Lon Chaney sen.


Lon Chaney sen.
Lon Chaney
Lon Chaney sen. als Das Phantom der Oper

Lon Chaney (* 1. April 1883 in Colorado Springs, Colorado; † 26. August 1930 in Los Angeles, Kalifornien; eigentlich Leonidas Chaney) war ein US-amerikanischer Schauspieler der Stummfilmzeit, der als „der Mann mit den 1.000 Gesichtern“ bekannt ist. Er trat überwiegend in Horrorfilmen auf.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Lon Chaney war der Sohn taubstummer Eltern. Sein Vater, Frank Chaney, war ein Frisör. Seine Mutter, Emma Chaney, erkrankte, als Lon Chaney noch ein Knabe war, musste lange Zeit das Bett hüten und starb schließlich. Lon Chaney arbeitete als Tapezierer und Parkettleger, ehe er mit 19 Jahren seinen ersten Auftritt als Amateurschauspieler hatte. Seinen ersten Filmauftritt hatte er 1913.

Bekannt wurde Lon Chaney 1923 durch die Rolle des Quasimodo in The Hunchback of Notre Dame (Der Glöckner von Notre-Dame), einer Verfilmung des gleichnamigen Romans von Victor Hugo. Der Film wurde nicht zuletzt dank Chaneys schauspielerischer Leistung und seiner aufwändigen Maskerade ein Erfolg.

Chaney soll für die Rolle einen 72 Pfund schweren Gummibuckel und einen fleischfarbenen Ganzkörperanzug getragen haben, die über eine Vorrichtung verfügte, die Chaney am Schließen des Mundes hinderte. Die Verkleidungen für andere Rollen waren ähnlich aufwändig und führten dazu, dass Chaneys Gesundheit darunter litt.

Bekannt ist auch Chaneys Darstellung des Phantoms in dem Horrorfilm The Phantom of the Opera (Das Phantom der Oper) aus dem Jahr 1925, einer Verfilmung des weltbekannten Buches von Gaston Leroux. Chaneys Maske erinnert an einen Totenkopf und orientiert sich somit als bisher einzige an der Beschreibung im Originalroman. Wie schon The Hunchback of Notre Dame wurde auch The Phantom of the Opera dank Chaneys vielschichtiger Darstellung ein Erfolg.

Lon Chaney drehte zehn Filme mit dem Regisseur Tod Browning. In The Unholy Three (Die unseligen Drei) verkörpert Chaney Professor Echo, den Inhaber einer Zoohandlung und Anführer einer Verbrecherbande, die wohlhabende Leute ausraubt. Die Bande besteht außer Professor Echo, der sich auch gerne als alte Frau verkleidet, noch aus einem Zwerg namens Tweedledee und einem Muskelmann namens Hercules.

In dem Melodram The Unknown (Der Unbekannte), dessen Handlung in einem Zirkus in Spanien spielt, verkörpert Chaney den Armlosen Alonzo, einen Messerwerfer, der seine Kunst mit den Beinen ausübt. Alonzo hat in Wirklichkeit Arme, die er aber versteckt. Nachdem er den Zirkusdirektor erwürgt hat, lässt er sich die Arme amputieren, um jeden Verdacht von sich abzulenken. In der Rolle der Estrelita, der Tochter des Zirkusdirektor, in die sich Alonzo unglücklich verliebt, ist Joan Crawford zu sehen. Für die Rolle des Alonzo trug Chaney ein Lederkorsett, durch das er seine Arme so eng an den Leib presste, dass er wie ein Armloser aussah.

In dem Horrorfilm Um Mitternacht (London after Midnight), spielte Chaney einen Polizeiinspektor, der sich als Vampir verkleidet, um den Gentleman-Mörder Sir James Hamlin (gespielt von Henry B. Walthall, der in den 1920er Jahren häufig mit Chaney auftrat) zu überführen. Chaney trug als Vampir wieder einmal eine schauerliche Maske; die spitzen Zähne des Vampirs erinnern an die eines Haifisches. 1935 drehte Tod Browning ein Remake unter dem Titel Mark of the Vampire (Das Zeichen des Vampirs) mit Bela Lugosi und Lionel Barrymore.

Lon Chaney sen. verstarb am 26. August 1930 an Kehlkopfkrebs.

