Live Messenger


Live Messenger
Windows Live Messenger
Entwickler: Microsoft
Aktuelle Version: 2009 (14.0.8064.206)
(14. Februar 2009)
Betriebssystem: Windows XP, Windows Vista, Windows Mobile, Xbox 360, Mac OS X (Messenger:Mac 7.0)
Kategorie: Instant Messaging
Lizenz: Freeware
Deutschsprachig: ja
download.live.com/messenger

Der Windows Live Messenger ist das Instant-Messaging-Programm von Microsoft und der Nachfolger des MSN Messengers. Er ist nur für die Betriebssysteme Microsoft Windows und Mac OS erhältlich. Seit September 2006 können die Nutzer des Windows Live Messengers und des Yahoo Messengers dienstübergreifend miteinander kommunizieren.[1] Von vielen Benutzern wird noch immer die alte Bezeichnung MSN Messenger oder nur MSN für sowohl den Dienst (.NET Messenger Service) als auch das Clientprogramm benutzt.

Inhaltsverzeichnis

Software

Der Dienst hat über 300 Millionen Benutzer weltweit, davon sieben Millionen in Deutschland (Stand: 6. April 2008). Mit dem Windows Live Messenger ist es möglich, neben dem üblichen Chatten auch Webcam-Konferenzen abzuhalten, Online-Spiele zu spielen, Dateien auszutauschen oder über das Internet zu telefonieren. Mittlerweile ist der Windows Live Messenger in der Finalen Version 2009 (14.0.8064.206) erhältlich, und wird seit Version 7.5 nur von den Betriebssystemen Windows XP, Windows Vista und Windows Server 2003 unterstützt. Die aktuelle Version ist ganz im Design von Windows Vista gestaltet. Benutzer früherer Versionen von Microsoft Windows müssen mit dem MSN Messenger 7.0 vorlieb nehmen.

Mit dem MSN Mobile Dienst ist es auch möglich, den Windows Live Messenger auf Smartphones, dem Ogo und eingeschränkt über SMS-Textnachrichten zu benutzen. Entwickler wie Agile bieten mittlerweile Instant-Messaging-Programme für Handys an.

Der Messaging-Dienst kann zusätzlich zum offiziellen Client auch über den von Microsoft zur Verfügung gestellten Webmessenger sowie die Drittanbieter eBuddy und Meebo über jeden modernen Webbrowser verwendet werden. Für viele Betriebssysteme sind auch Clients von Drittanbietern erhältlich, die allerdings von Microsoft nicht unterstützt, sondern nur mit ungewisser Zukunft gebilligt werden; in der Vergangenheit wurde das Protokoll oft in einer Form verändert, die eine Anpassung dieser Clients erforderlich machte.

Im April 2008 stellte Microsoft den Messenger 7.0 für den Mac fertig.[2]

Bündelung des Windows Live Messengers

Bei Windows XP wurde die Vorversion des Windows Live Messengers, der Windows Messenger, bereits mit diesem ausgeliefert. Mit dieser Vorgehensweise hat Microsoft bereits Erfolge erzielt, denn die Nutzung des Windows Live Messengers ist besonders in der Altersgruppe der 13- bis 18-jährigen in den letzten Jahren stark angestiegen. Sowohl in Windows Vista als auch in der Beta-Version von Windows 7 ist der Messenger nicht fest in das Betriebssystem integriert. Stattdessen ist der Messenger nun Teil von Windows Live, in das auch weitere vormals fest integrierte Funktionen des Windows Betriebssystems ausgelagert werden.

Kritik

Mit der Nutzung von MSNM/WLM erlaubt man laut den „Microsoft Terms of Use“[3] den Mitschnitt von Nachrichten und E-Mails.[4] Auch die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von ICQ enthalten ähnliche Klauseln. Eine Möglichkeit, dieses Problem zu umgehen, ist der Einsatz eines dezentralen Instant-Messaging-Netzwerkes, wie es beispielsweise Jabber ist – dadurch gibt es mehrere voneinander unabhängige Server, der Benutzer hat so die Wahl, sich einen passenden herauszusuchen. Eine weitere Möglichkeit, um das Mitlesen der Gespräche zu verhindern, ist der Einsatz von Benutzer-zu-Benutzer-Verschlüsselungen, beispielsweise kann hierzu PGP verwendet werden. In diesem Zusammenhang nicht hilfreich sind hingegen Benutzer-zu-Server-Verschlüsselungen, bei den meisten Jabber-Clients beispielsweise wäre dies die Verwendung von SSL – hier werden die Daten zwar auch verschlüsselt übertragen, der Server entschlüsselt diese jedoch auch wieder.

Alternativ gibt es das kostenlose Closed-Source-Verschlüsselungstool SimpLite für alle Versionen des MSN Messengers, das die Gespräche mittels AES-128-Bit-Verschlüsselung überträgt.

Eine weitere Möglichkeit zur Verschlüsselung der Chats stellt Off-the-Record Messaging (OTR) dar, dessen Konzept sich besonders gut für die Absicherung dieser Kommunikationsform eignet.

Clients

Nutzung alternativer Clients

In den Nutzungsbedingungen von Windows Live wird die Nutzung alternativer Clients zur Interaktion mit den bereitgestellten Diensten explizit verboten.

