Luis Fernandez de Córdova


Luis Fernandez de Córdova
Luis Fernández de Córdova

Luis Fernández de Córdova (* 2. August 1798 in Cádiz; † 29. April 1840 in Lissabon) war spanischer Generalkapitän.

Fernández de Córdova war ein erklärter Gegner der konstitutionellen Partei und erklärte sich 1820 gegen die Proklamation der Verfassung durch die Truppen. Er bereitete im Einverständnis mit König Ferdinand VII. den Aufstand der Garden vom 7. Juli 1822 vor. Dieser Aufstand misslang, und Córdova flüchtete nach Paris, kehrte aber bald nach Navarra zurück. Er diente in der von Quesada geführten Glaubensarmee und führte später ein selbständiges Korps in Andalusien.

Fernández de Córdova war einer der bevorzugten Günstlinge des Königs und wurde vielfach diplomatisch verwendet, so 1829 nach Berlin, wo er für Don Miguel wirkte. Bald nach der Rückkehr von dieser Sendung wurde er 1830 zur Auswanderung genötigt. Der Sieg der Reaktion brachte ihn 1831 jedoch wieder als Gesandten nach Berlin, und im folgenden Jahr in gleicher Stellung nach Lissabon. Er bekämpfte die Karlisten und schloss sich der Partei Isabellas an.

1834 führte er eine Division unter Rodil, am 12. Dezember 1834 schlug er erfolgreich Zumalacarregui in der Schlacht von Mendaza und drei Tage später wieder an der Brücke von Arquijas, jedoch mit sehr geringen Erfolg. Den General Gómez Moreno, Nachfolger von Zumalacarregui, schlug er dann am 16. Juli 1835 in der Mendigorria und entsetzte dadurch Puente la Reina. Zu Beginn 1836 misslang ihm ein Angriff auf die Höhen von Arlaban und Guevara. Als August dieses Jahres die Verfassung von 1812 wieder in Kraft kam, legte er sein Kommando nieder und emigrierte nach Frankreich.

Wieder in Spanien, wurde er zum Abgeordneten gewählt und erwies sich hier aber als so unzuverlässig und charakterlos, dass ihm bald alle Parteien den Rücken kehrten. Beim Aufstand von 1838 schloss sich Fernández de Córdova Ramón María Narváez an, vermochte sich jedoch gegen Baldomero Espartero nicht durchzusetzen und flüchtete nach Portugal.

Luis Fernandez de Córdova starb am 24. April 1840 in Lissabon.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Luis Fernández de Córdova — (* 2. August 1798 in Cádiz; † 29. April 1840 in Lissabon) war spanischer Generalkapitän. Fernández de Córdova war ein erklärter Gegner der konstitutionellen Partei und erklärte sich 1820 gegen die Prokla …   Deutsch Wikipedia

  • Luis Fernández de Córdova — (or Córdoba) (Cádiz, August 2 1798 Lisbon, April 22 1840) was a Spanish military and diplomat.he was the elder brother of Fernando Fernández de Córdova. An outspoken adversary of the Spanish Constitution of 1812, he organized a rebellion against… …   Wikipedia

  • Luis Fernández de Córdova — Para otros usos de este apellido, véase Fernández de Córdoba. Luis Fernández de Córdova. Luis Fernández de Córdova (San Fernando, Cádiz, 2 de agosto de 1798 – Lisboa, 22 de abril de 1840) fue un militar, políti …   Wikipedia Español

  • Luis Fernández de Córdova — Pour les articles homonymes, voir Fernández de Córdoba. Luis Fernández de Córdova. Luis Fernández de Córdova, né à San Fernando (Cadix) le 2 août 1798 et mort à Lisbonne …   Wikipédia en Français

  • Luis Fernandez de Cordoba — Luis Fernández de Córdoba Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Luis Fernández de Córdoba (1480 1526), IIIe Comte de Cabra, homme d arme et diplomate. Luis Fernández de Córdoba (1555 1625),… …   Wikipédia en Français

  • Fernández de Córdova — ist der Name folgender Personen: Fernando Fernández de Córdova (1809–1883), spanischer Ministerpräsident Luis Fernández de Córdova (1798–1840), spanischer Generalkapitän Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur …   Deutsch Wikipedia

  • Luis Fernández de Córdoba y Arce — Para otros usos de este término, véase Luis Fernández de Córdova. Los gobernadores de Chile Luis Fernández de Córdoba y Arce, Francisco López de Zúñiga, marqués de Baides, y Francisco Laso de la Vega, según la obra del padre Ovalle. Luis… …   Wikipedia Español

  • Luis Fernández de Córdoba — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Luis Fernández de Córdoba (1480 1526), IIIe Comte de Cabra, homme d arme et diplomate. Luis Fernández de Córdoba (1555 1625), archévêque de Séville. Luis… …   Wikipédia en Français

  • Luis Fernández de Córdoba y Arce — was a Spanish sailor and military man who was Governor of Chile between May 1625 and December 1629. A Spanish noble gentleman of El Carpio, in the Province of Cordova and member of an influential family, Luis Fernandez de Cordoba y Arce made his… …   Wikipedia

  • Fernando Fernández de Cordova — Fernando Fernández de Córdova Valcárcel, Markgraf (Marqués) de Mendigorría (* 2. September 1809 in Buenos Aires; † 30. Oktober 1883 in Madrid) war ein spanischer Generalleutnant, Politiker und Ministerpräsident Spaniens (Presidente del Gobierno) …   Deutsch Wikipedia