Lo-Fi

Lo-Fi

Low Fidelity oder LoFi ist nur bedingt das Gegenstück zu High Fidelity. Als LoFi bezeichnet man Musik, die mit „minderwertigem“ Equipment aufgenommen wurde oder so klingt, als wäre die Aufnahme mit solchem gemacht worden.

Die musikalische Qualität der eigentlichen Songs ist von der Aufnahmeart jedoch nicht betroffen, weshalb LoFi nicht für schlechte Musik, sondern für eine lockere Einstellung zur qualitätsarmen Aufnahmeart der Musik im Allgemeinen steht.

In den meisten Fällen ist es beabsichtigt, dass der Klang der Aufnahmen nicht gängigen Normen entspricht, um sich von der Masse an immer gleich klingenden Veröffentlichungen abzuheben. Ein gutes Beispiel hierfür wären Guided by Voices, die wie selbstverständlich teure Studioaufnahmen neben rauschende Vierspurklänge auf ihre Alben setzen.

Beispiele für LoFi

Weblinks


Wikimedia Foundation.


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»