Llantarnam Abbey


Llantarnam Abbey
Zisterzienserabtei Llantarnam
Llantarnam Abbey
Llantarnam Abbey
Lage Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
WalesWales Wales
Koordinaten: 51° 38′ N, 3° 0′ W51.630555555556-2.9916666666667Koordinaten: 51° 37′ 50″ N, 2° 59′ 30″ W
Ordnungsnummer
nach Janauschek
488
Gründungsjahr 1179
Jahr der Auflösung/
Aufhebung
1536
Mutterkloster Strata Florida Abbey
Primarabtei Kloster Clairvaux
Tochterklöster

keine

Llantarnam Abbey (wohl aus Nant-teyrnon; korrumpiert zu Lanterna; ursprünglich Caerleon oder Karlionum) ist eine ehemalige Zisterzienserabtei 1 km östlich von Llanvihangel Llantarnam bei Cwmbran in Monmouthshire (früher Gwent) in Wales an der Straße von Newport nach Pontypool.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Kloster wurde 1179 von dem Herrn von Caerleon Hyvel ap Ioerwerth als Tochterkloster von Strata Florida Abbey gestiftet und gehörte damit der Filiation der Primarabtei Clairvaux an. Möglicherweise wurde es mit der Umbenennung von Caerleon zu Llantarnam durch das Generalkapitel des Ordens im Jahr 1273 an seinen späteren Ort verlegt. Für das späte 12. Jahrhundert wird von einer Zahl von 60 Mönchen berichtet, die sich 1317 auf 20 verringert haben soll. 1536, im Jahr seiner Auflösung, befanden sich nur noch sechs Mönche im Kloster, dessen Güter John Parker überlassen wurden. 1554 wurde das Kloster an William Morgan verkauft.

Bauten und Anlage

Die katholische Familie Morgan errichtete später ein Herrenhaus um den Kreuzgang, das gegen 1830 wohl unter Sir Thomas Wyatt umgebaut wurde und von dem noch einige Mauern auf das Mittelalter zurückgehen können. Auch eine Grotte am See verwendet Steine aus dem Mittelalter. 1946 ließ eine religiöse Gemeinschaft, die Sisters of Saint-Joseph von Annecy, die die Gebäude noch heute nutzt, eine Kapelle errichten. In der Nähe des Hauses steht eine Zehntscheune aus dem 14. Jahrhundert, die ihr Dach verloren hat.

Literatur

  • Anthony New: A guide to the Abbeys of England and Wales. Constable & Company, London 1985, ISBN 0-09-463520-X, S. 243–244.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Llantarnam Abbey — was a Cistercian monastery in Monmouthshire, south Wales, near Cwmbran. History It was founded as a daughter house of Strata Florida Abbey, Ceredigion, in 1179. After its dissolution in 1558, it was used as a private residence, being initially… …   Wikipedia

  • Llantarnam — infobox UK place country = Wales welsh name= constituency welsh assembly= map type= official name= Llantarnam unitary wales= Torfaen lieutenancy wales= Gwent constituency westminster= Torfaen post town= CWMBRAN postcode district = NP44 postcode… …   Wikipedia

  • Strata Florida Abbey — Zisterzienserabtei Strata Florida Mauerreste der Abtei Lage Vereinigtes Konigreich …   Deutsch Wikipedia

  • Clifford Cory — Sir Clifford John Cory, 1st Baronet (10 April 1859 – 3 February 1941) was a Welsh colliery owner, coal exporter and Liberal Party politician. Contents 1 Family and education 2 Career 3 Politics 3.1 …   Wikipedia

  • Cory Baronets — There have been two Baronetcies created for persons with the surname Cory, both in the Baronetage of the United Kingdom. One creation is extant as of 2007. The Cory Baronetcy, of Llantarnam Abbey in the County of Monmouth, was created in the… …   Wikipedia

  • Liste der Zisterzienserklöster — Dies ist eine Liste der Zisterzienserklöster des Ordo Cisterciensis, geographisch geordnet. Die Klöster der Trappisten und Trappistinnen (Zisterzienser der strengeren Observanz; O.C.S.O) sind im Artikel Liste von Klöstern aufgeführt. Nicht… …   Deutsch Wikipedia

  • List of Cistercian abbeys in Britain — This is a List of Cistercian monasteries (called abbeys) in Great Britain. The first Cistercian abbey in Great Britain was Waverley Abbey in Surrey, founded in 1128. In the next few years further abbeys were founded in other parts of England,… …   Wikipedia

  • Cistercian Way (Wales) — The Cistercian Way is a waymarked, circular, long distance footpath, which circumnavigates Wales linking the Cistercian historic sites of the Principality. The whole route is in total some 1,050 kilometres (650 mi) long. The route takes the… …   Wikipedia

  • St. Mary's Church, Chepstow — Infobox church name = St. Mary s Church, Chepstow fullname = The Priory and Parish Church of St. Mary color = imagesize = caption = The 11th century Norman doorway of St. Mary s Church landscape = denomination = Church in Wales diocese = Monmouth …   Wikipedia

  • St Mary's Church, Chepstow — Coordinates: 51°38′33.60″N 2°40′20.02″W / 51.642667°N 2.6722278°W / 51.642667; 2.6722278 …   Wikipedia