Liste von Bunkern


Liste von Bunkern

Bekannte Bunker

Inhaltsverzeichnis

Belgien

Atlantikwall

  • Atlantikwallmuseum zwischen Oostende und Nieuwpoort mit erhaltenen Anlagen aus beiden Weltkriegen

Deutschland

Baden-Württemberg

  • Neckar-Enz-Stellung: von 1935 bis 1938 erbaute Bunker-Linie von Eberbach nach Enzweihingen entlang von Neckar und Enz zur Abwehr eines Angriffs aus dem Westen
  • Bunker Oberreichenbach (Schwarzwald) ehem. Ausweichsitz der Landesregierung, heute Rechenzentrum COMback
  • Bunker Stuttgart (Marienplatz) Bunker für die Nazi Führungsebene in Stuttgart, heute Musikproberäume
  • Luftverteidigungsanlage Gustav: Ehemaliger Bunker der Radarführungsabteilung 23 bei Lauda-Königshofen. Die Einrichtung war von 1967 bis 2004 in Betrieb.
  • Luftverteidigungsanlage Martin: Bunker des Einsatzführungsbereichs 1 bei Meßstetten

Bayern

  • Bunker München Blumenstraße
  • Bunker Nürnberg Hauptbahnhof
  • Hochbunker Nürnberg Penzstraße ehem. Luftschutzbunker des Städt. Krankenhauses Nürnberg, im Dritten Reich
  • Bunker Fürth Ronwald Hochbunker in Fürth Ronwaldstraße
  • Bunker Fürth Kronacher Hochbunker in Fürth Kronacherstraße
  • Bunker Fürth Friedrich Ebert Hochbunker in Fürth Schwandweg
  • Bunker Fürth City-Center Bunker in der Tiefgarage des City-Center Fürth
  • Bunker Fürth Stadthalle Bunker in der Tiefgarage der Stadthalle Fürth
  • Bunker Gunzenhausen Zivilschutzbunker im Gymnasium Gunzenhausen
  • Wetterau-Main-Tauber-Stellung Bunker-Linie durch Hessen und Bayern

Berlin

Brandenburg

  • Bunker Komplex 5000 ehem. Anlage des Nationalen Verteidigungsrates der DDR
  • Bunker Altes Lager (GSSD) Lagerbunker für Kernwaffen
  • Bunker Cottbus ehem. Ausweichführungsstelle der Bezirksverwaltung für Staatssicherheit Cottbus
  • Bunker Brand (GSSD) Lagerbunker für Kernwaffen
  • Bunker Falkenhagen ehem. Kommandozentrale der Truppen des Warschauer Pakts
  • Bunker Fuchsbau ehem. Zentraler Gefechtsstand der Luftverteidigung der DDR
  • Bunker Finsterwalde (GSSD) Lagerbunker für Kernwaffen
  • Bunker Freudenberg ehem. Gefechtsstand (7001) des Innenministers des MdI
  • Bunker Friedrichsthal ehem. Nachrichtenanlage der Wehrmacht (Hochbunker)
  • Bunker Groß-Dölln ehem. GSSD-Flugplatz
  • Bunker Groß-Dölln (GSSD) Lagerbunker für Kernwaffen
  • Bunker Harnekop ehem. Hauptführungsstelle des Ministeriums für Nationale Verteidigung der DDR
  • Bunker Himmelpfort ehem. GSSD-Kernwaffendepot
  • Bunker Kagel ehem. Funksendezentrale der Hauptnachrichtenzentrale des MfNV
  • Bunker Kolkwitz ehem. Gefechtsstand der LSK (GS-31) der NVA bei Kolkwitz
  • Bunker Kunersdorf ehem. Funksendezentrale der Hauptführungsstelle (Harnekop) des MfNV
  • Bunker Ladeburg ehem. Führungsbunker der Luftstreitkräfte der DDR
  • Bunker Lobetal (Koralle) ehem. Oberkommando der Marine (OKM)
  • Bunker Neuruppin (GSSD) Lagerbunker für Kernwaffen
  • Bunker Schwarzer See Forschungseinrichtung für Plasmaphysik
  • Bunker Strausberg ehem. Hauptnachrichtenzentrale des Ministeriums für Nationale Verteidigung der DDR
  • Bunker Strausberg (Deutsche Post) ehem. Nachrichtenzentrale 2 oder Hauptvermittlungsstelle 2 des Sondernetzes 1
  • Bunker Werneuchen (GSSD) Lagerbunker für Kernwaffen
  • Bunker Wollenberg ehem. Troposphärenfunkstation (301) im Kommunikationssystem BARS
  • Bunker Wünsdorf ehem. Oberkommando Heeresführung (OKH), Kommandozentrale der 16. Sowjetischen Luftarmee (RANET)
  • Bunker Wünsdorf Zeppelin Nachrichtenbunker Fernmeldeamt 400, RANET Nachrichtenbunker
  • Bunker Wünsdorf Maybach I + II Kommandobunker OKH
  • Bunker Wünsdorf GSSD Kommandobunker Gefechtsstand der 16. Sowjetischen Luftarmee (RANET)
  • Bunker Wünsdorf Panzier Übungsbunker