Filmographie (Auswahl)

  • 1922: A Blind Bargain (Rolle: Dr. Arthur Lamb / Der Affenmann)
  • 1923: Der Glöckner von Notre-Dame (Rolle: Quasimodo, der Glöckner)
  • 1924: He Who Gets Slapped (Rolle: Paul Beaumont)
  • 1925: The Unholy Three (Rolle: Professor Echo, der Bauchredner)
  • 1925: Das Phantom der Oper (Rolle: Erik, das Phantom)
  • 1927: Mr. Wu (Rolle: Mr. Mandarin Wu / Mr. Wu’s Großvater)
  • 1927: The Unknown (Rolle: Alonzo der Armlose)
  • 1927: London After Midnight (Rolle: Prof. Edward C. Burke)
  • 1928: Laugh, Clown, Laugh (Rolle: Tito Beppi)
  • 1929: Thunder (Rolle: „Grumpy“ Anderson)
  • 1930: The Unholy Three [Remake] (Rolle: Professor Echo, der Bauchredner)

Sonstiges

  • Lon Chaneys Sohn, Lon Chaney jun., wurde wie sein Vater als Darsteller in Horrorfilmen bekannt.
  • 1957 wurde Lon Chaneys Leben unter dem Titel Man of a Thousand Faces (Der Mann mit den Tausend Gesichtern) verfilmt. Die Rolle des Lon Chaney spielte James Cagney.

Literatur

  • Rainer Dick: Lon Chaney. Der Mann mit den 1000 Gesichtern, in ders.: Die Stars des Horrorfilms. Tilsner, München 1996, ISBN 3-910079-63-6, S. 61-70

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lon Chaney senior — Lon Chaney Lon Chaney sen. als …   Deutsch Wikipedia

  • Lon Chaney jun. — Lon Chaney jun. (* 10. Februar 1906 in Oklahoma City; † 13. Juli 1973 in San Clemente (Kalifornien); eigentlich Creighton Tull Chaney) war ein US amerikanischer Theater , Film und Fernsehschauspieler. Leben und Werk Er war der Sohn des… …   Deutsch Wikipedia

  • The Wolf Man — Filmdaten Deutscher Titel: Der Wolfsmensch Originaltitel: The Wolf Man Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1941 Länge: 70 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Christine Daaé — Das Phantom der Oper ist ein Roman des französischen Journalisten und Schriftstellers Gaston Leroux (französischer Originaltitel: Le Fantôme de l Opéra), der im Jahre 1911 veröffentlicht wurde. Die Geschichte wurde mehrfach verfilmt und es… …   Deutsch Wikipedia

  • Erik (Das Phantom der Oper) — Das Phantom der Oper ist ein Roman des französischen Journalisten und Schriftstellers Gaston Leroux (französischer Originaltitel: Le Fantôme de l Opéra), der im Jahre 1911 veröffentlicht wurde. Die Geschichte wurde mehrfach verfilmt und es… …   Deutsch Wikipedia

  • Phantom der Oper — Das Phantom der Oper ist ein Roman des französischen Journalisten und Schriftstellers Gaston Leroux (französischer Originaltitel: Le Fantôme de l Opéra), der im Jahre 1911 veröffentlicht wurde. Die Geschichte wurde mehrfach verfilmt und es… …   Deutsch Wikipedia

  • The Phantom of the Opera — Das Phantom der Oper ist ein Roman des französischen Journalisten und Schriftstellers Gaston Leroux (französischer Originaltitel: Le Fantôme de l Opéra), der im Jahre 1911 veröffentlicht wurde. Die Geschichte wurde mehrfach verfilmt und es… …   Deutsch Wikipedia

  • Der Glöckner von Notre-Dame (1923) — Filmdaten Deutscher Titel: Der Glöckner von Notre Dame Originaltitel: The Hunchback of Notre Dame Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1923 Länge: 133 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Boris Karloff — Boris Karloff, eigentlich William Henry Pratt (* 23. November 1887 in London, im heutigen Bezirk Southwark; † 2. Februar 1969 in Midhurst, West Sussex, England), war ein britischer Theater und Filmschauspieler. Karloff wurde vor allem als… …   Deutsch Wikipedia

  • Das Phantom der Oper (1925) — Filmdaten Deutscher Titel Das Phantom der Oper Originaltitel The Phantom Of The Opera …   Deutsch Wikipedia