1355
77 Angelo I. Acciaiuoli 18. März 1355 4. Oktober 1357
78 Angelo II. della Posta 1357 11. April 1362
79 Angelo III. Orsini 26. August 1362 1365
Urban V. 1366 1369
Äbte monaci
80 Bartolomeo aus Siena 31. August 1369 1369
81 Andrea aus Faenza 5. Dezember 1369 18. September 1373
82 Pietro IV. de Tartaris 7. Februar 1374 4. Juni 1395
83 Enrico Tomacelli 22. Juni 1396 Juni 1413
84 Pirro Tomacelli 7. April 1414 1442
85 Antonio Carafa 26. Mai 1446 1. Februar 1454
Kommendataräbte
86 Ludovico Trevisan 18. Mai 1454 26. März 1465
87 Paul II. 29. März 1465 27. Juli 1471
88 Giovanni d'Aragona 30. August 1471 19. Oktober 1485
89 Giovanni de' Medici 14. März 1486 15. November 1504
Äbte der Kongregation
90 Eusebius Fontana 11. Januar 1505 15. November 1506
91 Zaccaria Castagnola Mai 1506 Mai 1509
92 Graziano II. Mai 1509 22. August 1510
93 Ignazio Squarcialupi Oktober 1510 Dezember 1516
94 Vincenzo de Riso Januar 1517 Dezember 1518
95 Teofilo Piacentini Januar 1519 Mai 1520
96 Ignazio Squarcialupi Mai 1520 Dezember 1521
97 Ludovico II. Trivulzio Januar 1522 Mai 1522
98 Giustino Harbes Mai 1522 Dezember 1523
99 Ignazio Squarcialupi Januar 1524 Dezember 1526
100 Crisostomo de Alessandro Januar 1527 Mai 1531
101 Agostino Bonfili Mai 1531 Mai 1533
102 Crisostomo de Alessandro Mai 1533 Mai 1538
103 Girolamo I. Mai 1538 Mai 1539
104 Ignazio II. Mai 1539 Mai 1541
105 Girolamo II. Scloccheto Mai 1541 Mai 1546
106 Lorenzo Zambelli Mai 1546 Mai 1549
107 Girolamo II. Scloccheto Mai 1549 Mai 1551
108 Innocenzo Nicolai Mai 1551 Mai 1554
109 Girolamo III. Calcini Mai 1554 Mai 1555
110 Isidoro Mantegazzi Mai 1555 Mai 1556
111 Ignazio III. Vicani Mai 1556 Mai 1559
112 Angelo IV. de Faggis Mai 1559 Mai 1564
113 Ignazio III. Vicani Mai 1564 Mai 1565
114 Angelo IV. de Faggis Mai 1565 Mai 1568
115 Bernardo III. de Adamo Mai 1568 Mai 1570
116 Mattia Mattaleia Mai 1570 Mai 1572
117 Angelo IV. de Faggis Mai 1572 Mai 1575
118 Girolamo IV. Gersale Mai 1575 August 1577
119 Bernardo IV. Ferrajolo 15. August 1577 Mai 1580
120 Desiderio II. Mai 1580 Mai 1585
121 Bernardo IV. Ferrajolo Mai 1585 Januar 1587
122 Egidio II. Sernicoli Mai 1587 Mai 1589
123 Andrea II. Mai 1589 Mai 1590
124 Girolamo V. Brugia Mai 1590 Mai 1595
125 Basilio II. Mai 1595 September 1596
126 Vittorino de Manso Januar 1597 Mai 1598
127 Zaccaria II. Tarasco Mai 1598 Mai 1599
128 Ambrogio Rastellini Mai 1599 Dezember 1602
129 Desiderio III. Januar 1603 Dezember 1604
130 Gregorio II. Casamata Januar 1605 2. August 1608
131 Paolo aus Cosenza 14. Oktober 1608 21. Oktober 1609
132 Onorato Scalisi 22. Oktober 1609 19. April 1614
133 Isidoro II. Agresti 20. April 1614 22. April 1617
134 Paolo II. Scotti 23. April 1617 Mai 1621
135 Bernardino Saivedra Mai 1621 Dezember 1624
136 Simplicio II. Caffarelli Januar 1625 Dezember 1628
137 Paolo II. Scotti Januar 1629 Dezember 1630
138 Angelo V. Grassi Januar 1631 18. Dezember 1631
139 Paolo Camillo Casati Januar 1632 Dezember 1634
140 Desiderio IV. Petronio Januar 1635 Dezember 1639
141 Severino Fusco Januar 1640 Mai 1645
142 Andrea III. Arcioni Mai 1645 Dezember 1647
143 Desiderio IV. Petronio Januar 1648 15. Juli 1649
144 Domenico II. Quesada Januar 1650 Dezember 1653
145 Carlo de Mauro Januar 1654 März 1657
146 Angelo VI. della Noce März 1657 Mai 1661
147 Anastasio Perrone Mai 1661 April 1665
148 Angelo VI. della Noce Mai 1665 April 1669
149 Mauro Cesarini Mai 1669 April 1675
150 Severino II. Pepe Mai 1675 Mai 1680
151 Andrea IV. Deodati Mai 1680 Mai 1681
152 Sebastiano I. Biancardi Mai 1681 April 1687
153 Andrea IV. Deodati Mai 1687 April 1692
154 Severino II. Pepe Mai 1692 27. August 1697
155 Ippolito della Penna 20. November 1697 April 1704
156 Gregorio III. Galisio Mai 1704 April 1717
157 Nicola II. Ruggi Mai 1717 16. August 1722
158 Arcangelo Brancaccio 17. September 24. April 1725
159 Sebastiano II. Gadaleta Juni 1725 April 1731
160 Stefano IV. de Stefano April 1731 3. Februar 1737
161 Ildefonso I. del Verme Mai 1737 Mai 1739
162 Sebastiano II. Gadaleta Mai 1739 Mai 1735
163 Antonio II. Capece Mai 1745 Mai 1751
164 Giovanni M. Ragosa Mai 1751 3. Dezember 1753
165 Marino II. Migliarese 1754 April 1760
166 Domenico III. Favilla Mai 1760 April 1766
167 Aurelio Parisio April 1766 Mai 1772
168 Rinaldo Santomagno Mai 1772 Mai 1778
169 Domenico III. Favilla Mai 1778 1780
170 Prospero de Rosa Mai 1781 1787
171 Tommaso III. Capomazza 21. März 1788 April 1793
172 Prospero de Rosa Mai 1793 1797
173 Marino III. Lucarelli 4. Oktober 1797 April 1804
174 Aurelio II. Visconti April 1804 1816
175 Giuseppe del Balzo 1817 30. Juni 1821
176 Luigi III. Bovio 26. November 1821 Mai 1828
177 Giacomo Diez 12. Juni 1828 Mai 1834
178 Celestino Gonzaga Mai 1834 Mai 1840
179 Matteo Morso Mai 1840 11. November 1840
180 Giuseppe II. Frisari 1841 1849
181 Michelangelo Kardinal Celesia OSB 25. März 1850 April 1858
182 Simplicio III. Pappalettere April 1858 1863
183 Carlo II. M. de Vera 1863 1871
184 Nicola IV. d’Orgemont OSB Januar 1872 23. Juni 1896
185 Giuseppe III. Quandel 1896 27. Februar 1897
186 Bonifacio Maria Krug OSB 1897 4. Juli 1909
187 Gregorio IV. Diamare OSB 24. Juli 1909 6. September 1945
Vierte Zerstörung von Montecassino 1944
188 Ildefonso II. Rea OSB 21. November 1945 17. April 1971
189 Martino Matronola OSB 24. Mai 1971 25. April 1983
190 Bernardo IV. Fabio D’Onorio OSB 25. April 1983 20. September 2007
191 Pietro Vittorelli OSB 17. November 2007

