Live at Watkins Glen


Live at Watkins Glen
Live at Watkins Glen
Livealbum von The Band
Veröffentlichung 4. April 1995
Label Capitol
Format CD
Genre Folk Rock, Country-Rock
Anzahl der Titel 10
Laufzeit 44 min 36 s

Besetzung

Produktion The Band
Chronologie
Jericho
(1993)
Live at Watkins Glen High on the Hog
(1996)

Live at Watkins Glen ist ein Live-Album der kanadischen Folk- und Country-Rock-Gruppe The Band, das am 4. April 1995 auf Capitol Records erschien. Capitol veröffentlichte das Album als Live-Dokument des Auftrittes der Gruppe beim Summer Jam at Watkins Glen am 28. Juli 1973, einem Rockmusik-Festival, bei dem auch die Grateful Dead und The Allman Brothers Band spielten.

Die Realität sieht allerdings etwas anders aus. Vermutlich stammen nur sehr wenige der auf dem Album enthaltenen Aufnahmen tatsächlich vom Watkins Glen Festival. Es ist erwiesen, dass die Band einige der präsentierten Songs überhaupt nicht auf dem Festival spielte. Außerdem ändern sich der Klang von E-Bass und Snare drum leicht zwischen den einzelnen Tracks. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit stammen die Songs des Albums tatsächlich von drei verschiedenen Quellen:

  1. bisher unveröffentlichte Aufnahmen von den Konzerten im Dezember 1971, aus denen das Rock of Ages-Album hervorging
  2. Studioaufnahmen von 1973 mit später hinzugefügtem Applaus
  3. bearbeitete Versionen von Aufnahmen des Watkins Glen Festivals

Von allen Songs des Albums stammen nur Too Wet to Work und Jam tatsächlich vom Watkins Glen Festival. Back to Memphis und Endless Highway fallen in die zweite Gruppe und sind ohne den Applaus als Bonustracks auf der CD-Version von Moondog Matinee enthalten. Der Rest der Songs stammt von den 1971er Aufnahmen in der Academy of Music in New York City.

Live at Watkins Glen war weder bei Kritikern noch beim Publikum ein großer Erfolg. Das Album wurde auch dafür kritisiert, dass es sich nicht um einen regulären Konzertmitschnitt handelt und der Titel daher irreführend ist. Außerdem sind die meisten Songs bereits auf den CD-Versionen von Moondog Matinee und Rock of Ages, beziehungsweise dem Boxset Across the Great Divide enthalten gewesen, was den Erwerb der CD selbst für Hardcore-Fans unnötig machte. Allgemein gelten Rock of Ages und The Last Waltz als bessere Live-Alben der Gruppe in ihrer Originalbesetzung.

Trackliste

  1. Back to Memphis (Chuck Berry) – 6:20
  2. Endless Highway (Robbie Robertson) – 5:20
  3. I Shall Be Released (Bob Dylan) – 4:18
  4. Loving You Is Sweeter Than Ever (Ivy Jo Hunter/Stevie Wonder) – 3:25
  5. Too Wet to Work (Garth Hudson) – 3:28
  6. Don't Ya Tell Henry (Dylan) – 4:01
  7. The Rumor (Robertson) – 4:57
  8. Time to Kill (Robertson) – 4:54
  9. Jam (The Band) – 3:02
  10. Up on Cripple Creek (Robertson) – 4:49

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Live at Watkins Glen — Álbum en directo de The Band Publicación 4 de abril de 1995 Grabación 28 de diciembre de 1971 28 de julio de 1973 Género(s) Rock …   Wikipedia Español

  • Live at Watkins Glen — Infobox Album Name = Live at Watkins Glen Type = live Longtype = Artist = The Band Released = April 4, 1995 Recorded = December 28, 1971 – July 28, 1973 Genre = Rock Length = 44:36 Label = Capitol Producer = The Band Reviews = *Allmusic… …   Wikipedia

  • Watkins Glen Festival — Die Summer Jam at Watkins Glen (auch manchmal Watkins Glen Festival genannt) ist ein Ereignis, das lange Zeit den Eintrag „Meiste Zuhörer bei einem Popfestival“ im Guinness Buch der Rekorde hielt. Bis zu 600.000 Besucher strömten am 28. Juli 1973 …   Deutsch Wikipedia

  • Watkins Glen International — Motorsport venue Name = Watkins Glen International Nicknames = The Glen Time = Location = Image caption = Capacity = 41,000 Owner = International Speedway Corporation Operator = International Speedway Corporation Broke ground = Opened = 1953… …   Wikipedia

  • Summer Jam at Watkins Glen — The Summer Jam at Watkins Glen was a 1973 rock festival which once received the Guinness Book of World Records entry for Largest audience at a pop festival. An estimated 600,000 rock fans came to the Watkins Glen Grand Prix Raceway outside of… …   Wikipedia

  • Summer Jam at Watkins Glen — Die Summer Jam at Watkins Glen (auch manchmal Watkins Glen Festival genannt) ist ein Ereignis, das lange Zeit den Eintrag „Meiste Zuhörer bei einem Popfestival“ im Guinness Buch der Rekorde hielt. Bis zu 600.000 Besucher strömten am 28. Juli 1973 …   Deutsch Wikipedia

  • Glen Phillips — Infobox musical artist | Name = Glen Phillips | Img capt = Img size = Landscape = Background = solo singer Birth name = Alias = Born = Birth date and age|1970|12|29|mf=y Santa Barbara, California, U.S. Died = Origin = Instrument = Vocals, guitar… …   Wikipedia

  • NASCAR Live! — is a program that is aired on the Speed Channel, usually used to fill in the gaps of which are in between qualifying, practice, or simply a race. The show is hosted by Steve Byrnes, and until 2007 was also hosted by NASCAR driver Jeff Burton. The …   Wikipedia

  • Sean Watkins — Infobox musical artist Name = Sean Watkins Img capt = Sean Watkins at Manchester Students Union in July 2006 Img size = 200 Background = solo singer Birth name = Sean Charles Watkins Alias = Born = Birth date and age|1977|2|18|mf=y Died = Origin …   Wikipedia

  • Sara Watkins — Sara performing at Austin City Limits Music Festival in 2009 Background information Birth name Sara Ullrika Watkins …   Wikipedia