Longitudinal Redundancy Check


Longitudinal Redundancy Check

Longitudinal Redundancy Check (LRC oder auch Längsparitätsprüfung) ist ein Verfahren zur Erkennung von 1-Bit Fehlern bei digitaler Datenübertragung.

Nach einer gewissen Anzahl von übertragenen Datenwörtern wird ein zusätzliches Paritätsdatenwort übertragen, welches Spaltenweise Parität erzeugt. Das heißt, dass je nach Vereinbarung die jeweilige Summe über eine Spalte eine gerade (gleiche Parität) oder ungerade Zahl (ungleiche Parität) ergeben muss. Ist dies nicht der Fall, so ist bei der Übertragung ein Fehler aufgetreten. Sollten bei der Übertragung zwei Bitfehler in derselben Spalte auftreten, so kann dies durch dieses Paritätsprüfverfahren nicht festgestellt werden, da dann die Spaltensummen wieder die Vorgaben erfüllen. Das folgende Beispiel zeigt drei Bytes und das zugehörige Paritätsbyte zur Herstellung von spaltenweise gleicher Parität.

   11011001
   10111001
   00110011
   --------
   01010011 -> Paritätsdatenwort
   --------
   22242024 -> Spaltensummen

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Longitudinal Redundancy Check — Longitudinal Redundancy Check,   LRC …   Universal-Lexikon

  • Longitudinal redundancy check — In telecommunication, a longitudinal redundancy check (LRC) or horizontal redundancy check is a form of redundancy check that is applied independently to each of a parallel group of bit streams. The data must be divided into transmission blocks,… …   Wikipedia

  • longitudinal redundancy check —    (LRC)    A block checking procedure in which each bit of the check character depends only on bits of corresponding positions in the data characters …   IT glossary of terms, acronyms and abbreviations

  • Longitudinal redundancy check — (LRC) …   International financial encyclopaedia

  • check, longitudinal redundancy —    See longitudinal redundancy check …   IT glossary of terms, acronyms and abbreviations

  • Vertical Redundancy Check — Die vertikale Redundanzprüfung (engl. vertical redundancy check, daher oft VRC oder auch Querparitätsprüfung) ist ein Verfahren zur Fehlererkennung mittels Paritätsbit (auch Parity Bit genannt) bei digitaler Datenübertragung. An jedes Datenwort… …   Deutsch Wikipedia

  • Transverse redundancy check — In telecommunications, a transverse redundancy check (TRC) or vertical redundancy check is a redundancy check for synchronized parallel bit streams that is applied once per bit time, across the bit streams. This requires additional parallel… …   Wikipedia

  • Check digit — A check digit is a form of redundancy check used for error detection, the decimal equivalent of a binary checksum. It consists of a single digit computed from the other digits in the message. With a check digit, one can detect simple errors in… …   Wikipedia

  • Block check character — In telecommunications, a block check character (BCC) is a character added to a transmission block to facilitate error detection.In Longitudinal redundancy checking and cyclic redundancy checking, block check characters are computed for, and added …   Wikipedia

  • LRC — • Longitudinal Redundancy Check …   Maritime acronyms and abbreviations