Louis Comfort Tiffany


Louis Comfort Tiffany
Louis Comfort Tiffany um 1908
L. C. Tiffany: Markttag vor den Mauern von Tanger, Ölgemälde, 1873
Tiffany-Fenster
Deckenleuchte im Tiffany Stil

Louis Comfort Tiffany (* 18. Februar 1848 in New York; † 17. Januar 1933 ebenda) war ein US-amerikanischer Maler und Glaskünstler. Er gilt als einer der bedeutendsten amerikanischen Vertreter des Jugendstils.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Besonders erfolgreich wurde Tiffany mit seinen Schmuckkreationen, sowie der Herstellung irisierender Gläser. 1870 soll Tiffany in Ägypten durch Gläser aus den Gräbern der Pharaonen zu seinem berühmt gewordenen Lüster–Dekor inspiriert worden sein.

1879 gründete Tiffany in New York (nach Lehr- und Wanderjahren in Frankreich, Spanien, Italien, Nordafrika und Ägypten) die „Tiffany Glass and Decorating Company“, ein Einrichtungshaus, für das er als Maler, Kunstgewerbler und Glaskünstler tätig war. Unter anderem renovierte Tiffany auch einige Räume des Weißen Hauses. Das Verfahren der „Tiffany Favrile Glasses“ wurde 1894 patentiert.

Mit ihren verspielten pflanzlichen Motiven zählen Tiffanys Glaskreationen zu den schönsten Jugendstilgläsern. Daneben stellte Tiffany auch Flachgläser (Mosaiken und Fenster) her, z. B. für die Tiffany-Kapelle in der Kathedrale von New York. Besonders geschätzt wurden auch Tiffany-Leuchten, deren Schirme größtenteils aus farbigen Glasstücken bestehen, die zuvor in Kupferfolie eingefasst und dann miteinander verlötet wurden. Diese Technik des Verbindens von Glasstücken (Tiffany - Glaskunst - Technik) machte L.C. Tiffany und seine Glaskreationen weltberühmt.

1902 ging auch Tiffany & Co., das New Yorker Juweliergeschäft seines Vaters Charles Lewis Tiffany, in seinen Besitz über.

Seine Tochter Dorothy Tiffany Burlingham übersiedelte zunächst nach Wien, um ihren Sohn bei Anna Freud therapieren zu lassen und ging anschließend mit der Familie Freud nach London, da sie eine besonders enge Freundschaft mit Anna Freud verband.

Kennzeichnung

Als Kennzeichnung der Gläser dienen die Aufschriften „Louis C. Tiffany-Favrile“, „TGC“ (Tiffany Glass Company) oder „Louis C. Tiffany“ + Seriennummer. Die Buchstaben A–N vor der Seriennummer bedeuten, dass der Gegenstand in der Zeit von 1896 bis 1900, die Buchstaben P–Z, dass er zwischen 1901-1905 entstand. Stehen die Buchstaben A–M nach der Seriennummer, dann stammen die Gegenstände aus den Jahren 1906-1912, bei den Buchstaben P–Z aus den Jahren 1913-1920. Mit dem Buchstaben O gekennzeichnete Objekte sind Sonderanfertigungen.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Louis Comfort Tiffany – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Louis Comfort Tiffany — c.1908 Born February 18, 1848(1848 02 18) New York, New York Died …   Wikipedia

  • Louis Comfort Tiffany — Louis Comfort Tiffany, hacia 1908 …   Wikipedia Español

  • Louis Comfort Tiffany — (né le 18 février 1848 à New York décédé le 17 janvier 1933 à New York) est un artiste américain célèbre pour ses œuvres en verre teinté dans le …   Wikipédia en Français

  • Louis Comfort Tiffany — noun United States artist who developed Tiffany glass (1848 1933) • Syn: ↑Tiffany • Instance Hypernyms: ↑artist, ↑creative person …   Useful english dictionary

  • Louis Comfort Tiffany — (1848 1933) United States painter and interior decorator known for his lamps and vases of Favrile glass, son of jeweler Charles Lewis Tiffany …   English contemporary dictionary

  • The Louis Comfort Tiffany Foundation — was founded in 1918 by Louis Comfort Tiffany to operate his estate, Laurelton Hall, in Cold Spring Harbor, Long Island. It was designed to be a summer retreat for artists and craftspeople. In 1946 the estate closed and the foundation changed its… …   Wikipedia

  • Tiffany, Louis Comfort — born Feb. 18, 1848, New York, N.Y., U.S. died Jan. 17, 1933, New York City U.S. painter, craftsman, philanthropist, decorator, and designer. The son of the famous jeweler Charles Louis Tiffany (1812–1902), he studied painting with American… …   Universalium

  • Tiffany,Louis Comfort — Tif·fa·ny (tĭfʹə nē), Louis Comfort. 1848 1933. American artist who developed an opalescent colored glass that he used in stained glass windows, lamps, and other decorations. * * * …   Universalium

  • Tiffany, Louis Comfort — (18 feb. 1848, Nueva York, N.Y., EE.UU.–17 ene. 1933, ciudad de Nueva York). Pintor, artesano, filántropo, decorador y diseñador estadounidense. Hijo del famoso joyero Charles Louis Tiffany (n. 1812–m. 1902) estudió pintura con George Inés en… …   Enciclopedia Universal

  • Charles Comfort Tiffany — (1829–1907) was an American Episcopal clergyman, born in Baltimore. He served as a chaplain for a Connecticut regiment during the Civil War. He studied at Dickinson College, Andover Theological Seminary, and at Halle, Heidelberg, and Berlin; and… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.