Auszug aus dem Lizenzvertrag:

„Bei der Nutzung des Diensts ist Ihnen Folgendes untersagt: […]
  • Verwendung einer nicht genehmigten Software bzw. eines nicht genehmigten Diensts eines Drittanbieters für den Zugriff auf das Sofortnachrichten-Netzwerk von Microsoft (derzeit als .NET Messenger-Dienst bekannt); […]
  • Verwendung von nicht autorisierten Mitteln, um den Dienst zu modifizieren oder umzuleiten bzw. um diesbezügliche Versuche zu unternehmen;“[5]

Die Nutzung alternativer Software im Zusammenhang mit den Diensten von Windows Live widerspricht dem Endbenutzer-Lizenzvertrag, wenn diese nicht explizit von Microsoft lizenziert wurden.[6]

Netzwerk-Unterstützung

Informationen zu den Netzwerken, zu denen der Client eine Verbindung aufbauen kann. Yahoo wurde schon integriert.

Messengerprogramm AOL Instant Messenger ICQ Windows Live Messenger Y!M IRC Jabber
aMSN Nein Nein Ja Nein Nein Nein
Windows Live Messenger Nein Nein Ja Ja Nein Nein

Betriebssystem-Unterstützung

Betriebssysteme, unter denen die Clients laufen (ohne Emulation).

Messengerprogramm Windows Mac OS X Unix, Linux, BSD FreeBSD
aMSN Ja Ja Ja Ja
Windows Live Messenger Ja Ja Nein Nein

Windows Server 2003 und Windows XP x64 werden nicht unterstützt.

Funktionen

Information darüber, welche Funktionen die einzelnen Programme unterstützen.

Messengerprogramm Verschlüsselung Dateitransfer Grafische Smileys Spiele veränderbares Aussehen Plugin-System 4 Externe Add-ons 5 Kontakt-Suche
aMSN unbekannt Ja Ja Ja (CS-Spiele) Ja Ja Ja Nein
Windows Live Messenger Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja

Fußnote 4: Plugin-System, um die standardmäßigen Features zu erweitern oder neue hinzuzufügen (Client oder Protokoll).
Fußnote 5: Add-ons werden in der Regel nicht vom Autoren vorgesehen und sind eigenständige Programmteile.

Weitere Konferenzmöglichkeiten

Informationen darüber, welche sonstigen Möglichkeiten der Kommunikation die Clienten unterstützen.

Messengerprogramm Gruppenunterhaltung Audio-Chat Multi-Person-Audio-Chat Video-Chat Multi-Person-Video-Chat SMS (mobile) Messaging
aMSN Ja Nein Nein Ja Nein Ja
Windows Live Messenger Ja Ja (nicht unter Mac) Nein Ja (nicht unter Mac) Nein Ja

Andere Live-Messenger-Versionen

Windows Live Messenger Lite

Windows Live Messenger Lite bzw. Light ist eine inoffizielle portable Version von Windows Live Messenger. Trotz des Namenszusatzes "Lite" ist die Version etwa 16 Megabyte groß. Die Lite-Version muss nicht installiert werden und speichert keine Benutzerdaten auf dem verwendeten Computer. Stattdessen wird im Ordner des Anwendungsprogramms ein Sandbox-Ordner erstellt, in dem Messengerdaten gespeichert werden. Weiterhin funktioniert sie ohne Benutzerrechte. Die portable Version ist momentan nur auf Englisch verfügbar und nicht mit Messenger Plus! Live (englisch) kompatibel.

Windows Live Messenger für KIDS

Auf der CeBIT 2009 stellte Microsoft den "Windows Live Messenger für KIDS" vor. Dieser ist speziell an die Bedürfnisse von 8 - 12 jährigen Kindern angepasst.

Besonderheiten gegenüber dem normalen Live-Messenger sind:

  • Kein Versand von Dateien und Fotos möglich, so kann das Kind keine Fotos von sich verschicken.
  • Eltern entscheiden, ob Kontakt mit dem Kind aufgenommen werden kann.

Weblinks

Quellen

  1. Yahoo und Microsoft beenden Beta-Phase für gemeinsames Messaging-Netz auf heise.de, 27.09.2006
  2. "Microsoft stellt Messenger 7.0 für Mac fertig" heise.de
  3. http://privacy2.msn.com/tou/en-us/default.aspx
  4. Chaos Computer Club marcel: http://www.ulm.ccc.de/~marcel/warum-jabber.htm
  5. "Microsoft-Dienstleistungsvertrag" auf der Live-Homepage, Juli 2006
  6. „Autorisierte Software und Services von Drittanbietern“

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Live Messenger — Windows Live Messenger  Ne doit pas être confondu avec MESSENGER. Windows Live Messenger …   Wikipédia en Français

  • Windows Live Messenger — Windows Live Messenger …   Wikipedia

  • Windows Live Messenger — Para el cliente incluido en Windows XP, véase Windows Messenger. Windows Live Messenger Desarrollador Microsoft http://explore.live.com/windows live messenger …   Wikipedia Español

  • Windows Live Messenger — Windows Live Messenger …   Википедия

  • Msn live messenger — Windows Live Messenger  Ne doit pas être confondu avec MESSENGER. Windows Live Messenger …   Wikipédia en Français

  • Windows Live Messenger 2009 — Windows Live Messenger  Ne doit pas être confondu avec MESSENGER. Windows Live Messenger …   Wikipédia en Français

  • Windows live messenger 9 — Windows Live Messenger  Ne doit pas être confondu avec MESSENGER. Windows Live Messenger …   Wikipédia en Français

  • Windows Live Messenger — Entwickler Microsoft Aktuelle Version 2011 (Build 15.4.3538.513) (6. Juli 20 …   Deutsch Wikipedia

  • Windows Live Messenger —  Ne doit pas être confondu avec MESSENGER. Article connexe : Windows Messenger. Windows Live Messenger …   Wikipédia en Français

  • Windows Live Messenger IM Control — Infobox Software name = Windows Live Messenger IM Control caption = Windows Live Messenger IM Control developer = Microsoft latest preview version = Beta 2 latest preview date = 2007 11 07 language = Multilingual genre = Instant messaging license …   Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.