Liste deutscher Bezeichnungen serbischer und montenegrinischer Orte


Liste deutscher Bezeichnungen serbischer und montenegrinischer Orte

In dieser Liste werden Toponyme aus Serbien und Montenegro (Namen von Städten, Flüssen, Inseln etc.) ihren (ehemaligen) deutschsprachigen Bezeichnungen gegenübergestellt.

Diese Namen waren amtlich und üblicherweise gebräuchlich zu Zeiten, als die Gebiete zur Österreich-Ungarn gehörten. Auch danach im Königreich Jugoslawien trugen Ortschaften mit deutschsprachiger Mehrheitsbevölkerung im Rahmen der zweisprachigen Ortsbeschilderung von 1919 bis 1941 offiziell deutsche Namen. Die Namen sind seit der Vertreibung der donauschwäbischen Zivilbevölkerung aus der Woiwodina (1944 bis 1947) zunehmend in Vergessenheit geraten.

Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A

B

  • Banat Topola: Banatska Topola
  • Banater Neudorf: Banatsko Novo Selo
  • Batsch: Bač
  • Batsch Monoschtor: Bački Monoštor
  • Batschka Topola: Bačka Topola
  • Bawanischte: Bavanište
  • Bekovinenstadt: Bikovo
  • Berauersheim: Srpski Miletić
  • Bereg: Bački Breg
  • Berglobna: Hajdukovo
  • Besdan: Bezdan
  • Beudra: Novo Miloševo
  • Bogjani: Bođani
  • Boka: Boka
  • Botosch: Botoš
  • Botschar: Bočar
  • Bukin: Mladenovo
  • Bulkes: Maglić
  • Batschka (Landschaft): Bačka
  • Belgrad: Beograd
  • Bucht von Kotor: Boka kotorska / ital.: Bocche di Cattaro

C

D

  • Debeljatscha: Debeljača
  • Deliblat: Deliblat
  • Despot-Sankt-Iwan: Despotovo
  • Deutsch-Elemer: Elemir
  • Deutsch-Etschka: Ečka
  • Deutsch-Sartscha: Sutjeska (Sarča)
  • Deutsch-Zerne: Srpska Crnja
  • Dobritza: Dobrica
  • Dolowa: Dolovo
  • Donauwachenheim: Stanišić
  • Dornau: Deronje
  • Doroslo: Doroslovo
  • Dubowatz: Dubovac
  • Duplay: Dupljaja
  • Donau: Dunav

E

F

G

  • Galja: Gaj
  • Georgshausen: Velika Greda
  • Gjargstedt: Đurđin
  • Glogau: Glogonj
  • Graumarkt: Gakovo
  • Grebenatz: Grebenac
  • Griechisch Weißenburg: Belgrad
  • Groß Gaj: Veliki Gaj
  • Groß Betschkerek: Zrenjanin
  • Groß-Sredischte: Veliko Središte
  • Großtorak: Torak (früher: Begejci)

H

  • Hanfhausen: Odžaci
  • Haufeld: Novi Kozarci
  • Heideschüte: Hajdučica
  • Hochbergshausen: Bački Vinogradi
  • Homolitz: Omoljica

I

  • Idwor: Idvor
  • Ilandscha: Ilandža
  • Izbischte: Izbište

J

  • Jarek (auch: Jarmosch): Bački Jarak
  • Jarkowatz: Jarkovac
  • Jasenau: Jasenovo
  • Jollenberg: Čantavir
  • Josefsdorf: Žabalj
  • Juliusdorf: Telečka

K

  • Kaptalan: Busenje
  • Karlowitz: Sremski Karlovci
  • Karlsdorf: Banatski Karlovac
  • Kathreinfeld: Ravni Topolovac
  • Katsch: Kać
  • Kernei: Kljajićevo
  • Kikinda: Kikinda
  • Klari: Radojevo
  • Klein Keer (Kleinker): Bačko Dobro Polje
  • Klein Kikinda: Bašaid
  • Klein Margit: Banatska Dubica
  • Kleinscham: Mali Žam
  • Klein-Sredischte: Malo Središte
  • Kleintorak: Torak (früher: Begejci)
  • Klek: Klek
  • Königsdorf: Opovo
  • Kowatschitza: Kovačica
  • Kruschtschitz: Kruščica
  • Kubin: Kovin
  • Kudritz: Gudurica
  • Kuschitz: Kusić
  • Kuschtilj: Kuštilj
  • Kutzura: Kucura