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Monte Cassino — Basisdaten Staat Italien Kirchenprovinz Immediat Abt Pietro Vittorelli OSB …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Herrscherlisten — Inhaltsverzeichnis 1 Herrscher, Staatsoberhäupter und Regierungschefs 1.1 A bis F (außer Deutschland) 1.2 Deutschland 1.3 G bis L 1.4 M bis R 1.5 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Referenztabellen/Herrscher und Regierungschefs — Inhaltsverzeichnis 1 Herrscher, Staatsoberhäupter und Regierungschefs 1.1 A bis F (außer Deutschland) 1.2 Deutschland 1.3 G bis L 1.4 M bis R 1.5 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Referenzlisten/Herrscher und Regierungschefs — Inhaltsverzeichnis 1 Herrscher, Staatsoberhäupter und Regierungschefs 1.1 A bis H 1.2 Heiliges Römisches Reich 1.3 H bis L …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Herrscherlisten — Inhaltsverzeichnis 1 Herrscher, Staatsoberhäupter und Regierungschefs 1.1 A bis F (außer Deutschland) 1.2 Deutschland 1.3 G bis L 1.4 M bis R 1.5 …   Deutsch Wikipedia

  • König der Franken — Das Fränkische Reich war ein Königreich in West und Mitteleuropa zwischen dem 5. und 9. Jahrhundert, das sich auf dem westeuropäischen Gebiet des Römischen Reichs bildete. Es geht auf mehrere westgermanische Völker der Völkerwanderungszeit zurück …   Deutsch Wikipedia

  • Reich der Franken — Das Fränkische Reich war ein Königreich in West und Mitteleuropa zwischen dem 5. und 9. Jahrhundert, das sich auf dem westeuropäischen Gebiet des Römischen Reichs bildete. Es geht auf mehrere westgermanische Völker der Völkerwanderungszeit zurück …   Deutsch Wikipedia

  • Montecassino — Kloster Montecassino Montecassino Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Abbaye Du Mont-Cassin — 41°29′24″N 13°48′50″E / 41.49, 13.81389 …   Wikipédia en Français

  • Abbaye du Mont-Cassin — 41°29′24″N 13°48′50″E / 41.49, 13.81389 …   Wikipédia en Français