Lyxose


Lyxose
Strukturformel
Struktur von Lyxose
Fischer-Projektion, offenkettige Darstellung
Allgemeines
Name D-(−)-Lyxose, L-(+)-Lyxose
Andere Namen
  • (2S,3S,4R)-Tetrahydroxypentanal
  • (2R,3R,4S)-Tetrahydroxypentanal
Summenformel C5H10O5
CAS-Nummer D: 1114-34-7
L: 1949-78-6
Racemat: 65-42-9
Kurzbeschreibung

weißes Pulver[1]

Eigenschaften
Molare Masse 150,13 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Schmelzpunkt

108–112 °C [1]

Löslichkeit

gut löslich in Wasser: 50 g·l−1 [2]

Sicherheitshinweise
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [1][2]
keine Gefahrensymbole
R- und S-Sätze R: keine R-Sätze
S: keine S-Sätze
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Lyxose ist ein Monosaccharid mit fünf Kohlenstoff-Atomen. Dieser Zucker gehört zur Gruppe der Aldopentosen mit der Summenformel C5H10O5.

Inhaltsverzeichnis

Vorkommen

Sowohl die D-Lyxose als auch die L-Lyxose kommen in der Natur nicht in freier Form vor, sie ist auch nur äußerst selten – wie zum Beispiel beim Mycobacterium phlei/Mycobacterium smegmatis – am Aufbau von Zellmembranen beteiligt.[3]


Verhalten in wässriger Lösung

In wässriger Lösung kommt es teilweise zu einem intramolekularem Ringschluss, sodass sich ein Gleichgewicht zwischen der Aldoform und den beiden Ringformen (Furanose-Form und Pyranose-Form) einstellt, wobei die Lyxose dann fast ausschließlich in der Pyranoseform vorliegt: [4]

D-Lyxose – Schreibweisen
Keilstrichformel Haworth-Schreibweise
D-Lyxose Keilstrich.svg Alpha-D-Lyxofuranose.svg
α-D-Lyxofuranose
<1%
Beta-D-Lyxofuranose.svg
β-D-Lyxofuranose
<1%
Alpha-D-Lyxopyranose.svg
α-D-Lyxopyranose
71%
Beta-D-Lyxopyranose.svg
β-D-Lyxopyranose
29%

Sicherheitshinweise

Dieser Stoff wurde bezüglich seiner Giftigkeit noch nicht klassifiziert.

Einzelnachweise

  1. a b c Datenblatt L-Lyxose bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 1. April 2007.
  2. a b Datenblatt D-Lyxose bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 1. April 2007.
  3. Kay-Hooi Khoo et al.: Chemistry of the Lyxose-Containing Mycobacteriophage Receptors of Mycobacterium phlei/Mycobacterium smegmatis. 3. April 2007.
  4. Jürg Hunziker: Kohlenhydratchemie; 1. April 2007.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lyxose — Général Nom IUPAC (2S,3S,4R) tetrahydroxy pentanal, (2R,3R,4S) tetrahydroxy pentanal …   Wikipédia en Français

  • Lyxose — IUPAC name …   Wikipedia

  • lyxose — liksozė statusas T sritis chemija apibrėžtis Aldopentozė. formulė C₅H₁₀O₅ atitikmenys: angl. lyxose rus. ликсоза …   Chemijos terminų aiškinamasis žodynas

  • lyxose — noun An aldopentose found in some bacteria …   Wiktionary

  • lyxose — An aldopentose; d l. is epimeric with both d arabinose and d xylose; l l. is epimeric with d ribose. * * * lyx·ose lik .sōs, .sōz n a crystalline aldose sugar C5H10O5 that is the epimer of xylose * * * lyx·ose (likґsōs) an aldopentose… …   Medical dictionary

  • Lyxose — Ly|xo|se [Anagramm aus ↑ Xylose], die; ; Symbol: Lyx; Syn.: lyxo Pentose: süß schmeckende Aldopentose aus Sulfitablaugen …   Universal-Lexikon

  • lyxose — lyx·ose …   English syllables

  • lyxose — ˈlikˌsōs, ōz noun ( s) Etymology: anagram of xylose : a crystalline aldose sugar HOCH2(CHOH)3CHO that is the epimer of xylose and that is prepared by degradation of galactose methods …   Useful english dictionary

  • D-lyxose ketol-isomerase — Identifiers EC number 5.3.1.15 CAS number 37318 42 6 …   Wikipedia

  • 1114-34-7 — Lyxose Lyxose Général Nom IUPAC (2S,3S,4R) tetrahydroxy pentanal, (2R,3R,4S) tetrahydroxy pentanal Synonymes …   Wikipédia en Français