Lovro von Matacic


Lovro von Matacic

Lovro von Matačić (* 14. Februar 1899 in Sušak, Österreich-Ungarn, heute Rijeka in Kroatien; † 4. Januar 1985 in Belgrad, Jugoslawien, heute in Serbien) war ein jugoslawischer Dirigent und Komponist.

Matačić war zunächst Wiener Sängerknabe bevor er in der österreichischen Hauptstadt Komposition und Dirigieren erlernte. Zeit seines Lebens blieb er an das österreichische Repertoire von Joseph Haydn bis Anton Bruckner gebunden, wofür er 1981 von den Wiener Symphonikern mit dem begehrten „Brucknerring“ geehrt wurde.

In den Jahren 1948 bis 1954 war er als Opern- und Orchesterdirigent in Skopje und Rijeka tätig. 1956 bis 1958 war er Chefdirigent der Dresdner Staatskapelle, 1961 bis 1966 Generalmusikdirektor der Oper Frankfurt, 1972 bis 1979 GMD des Orchesters Monte Carlo. Er dirigierte auch häufig in Prag, sowie regelmäßig in Berlin, London und Paris, wobei es zu vielen Aufnahmen von Sinfonien und Opern kam. Lovro von Matačićs herkulische Gestalt und dynamische, präzise Orchesterleitung erfreuten sich insbesondere in Japan großer Beliebtheit. Von 1970 bis 1980 war er Hauptdirigent der Zagreber Philharmonie.

Als Operndirigent nahm Matačić unter anderem den Freischütz (mit Rudolf Schock und Gottlob Frick) sowie Die lustige Witwe (mit Elisabeth Schwarzkopf) auf. Nach seinem Tod wurde er auf dem Mirogoj-Friedhof in Zagreb beigesetzt.

Von Matacic trat auch als Komponist von Werken im zeitgenössischen Stil hervor. Sein bedeutendstes Werk auf diesem Gebiet ist die „Symphonie der Konfrontationen“ (1979, überarbeitet 1984), eine viersätzige, einstündige Komposition für zwei Konzertflügel, großes Streichorchester und riesigem Schlagwerkapparat.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lovro von Matačić — (* 14. Februar 1899 in Sušak, Rijeka, damals Österreich Ungarn, heute Kroatien; † 4. Januar 1985 in Zagreb[1] (andere Quellen: Belgrad[2] bzw. Dubrovnik[3]), damals Jugoslawien), war ein jugoslawischer Dirigent und Komponist. Matačić war zunächst …   Deutsch Wikipedia

  • Lovro von Matačić — (February 14, 1899, Sušak, Croatia ndash; January 4, 1985, Belgrade, Yugoslavia), also Lovro pl. Matačić, was a Croatian conductor. He was a member of the Vienna Boys Choir and studied in Vienna before holding a variety of conducting positions in …   Wikipedia

  • Lovro Von Matačić — est un chef d orchestre croate, né le 14 février 1899 à Sušak (aujourd hui Rijeka en Croatie, alors Autriche Hongrie) est mort le 4 janvier 1985 à Zagreb (Croatie). Biographie Pur produit de la musique viennoise où il a été membre du Chœur de… …   Wikipédia en Français

  • Lovro von Matacic — Lovro von Matačić Lovro von Matačić est un chef d orchestre croate, né le 14 février 1899 à Sušak (aujourd hui Rijeka en Croatie, alors Autriche Hongrie) est mort le 4 janvier 1985 à Zagreb (Croatie). Biographie Pur produit de la musique… …   Wikipédia en Français

  • Lovro von matačić — est un chef d orchestre croate, né le 14 février 1899 à Sušak (aujourd hui Rijeka en Croatie, alors Autriche Hongrie) est mort le 4 janvier 1985 à Zagreb (Croatie). Biographie Pur produit de la musique viennoise où il a été membre du Chœur de… …   Wikipédia en Français

  • Lovro von Matačić — est un chef d orchestre croate, né le 14 février 1899 à Sušak (aujourd hui Rijeka en Croatie, alors Autriche Hongrie) est mort le 4 janvier 1985 à Zagreb (Croatie). Biographie Pur produit de la musique viennoise où il a été membre du Chœur de… …   Wikipédia en Français

  • Lovro von Matačić — (14 de febrero de 1899) en Sušak 4 de enero de 1985 en Belgrado) fue un director de orquesta croata. Fue miembro de los Niños Cantores de Viena y estudió en Viena antes de tomar varios puesto de dirección en Alemania y Yugoslavia. Está muy… …   Wikipedia Español

  • Internationaler Wettbewerb für junge Dirigenten Lovro von Matačić — Der Internationale Wettbewerb für junge Dirigenten Lovro von Matačić wird von der Lovro und Lilly Matačić Stiftung organisiert. Der Wettbewerb findet alle vier Jahre in Zagreb (Kroatien) statt und ist für Dirigenten bis zum Alter von 35 Jahren… …   Deutsch Wikipedia

  • Matacic — Lovro von Matačić (* 14. Februar 1899 in Sušak, Österreich Ungarn, heute Rijeka in Kroatien; † 4. Januar 1985 in Belgrad, Jugoslawien, heute in Serbien) war ein jugoslawischer Dirigent und Komponist. Matačić war zunächst Wiener Sängerknabe bevor… …   Deutsch Wikipedia

  • Matačić — Lovro von Matačić (* 14. Februar 1899 in Sušak, Österreich Ungarn, heute Rijeka in Kroatien; † 4. Januar 1985 in Belgrad, Jugoslawien, heute in Serbien) war ein jugoslawischer Dirigent und Komponist. Matačić war zunächst Wiener Sängerknabe bevor… …   Deutsch Wikipedia