Liteň


Liteň
Liteň
Wappen von Liteň
Liteň (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Středočeský kraj
Bezirk: Beroun
Fläche: 1292 ha
Geographische Lage: 49° 54′ N, 14° 9′ O49.90166666666714.145277777778322Koordinaten: 49° 54′ 6″ N, 14° 8′ 43″ O
Höhe: 322 m n.m.
Einwohner: 1.078 (1. Jan. 2011) [1]
Postleitzahl: 267 27
Kfz-Kennzeichen: S
Verkehr
Bahnanschluss: Zadní Třebaň–Lochovice
Struktur
Status: Flecken
Ortsteile: 4
Verwaltung
Bürgermeister: Karel Kliment (Stand: 2006)
Adresse: Náměstí 71
26727 Liteň
Gemeindenummer: 531456
Website: www.obecliten.cz

Liteň (deutsch Litten) ist ein Flecken im Okres Beroun in Tschechien. Er gehört zur Region Středočeský kraj.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Liteň wurde 1195 erstmals erwähnt, allerdings war die Gegend schon in der Jungsteinzeit besiedelt.

Im 14. Jahrhundert gehörte der Ort der Adelsfamilie von Buzic, im 16. Jahrhundert übernahmen ihn die Wratislaw von Mitrowitz. Nach dem Dreißigjährigen Krieg wurde er konfisziert und den Grafen Bubna übereignet, die ihn im 18. Jahrhundert wieder an die Wratislav von Mitrowitz verkauften. 1838 erfolgte durch Kaiser Ferdinand V. die Stadterhebung.

Ortsansicht

Am Platz der ursprünglichen Feste wurde das Schloss Liteň erbaut. Seit 2006 besitzt der Ort wieder den Status eines Městys.

Ortsteile

  • Běleč
  • Leč
  • Dolní Vlence

Persönlichkeiten

Im Ort wirkten

  • Josef Mánes, porträtierte 1859 die Schlossfamilie Daubek
  • Josef Jelínek, Schauspieler, verbrachte hier seinen Lebensabend
  • Václav Beneš Třebízský, Schriftsteller und katholischer Priester, wirkte nach seiner Priesterweihe in Libeň.

Sehenswürdigkeiten

  • Schloss Liteň, spätbarockes Schloss aus dem 18. Jahrhundert mit Innendekorationen von Quido Mánes.

Einzelnachweise

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2011 (XLS, 1,3 MB)

Weblink


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liten — steht für: Liten, eine alternative Bezeichnung für Leudes (ahd. für „Leute“) Liteň steht für: Liteň, ein Gebiet im Bezirk Okres Beroun in Tschechien Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheid …   Deutsch Wikipedia

  • Liten —   [mittellateinisch], allgemein Zinsleute, im altgermanischen Recht die Halbfreien, die meist rechts und vermögensfähig, aber dienst und zinspflichtig sowie an die Scholle gebunden und ohne politische Rechte waren. Je nach Mundart wurden die… …   Universal-Lexikon

  • Liten — (Litten), Marktflecken im Bezirk u. bei Beraun des böhmischen Kreises Prag; Synagoge; Schloß mit Fasanerie; 700 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Liten — (Liti, Laeti, Leti, auch Lidi, Ledi, latinisiert aus den Formen leto, litu, let, laet, lat; Lazzi, Lassi), eine zur Zeit des fränkischen Reiches bei den niederdeutschen Stämmen der Salier, Ripuarier, Chamaven, Friesen und Sachsen vorkommende… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Liten — (Leten, Lezzen, mittellat. liti), im ältern deutschen Rechtsleben abhängige oder hörige Leute, die ungefähr auf gleicher Stufe mit den Freigelassenen standen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Liten — (Liti), eigene Leute, Hörige, im Mittelalter eine Abstufung der Unfreien …   Herders Conversations-Lexikon

  • liten — var. leighton Obs.; obs. f. lighten v.1 …   Useful english dictionary

  • liten — adj (litet, små) …   Clue 9 Svensk Ordbok

  • liten —  a garden. N. The church litten, the church yard. N. and S …   A glossary of provincial and local words used in England

  • Liten, Litä (Mythologie) — Liten, Litä (Mythologie), die Bitten, nach allegorischer Mythe Töchter des Zeus, eigentlich Reuerinnen, Büßerinnen, die langesam und mühsam der schwarzen Ate, der Schuld, folgen, lahm, scheel und runzelig, ihre Knie gebeugt, ihr Blick zum Vater… …   Damen Conversations Lexikon