Luke Daniels


Luke Daniels



Luke Daniels
Spielerinformationen
Voller Name Luke Matthew Daniels
Geburtstag 5. Januar 1988
Geburtsort BoltonEngland
Position Torhüter
Vereine in der Jugend
1997–2004
2004–2006
Manchester United
West Bromwich Albion
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2006–
2008
2008–2009
2009–2010
2010
2010
2011
2011–
West Bromwich Albion
FC Motherwell (Leihe)
Shrewsbury Town (Leihe)
Tranmere Rovers (Leihe)
Charlton Athletic (Leihe)
AFC Rochdale (Leihe)
Bristol Rovers (Leihe)
Southend United (Leihe)
0 (0)
2 (0)
41 (0)
37 (0)
0 (0)
1 (0)
9 (0)
3 (0)
Nationalmannschaft2
0
2006–2007
England U-18
England U-19
0
2 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 8. November 2011
2 Stand: 15. Februar 2009

Luke Matthew Daniels (* 5. Januar 1988 in Bolton) ist ein englischer Fußballspieler. Seit Sommer 2006 steht der Torhüter beim englischen Erstligisten West Bromwich Albion unter Vertrag.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Verein

Das Fußballspielen lernte Daniels beim englischen Topklub Manchester United. Dort spielte er zwischen 1997 und 2004 für die Nachwuchsmannschaften des Vereins. Zur Spielzeit 2004/05 wechselte der Torhüter in die Jugendabteilung von West Bromwich Albion, wo er im Sommer 2006 schließlich in den Profikader aufgenommen wurde. Über das Reserveteam sollte sich Daniels Spielpraxis aneignen. Mit Luke Steele verpflichtete der Verein einen weiteren jungen Keeper, mit dem Daniels in Konkurrenz treten sollte. Am 25. Januar 2008 entschieden die Klubverantwortlichen den jungen Engländer in die Scottish Premier League an den FC Motherwell zu verleihen. Am 3. Mai gab er sein Profidebüt gegen Celtic Glasgow. Im Sommer kehrte er zu den Baggies zurück. Mit Saisonbeginn verlieh man Daniels an Shrewsbury Town. Da mit Scott Carson ein erfahrener Torhüter zu selben Zeit verpflichtet wurde, versuchte man durch dieses Leihgeschäft Daniels mehr Spielpraxis in einer niedrigeren Liga zu verschaffen. Bei Shrewsbury kämpft er mit Glyn Garner und Scott Bevan um den Platz im Tor. Schließlich setzte er sich gegen beide durch und war im Laufe der Saison 2008/09 Stammkeeper der Lions. Mit Shrewsbury schaffte er schließlich den Einzug in das Finale der Play-Off-Spiele zum Aufstieg. Dabei hatte er großen Anteil, als er im Halbfinalerückspiel gegen den FC Bury im Elfmeterschießen drei Schüsse des Gegners parierte und damit den Weg für seine Mannschaft ebnete.[1] In der Folgesaison bevorzugte er ein erneutes Leihgeschäft mit Shrewsbury. Dazu kam es allerdings nicht. Neuer Leihverein des Torhüters wurden für die gesamte Saison 2009/10 die Tranmere Rovers in der Football League One.[2] Dort wurde er Stammtorhüter und verhalf dem Team zum knappen Klassenerhalt. Mit der neuen Spielzeit kam Daniels in einem einmonatigen Ausleihgeschäft zu Charlton Athletic.[3] Noch im gleichen Kalenderjahr wurde der Torhüter kurzzeitig an den AFC Rochdale verliehen.[4] Im Januar des Folgejahres trug Daniels für fünf Monate das Trikot der Bristol Rovers.[5] Dort wurde er Nachfolger von Mikkel Andersen. Seine Rückkehr und sein Verbleib bei West Bromwich dauerte jedoch wiederum nur kurz an. Im Oktober 2011 lieh ihn Southend United aus, die nach einem Ersatz für Stammtorhüter Glenn Morris suchten.[6]

Nationalmannschaft

Durch gute Leistungen im Reserve-Team von West Bromwich wurde Daniels bereits mehrfach in die Kader der englischen Junioren-Nationalmannschaften berufen.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Shrewsbury goalkeeper stops three Bury penalties to reach League Two play-off final vom 10. Mai 2009 auf telegraph.co.uk (englisch)
  2. WBA’s Luke Daniels loaned to Tranmere auf athelite.co.uk (englisch)
  3. Charlton sign West Bromwich Albion keeper Luke Daniels vom 17. September 2011 auf news.bbc.co.uk (englisch)
  4. Rochdale sign goalkeeper Luke Daniels on loan vom 2. Dezember 2010 auf rochdaleonline.co.uk (englisch)
  5. Bristol Rovers sign West Brom goalkeeper Luke Daniels vom 5. Januar 2011 auf news.bbc.co.uk (englisch)
  6. Southend United sign West Brom's Luke Daniels vom 25. Oktober 2011 auf news.bbc.co.uk (englisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Luke Daniels — Nombre Luke Matthew Daniels Nacimiento 5 de enero de 1988 Bolton, Inglaterra Nacionalidad …   Wikipedia Español

  • Luke Daniels — Infobox Football biography playername = Luke Daniels fullname = Luke Matthew Daniels height = height|ft=6|in=1 dateofbirth = birth date and age|1988|1|5 cityofbirth = Bolton countryofbirth = England currentclub = Shrewsbury Town (on loan from… …   Wikipedia

  • Daniels — ist der Familienname folgender Personen: Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A Alexander …   Deutsch Wikipedia

  • Luke (Name) — Luke [louk] ist ein englischsprachiger männlicher Vorname und Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Daniels (name) — This article is about the surname Daniels. For other uses, see Daniels. Daniels Family name Meaning son of Daniel Region of origin English Related names Daniel, Daniells …   Wikipedia

  • Luke McDaniel — (* 3. Februar 1927 in Ellisville, Mississippi; † 27. Juni 1992 in Mobile, Alabama), auch als Jeff Daniels bekannt, war ein US amerikanischer Country und Rockabilly Sänger. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Kindheit und Jugend …   Deutsch Wikipedia

  • Luke Ridnour — Fiche d’identité …   Wikipédia en Français

  • Luke McDaniel — (Feb. 3, 1927 Jun. 27, 1992), who also recorded under the stage name Jeff Daniels, was an American country singer and songwriter.McDaniel was born in Ellisville, Tennessee and raised on a farm. He learned to play mandolin in high school, playing… …   Wikipedia

  • Luke Benward — y Lindee Link en 2008. Datos generales Nombre real Luke Aaron Benward …   Wikipedia Español

  • Daniels Holderby Cortése — Daniels Holderby Cortése, stage name Daria Cortése (born 16 February, 1982 in Trenton, New Jersey) is an American full lyric soprano.Cortése holds BM and MM degrees from Westminster Choir College, where she was for four years a member of the… …   Wikipedia