L

M

  • Maria-Theresiopel: Subotica
  • Markowitschewo: Markovićevo
  • Mastrot: Novi Kozarci
  • Melenze: Melenci
  • Mesitsch: Mesić
  • Michajlowo: Mihajlovo
  • Milititsch: Srpski Miletić
  • Modosch: Jaša Tomić
  • Mokrin: Mokrin
  • Mramorak: Mramorak
  • Montenegro: Crna Gora
  • Muschla: Mužlja

N

P

O

R

  • Rebenberg: Kaluđerovo
  • Riedau: Riđica
  • Ringdorf: Kolut
  • Ritischevo: Ritiševo
  • Rogendorf: Banatski Dvo
  • Rothkirchen: Crvena Crkva
  • Rotweil: Crvenka
  • Rudolfsgnad: Knićanin
  • Ruskodorf: Rusko Selo
  • Rustendorf: Banatski Brestovac

S

  • Samosch: Samoš
  • Sanddorf: Šušara
  • Sankt Georgen an der Bega: Žitište
  • Sankt Hubert: Banatsko Veliko Selo
  • Sankt Johann an der Schanze: Prigrevica
  • Sankt Nikolaus an der Theiß: Ostojićevo
  • Sankt-Johann: Barice
  • Schajkasch-Sentiwan: Šajkaš
  • Schönau: Gajdobra
  • Schumarak: Šumarak
  • Schurjan: Šurjan
  • Sekitsch: Lovćenac
  • Selleusch: Seleuš
  • Serbisch-Itebe: Srpski Itebej
  • Setschanfeld: Dužine
  • Sigmundsfeld: Lukićevo
  • Skorenowatz: Skorenovac
  • Sotschitza: Sočica
  • St. Thomas: Srbobran
  • Startschowa: Starčevo
  • Stefansfeld: Krajišnik
  • Save (älter auch Sau): Sava
  • Semendria: Smederevo
  • Semlin: Zemun
  • Serbien: Srbija
  • Syrmien (Landschaft): Srem

T

  • Temeri: Temerin
  • Tomaschewatz: Tomaševac
  • Tomsdorf: Hetin
  • Torschau: Savino Selo
  • Tscheb: Čelarevo
  • Tschenta: Čenta
  • Tschernabara: Crna Bara
  • Tschesterek: Čestereg
  • Tschonopel: Čonoplja
  • Theiß: Tisa (Fluss)

U

  • Ulma: Uljma
  • Ulmenau: Bački Brestovac
  • Ürmenhausen: Jermenovci

V

  • Vojlowitz: Vojlovica

W

  • Wajska: Vajska
  • Waldau: Sonta
  • Waldneudorf: Budisava
  • Wattin: Vatin
  • Weißkirchen: Bela Crkva
  • Wekerledorf: Nova Gajdobra
  • Weprowatz: Kruščić
  • Werbass: Vrbas
  • Wlajkowatz: Vlajkovac
  • Wojwodintz: Vojvodinci
  • Wolfingen: Karavukovo
  • Wolfsburg: Kula
  • Werschetz: Vršac

Z

  • Zelebjen: Kelebija
  • Zichydorf: Plandište
  • Zombor: Sombor

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Listen deutscher Bezeichnungen ausländischer Orte — Listen deutschsprachiger Ortsbezeichnungen Durch die Auswanderung der Menschen aus deutschsprachigen Gebieten in alle Welt sowie durch territoriale Verschiebungen entstanden im Laufe der Jahrhunderte zahlreiche deutschsprachige Ortsnamen in nicht …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Referenztabellen/Geographie — Die hier aufgeführten geographischen Listen umfassen sowohl Listen zur Physischen Geographie (Gewässer, Gebirge, Landschaften etc.) als auch solche zur Humangeographie einschließlich der politischen Geographie (Staaten, Provinzen, Orte etc.).… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Listen deutschsprachiger Bezeichnungen nicht deutschsprachiger Orte — Durch die Auswanderung der Menschen aus deutschsprachigen Gebieten in alle Welt sowie durch territoriale Verschiebungen entstanden im Laufe der Jahrhunderte zahlreiche deutschsprachige Ortsnamen in nicht deutschsprachigen Gebieten. Auch sind in… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Orte der Vojvodina — Die Vojvodina, die Nordprovinz Serbiens, ist in sieben Verwaltungsbezirke unterteilt. Drei dieser Bezirke gehören zur historischen Landschaft Batschka, drei zum Banat und einer zu Syrmien. Die zweite administrative Gliederungsebene sind die… …   Deutsch Wikipedia