Louise Berliawsky Nevelson


Louise Berliawsky Nevelson
Louise Berliawsky Nevelson

Louise Berliawsky Nevelson (eigentlich Leah Berliawsky, * 23. September 1899 in Kiew, Ukraine; † 17. April 1988 in New York) war eine US-amerikanische Bildhauerin und Malerin. Ihre Werke werden dem abstraktem Expressionismus zu geschrieben.

Inhaltsverzeichnis

Biographie

Louise Berliawsky wurde als jüngste Tochter des jüdischen-russischen Ehepaares Isaac Berliawsky und Minna Sadie Smolerank in Kiew geboren. Um das Jahr 1905 wanderte ihre Familie nach Amerika aus, wo ihr Vater in Rockland ein Holzsägewerk betrieb. Berliawsky besuchte die Highschool, die sie 1918 mit Abschluss absolvierte. Kurz darauf besuchte sie in Augusta eine Kunstschule, wo sie Malerei und Bildhauerei studierte. Im Jahr 1920 heiratete sie Charles Nevelson und zog mit ihm nach New York, wo sie ihren gemeinsamen Sohn Myron, genannt Mike, gebar. 1929 setzte sie ihr Studium an der Art Students League of New York fort. In den nächsten drei Jahrzehnten arbeitete Louise Nevelson mit Hans Hofmann, Diego Rivera und Stanley William Hayter zusammen. 1941 hatte sie ihre erste Einzelausstellung in der Karl Nierendorf Gallery in New York. Ihre Arbeiten waren stark beeinflusst vom Kubismus, afrikanischen Skulpturen, Henri Matisse und Pablo Picasso.

Werk

Louise Nevelson: Assemblage 33 x 29,5 cm

Schwerpunkt ihres Werks bilden große, relief- und stelenartige Assemblagen aus Möbelfragmenten und Holzabfällen, in der Regel mit schwarzem, aber auch weißem oder goldnem Farbauftrag.

Louise Nevelson war Teilnehmerin der documenta III (1964) und der 4. documenta (1968) in Kassel.

Siehe auch

Literatur und Quellen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Louise Berliawsky Nevelson — Infobox Artist bgcolour = #6495ED name = Louise Berliawsky Nevelson imagesize = caption = Night Leaf , plexiglas sculpture by Louise Nevelson 1969, Smithsonian American Art Museum birthname = Leah Berliawsky birthdate = birth date |1899|9|23|… …   Wikipedia

  • Nevelson — is the name of: Louise Berliawsky Nevelson (1899 1988), a Ukrainian born American assemblage artist Neith Nevelson (born 1946), an American painter This page or section lists people with the surname Nevelson. If an …   Wikipedia

  • NEVELSON (L.) — NEVELSON LOUISE (1900 1988) Avec Alexandre Calder et David Smith, Louise Nevelson est considérée comme l’une des instigatrices majeures de la sculpture moderne aux États Unis. Partant des données du cubisme et de celles des ready made de Marcel… …   Encyclopédie Universelle

  • Louise Nevelson — Louise mit Enkelin Neith Nevelson, 1965 Louise Nevelson (* 23. September 1899 in Kiew, Ukraine; † 17. April 1988 in New York; geboren als Leah Berliawsky) war eine US amerikanische Bildhauerin u …   Deutsch Wikipedia

  • Louise Nevelson — Louise et Neith Nevelson en 1966 Louise Nevelson (née Leah Berliawsky, le 23 septembre 1899, à Kiev 17 avril 1988, New York) est une sculptrice américaine d origine ukrainienne. Elle était mariée à Charles Nevelson, et avait un fil …   Wikipédia en Français

  • Louise Nevelson — (Kiev, 23 de septiembre de 1899 – Nueva York, 17 de abril de 1988), pintora y escultora rusa. El apellido por el que se la conoce es el de casada. Louise Nevelson nació en Leah Berliawsky, población cercana a Kiev, trasladándose a los siete años… …   Wikipedia Español

  • Nevelson, Louise — orig. Leah Berliavsky born Sept. 23?, 1899/1900, Kiev, Russia died April 17, 1988, New York, N.Y., U.S. Ukrainian born U.S. sculptor. Born in Kiev, she moved with her family to Maine in 1905. She studied at New York s Art Students League and with …   Universalium

  • Environmental sculpture — The term environmental sculpture is variously defined. A development of the art of the 20th century, environmental sculpture usually creates or alters the environment for the viewer, as opposed to presenting itself figurally or monumentally… …   Wikipedia

  • Documenta 3 — Hans Arp: Evocation Humaine, Lunaire, Spectrale (1950) Nach dem großen Erfolg der documenta 1 und der documenta II war die Institutionalisierung der documenta als internationale Ausstellungsreihe für zeitgenössische Kunst nur folgerichtig.… …   Deutsch Wikipedia

  • Documenta 4 — Sonderbriefmarke der Deutschen Post zur Documenta X 1997 – Motiv: Grafik von Frank Stella zur 4. documenta (aus seiner Wedge Series V) …   Deutsch Wikipedia