Lykaon (Asteroid)


Lykaon (Asteroid)
Asteroid
(4792) Lykaon
Eigenschaften des Orbits
Orbittyp Jupiter-Trojaner (L5)
Große Halbachse 5,2722 AE
Exzentrizität 0,0904
Perihel – Aphel 4,7955 – 5,749 AE
Neigung der Bahnebene 9,33°
Siderische Umlaufzeit 12,106 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 12,11 km/s
Physikalische Eigenschaften
Durchmesser  ? km
Masse  ? kg
Albedo  ?
Mittlere Dichte  ? g/cm³
Rotationsperiode  ? h
Absolute Helligkeit 10,01
Spektralklasse  ?
Geschichte
Entdecker Carolyn Jean Spellmann Shoemaker
Datum der Entdeckung 1988
Andere Bezeichnung 1988 RK 1, 1989 UN9

(4792) Lykaon ist ein Asteroid aus der Gruppe der Jupiter-Trojaner. Damit werden Asteroiden bezeichnet, die auf den Lagrange-Punkten auf der Bahn des Jupiter um die Sonne laufen. (4792) Lykaon wurde am 10. September 1988 von der US-amerikanischen Astronomin Carolyn Jean Spellmann Shoemaker entdeckt. Er ist dem Lagrangepunkt L5 zugeordnet.

Benannt ist der Asteroid nach Lykaon, dem Sohn des Königs Priamos von Troja.

Weblinks

Orbitsimulation (Java Applet)


Siehe auch: Liste der Asteroiden


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lykaon — ist: in der antiken Mythologie: Lykaon (Troer), Sohn des König Priamos von Troja Lykaon (Arkadier), Sohn des Pelasgos, König der Arkadier Lykaon (Lykier), Fürst der Lykier, Vater des Pandaros Lykaon (Sohn des Neleus) und Sohn der Chloris Lykaon… …   Deutsch Wikipedia

  • (4792) Lykaon — Asteroid (4792) Lykaon Eigenschaften des Orbits (Animation) Orbittyp Jupiter Trojaner (L5) Große Halbachse 5,2722 AE …   Deutsch Wikipedia

  • Lycaon — Lykaon heißen: Ein König der Arkadier, siehe Lykaon (Arkadier) Ein Sohn des König Priamos von Troja, siehe Lykaon (Troer) Ein Asteroid, siehe Lykaon (Asteroid) Eine Gattung der Echten Hunde, einzige Art, der Afrikanische Wildhund (Lycaon pictus) …   Deutsch Wikipedia

  • Alphabetische Liste der Asteroiden/L — Alphabetische Liste der Asteroiden – L Name Nummer Gruppe / Typ Laban 8539 Hauptgürtel Labeyrie 8788 Hauptgürtel Labs 5152 Hauptgürtel Lacadiera 336 Hauptgürtel Lacaille 9135 Hauptgürtel …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Asteroiden - Trojaner — Die nachfolgende Tabelle enthält eine Auswahl von Asteroiden, zu denen ausführliche Artikel bestehen. Die in der ersten Spalte aufgeführten Ziffern geben die Reihenfolge ihrer Entdeckung an, dienen als Identifikationsnummer und gelten als… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Asteroiden – Trojaner — Die nachfolgende Tabelle enthält eine Auswahl von Asteroiden, zu denen ausführliche Artikel bestehen. Die in der ersten Spalte aufgeführten Ziffern geben die Reihenfolge ihrer Entdeckung an, dienen als Identifikationsnummer und gelten als… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Asteroiden, Nummer 4501 bis 5000 — Die nachfolgende Tabelle enthält eine Teilliste der Asteroidenübersicht. Die in der ersten Spalte aufgeführten Ziffern geben die Reihenfolge ihrer endgültigen Katalogisierung an, dienen als Identifikationsnummer und gelten als Bestandteil des… …   Deutsch Wikipedia

  • Euaimon — ist: in der griechischen Mythologie: Euaimon (Sohn des Poseidon) und Sohn der Kleito Euaimon (Sohn des Lykaon), einer der 50 Söhne des arkadischen Königs Lykaon Außerdem: (34993) Euaimon, ein Asteroid Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Galilean moons — Montage of Jupiter s four Galilean moons, in a composite image comparing their sizes and the size of Jupiter. From top to bottom: Io, Europa, Ganymede, Callisto The Galilean moons are the four moons of Jupiter discovered by Galileo Galilei in… …   Wikipedia

  • List of Trojan asteroids (Trojan camp) — This is a list of Jupiter s Trojan asteroids that lie in the elongated, curved regions around the trailing L5 Lagrangian point 60° behind Jupiter in the same orbit.All the asteroids at the trailing L5 point have names corresponding to… …   Wikipedia