Lois Duncan

Lois Duncan

Lois Duncan Steinmetz (* 28. April 1934 in Philadelphia, Pennsylvania) ist eine US-amerikanische Kinder- und Jugendbuchautorin.

Leben und Werk

Lois Duncan wuchs in Sarasota, Florida, auf und soll schon im Alter von 10 Jahren Manuskripte für Magazine zu schreiben begonnen haben; mit 13 Jahren soll ihre erste Geschichte mit Erfolg in Buchform veröffentlicht worden sein. Sie besuchte die Duke University von 1952 bis 1953, verließ sie und heiratete. Sie lebte sodann als Hausfrau. In dieser Zeit schrieb sie weiter an Werken und öffentlichen Magazinartikeln. Sie veröffentlichte mehr als 300 Artikel in Magazinen wie Ladies' Home Journal, Redbook, McCall's, Good Housekeeping und Reader's Digest. Ihre erste Ehe, in der sie drei Kinder gebar, endete mit einer Scheidung. Duncan zog nach Albuquerque, New Mexico, um Journalismus an der University of New Mexico zu lehren, wo sie auch im Jahre 1977 ihren Bachelor im Fach Englisch erhielt. Im Jahre 1965 heiratete sie Don Arquette, mit dem sie noch zwei weitere Kinder hat.

Duncan wurde vor allem bekannt durch ihre spannenden Jugendbücher. Manche Bücher von ihr wurden sogar verfilmt. Das berühmteste Beispiel ist die Verfilmung von Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast und die zwei Fortsetzungen (Ich weiß noch immer, was du letzten Sommer getan hast, Ich werde immer wissen, was du letzten Sommer getan hast).

Im Jahre 1989 wurde ihre jüngste Tochter, Kaitlyn Arquette, in Albuquerque, New Mexico, unter verdächtigen Umständen ermordet. Das Buch Who killed my Daughter? berichtet über die Fakten und Vermutungen des ungeklärten Falls. Duncan sagt, dass sie eine Fortsetzung von diesem Buch schreiben wolle, doch sie müsse zuerst herausfinden, wer ihre Tochter getötet habe, damit sie beginnen könne zu berichten, was passiert sei.

Werke

Die Werke von Duncan in chronologischer Reihenfolge:

  • Love Song of Joyce (1957)
  • Debutante Hill (1957)
  • A Promise of Joyce (1958)
  • A Littlest One in the Family (1959) - Bilderbuch
  • The Middle Sister (1960)
  • Silly Mother (1962) - Bilderbuch
  • Game of Danger (1962)
  • Giving Away Suzanne (1962) - Bilderbuch
  • Season of the Two-Heart (1965)
  • Point of Violence (1966)
  • Ransom (1966); verfilmt: Held for Ransom (dt. Kidnapped – Tödlicher Sumpf)
  • They Never Come Home (1968)
  • Major Andre, Brave Enemy (1968)
  • Peggy (1970) - Historische Novelle
  • Hotel for Dogs (1971) - Kinderbuch
  • A Gift of Magic (1971)
  • Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast (originaler Titel: I Know What You Did Last Summer) - (1973)
  • When the Bough Breaks (1974)
  • Down a Dark Hall (1974)
  • Summer of Fear (1976)
  • Killing Mr. Griffin (1978)
  • How to Write and Sell Your Personal Experiences (1979) - Sachliteratur
  • Daughters of Eve (1979)
  • Stranger with My Face (1981)
  • Chapters: My Growth as a Writer (1982) - Autobiographie
  • The Terrible Tales of Happy Days School (1983) - Bilderbuch
  • From Spring to Spring (1983) - Bilderbuch
  • The Third Eye (1984)
  • Horses of Dreamland (1985) - Bilderbuch
  • Locked in Time (1985)
  • The Twisted Window (1987)
  • Wonder Kid Meets the Evil Lunch Snatcher (1988) - Kinderbuch
  • Songs from Dreamland (1988) - Bilderbuch/musikalische CD (Lieder von Duncans Tochter, Robin Arquette Burkin)
  • The Birthday Moon (1989) - Bilderbuch
  • Wo Dich niemand kennt (originaler Titel: Don't Look Behind You) - (1989)
  • Who Killed My Daughter? (1992) - Sachliteratur
  • The Circus Comes Home (1993) - Bilderbuch mit Fotografien von Duncans Vater, Joseph Steinmetz
  • Psychic Connections (1995) - Sachliteratur
  • The Magic of Spider Woman (1996) - Bilderbuch
  • Night Terrors (1996) - Anthologie
  • Gallows Hill (1997)
  • Ich weiß noch immer, was du letzten Sommer getan hast (originaler Titel: I Still Know What You Did Last Summer) - (1998)
  • Trapped!' (1998) - Anthologie
  • The Longest Hair in the World (1999) - Bilderbuch
  • I Walk at Night (2000) - Bilderbuch
  • On the Edge (2000) - Anthologie
  • Song of the Circus (2002) - Bilderbuch
  • Ich werde immer wissen, was du letzten Sommer getan hast (originaler Titel: I'll Always Know What You Did Last Summer) - (2006)
  • Monkeys Are A Myth (2007) - Sachliteratur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Lois Duncan — (nacida en 1934) es una escritora americana. Ella nació en Filadelfia como Lois Steinmetz pero se crio en el estado de Florida, donde sus padres trabajaban como fotógrafos de una revista. Ella a la edad de diez años ya había comenzado a escribir… …   Wikipedia Español

  • Lois Duncan — Infobox Writer imagesize = 150px name = Lois Duncan caption = pseudonym = Lois Kerry birthdate = Birth date and age|1934|4|28|mf=y birthplace = Philadelphia, Pennsylvania deathdate = deathplace = occupation = Novelist, picture book author,… …   Wikipedia

  • The Third Eye (Lois Duncan novel) — infobox Book | name = The Third Eye title orig = translator = image caption = author = Lois Duncan illustrator = cover artist = country = United States language = English series = genre = Young adult publisher = Little, Brown and Company pub date …   Wikipedia

  • Duncan (Familienname) — Duncan ist ein Vorname und Familienname schottisch gälischen Ursprungs. Er bedeutet „braun(haarig)er Krieger“,[1] manchmal auch als „finsterer/dunkler Krieger“ übersetzt. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M …   Deutsch Wikipedia

  • Lois — puede hacer referencia a: Contenido 1 Lugares 2 Actores 3 Escritores 4 Otras personalidades 5 …   Wikipedia Español

  • Duncan D. Hunter — For his father and predecessor, see Duncan Hunter. Duncan D. Hunter Member of the U.S. House of Representatives from California s 52nd district …   Wikipedia

  • Gouvernement Kablan Duncan I — Régime Première République Premier ministre Daniel Kablan Duncan Début 15 décembre 1993 …   Wikipédia en Français

  • Univers de Tara Duncan — La dodécalogie[1] de Sophie Audouin Mamikonian dans laquelle évolue le personnage de Tara Duncan, héroïne de l histoire, se déroule dans un univers empreint de magie et de mystères. Univers dans lequel les personnages voyagent entre différentes… …   Wikipédia en Français

  • Ernest Duncan — Ernest R Duncan (1916 – 1990) was a New Zealand born mathematician, Australian headmaster and American professor.Early careerErnest Duncan was born in Clyde, New Zealand, and attended the University of Otago. As an educator he rose to the… …   Wikipedia

  • Don't Look Behind You —   …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»