Bremen

Hamburg

Hessen

  • Winkelbunker Darmstadt, zwei Bunker von Leo Winkel (Typ 2C) auf dem Gelände des ehemaligen Bahnausbesserungswerkes (Knell)
  • Leunabunker, Frankfurt am Main, Stadtteil Höchst, Leunastraße. Ehemaliger Hochbunker im Dritten Reich
  • Wetterau-Main-Tauber-Stellung Bunker-Linie durch Hessen und Bayern
  • Niddatal Bunker Ilbenstadt - Kommandozentrale für Zivil- und Katastrophenschutz Frankfurt/M.

Mecklenburg-Vorpommern

  • Bunker Eichenthal ehem. Troposphärenfunkstation (302) im Kommunikationssystem BARS
  • Hauptgefechtsstand der Volksmarine der NVA bei Tessin
  • Bunker der 6. Flottille am Kap Arkona
  • Bunker Lärz (GSSD) Lagerbunker für Kernwaffen

Niedersachsen

  • Bunker Emden
  • Großbunker Sokrates in Stade (Leitzentrale der 2. Jagd-Division im 2. Weltkrieg, abgebrochen)
  • GSVBw21 Virtuelles Museum Grundnetzschalt- und Vermittlungsstelle der Bundeswehr in Lüdersen/Hannover

Nordrhein-Westfalen

Rheinland-Pfalz

Saarland

mehrere stillgelegte NATO-Munitionsdepots (Zweigstellen von Ramstein), heute entweder zum natürlichen Rückbau freigegeben oder an Bauern vermietet


  • Winkelbunker (Spitzbunker) Neunkirchen/Saar
  • B-Werk Besseringen (Teil des Westwalls) Merzig

Sachsen

  • Bunker Königsbrück ehem. Troposphärenfunkstation (303) im Kommunikationssystem BARS
  • Bunker Königsbrück (GSSD) Kriegsführungsstelle / Gefechtsstand der Sowjets
  • Bunker Taucherwald
  • Ausweichführungsstelle der Bezirksverwaltung für Staatssicherheit Dresden
  • Ausweichführungsstelle der Bezirksverwaltung für Staatssicherheit Karl-Marx-Stadt
  • Ausweichführungsstelle der Bezirksverwaltung für Staatssicherheit Leipzig (bei Machern) (Museum)
  • Ausweichführungsstelle der Objektverwaltung für Staatsicherheit der SDAG Wismut (bei Hartenstein (Sachsen))
  • Bunker Großenhain (GSSD) Lagerbunker für Kernwaffen
  • Bunker Gersdorf (GSSD) Lagerbunker für Kernwaffen

Sachsen-Anhalt

  • Komplexlager 12 (Malachit)

Schleswig-Holstein

Thüringen

  • Ausweichführungsstelle der Bezirksverwaltung für Staatssicherheit Suhl (bei Frauenwald, heute Museum)
  • Ausweichführungsstelle der Bezirksverwaltung für Staatssicherheit Erfurt (bei Bad Berka)
  • Reserve-Ausweichführungsstelle der Bezirksverwaltung für Staatssicherheit Erfurt (bei Erfurt)
  • Bunker Nobitz(GSSD) Lagerbunker für Kernwaffen
  • NVA Komplexlager 22 Standort Kahla (2. WK Deckname Lachs / REIMAHG)
  • NVA Komplexlager 22 Standort Rothenstein (2. WK Deckname Albit)

Frankreich

Maginot-Linie

Pays de la Loire

Bretagne

Kanada

Schweiz

Aargau

Wallis

Freiburg

Bern

Obwalden

Nidwalden

Waadt

Graubünden

Uri

  • Isleten/A8730
  • Bunker Klausenpass
  • Fuchsegg
  • Gütsch
  • Bätzberg

Luzern

Tessin

St. Gallen

Glarus

  • Beglingen/A6756
  • Niderberg
  • Ennetberge

Noch nicht zugeteilt

Österreich

Niederösterreich

Polen

Woiwodschaft Ermland-Masuren (ehem. Ostpreußen)

USA

Colorado


Wikimedia Foundation.