Lyzeum (Hochschule)


Lyzeum (Hochschule)

Ein Lyzeum war eine sich an das Gymnasium anschließende Einrichtung für philosophische und theologische Studien mit akademischem Rang. Sie ähnelte von der Funktion her den entsprechenden Fakultäten einer Universität. In erster Linie wurden an den Lyzeen zukünftige Priester wissenschaftlich ausgebildet, doch standen sie bis ins 19. Jahrhundert hinein auch anderen Studenten offen.

Anders als die klassischerweise mit mindestens vier Fakultäten (Philosophie, Theologie, Jura und Medizin) ausgestatteten Universitäten bestanden die Lyzeen in der Regel aus einer philosophischen und einer theologischen Abteilung. Die Lyzeen durften keine akademischen Grade (Promotion, Habilitation) verleihen und verfügten bei nur sehr wenigen Selbstverwaltungsrechten über eine schulähnliche Studien-, Prüfungs- und Disziplinarordnung. Akademische Freiheit kannten sie zunächst nicht.

Im 20. Jahrhundert wurden die Lyzeen in „philosophisch-theologische Hochschulen“ umgewandelt. Zwischen 1966 und 1978 wurden alle Hochschulen abgebaut beziehungsweise als katholisch-theologische Fakultäten oder Fachbereiche in neu gegründete Universitäten und Gesamthochschulen eingegliedert.

Standorte der königlich bayerischen Lyzeen

Weblinks

Die staatlichen philosophisch-theologischen Hochschulen in Bayern von 1923 bis 1978; Dissertation; Ingo Schröder; München 2004


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lyzeum Salzburg — Vorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Universität Salzburg Gründung 1622 (Ersteröffnung) 1962 (Wiedererrichtung) Trägerschaft staatlich …   Deutsch Wikipedia

  • Lyzeum — Der Begriff Lyzeum, auch Lyceum (gr. λύκειο lýkeion; lat. lyceum) war Name einer Lehrstätte im antiken Athen und bezeichnet Lykeion, in der Antike ein dem Apollon Lykeios geweihter Hain nebst dem Gymnasion bei Athen Lyzeum (Hochschule),… …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule für Ökonomie Berlin — Die Hochschule für Ökonomie Berlin (HfÖ) war eine wirtschaftswissenschaftliche Lehr und Forschungseinrichtung im Hochschulwesen der DDR. Sie bestand von 1950 bis 1991. Sie war die größte derartige Einrichtung der DDR. [1] Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Philosophische Hochschule — Philosophisch theologische Hochschule (kurz: PTH) nennt man im deutschen Sprachraum eine Hochschule, die von der Katholischen Kirche oder einem religiösen Orden getragen wird und vorwiegend der Heranbildung von Theologen und pastoralen… …   Deutsch Wikipedia

  • Philosophisch-theologische Hochschule — (kurz: PTH) nennt man im deutschen Sprachraum eine Hochschule, die von der Katholischen Kirche oder einem religiösen Orden getragen wird und vorwiegend der Heranbildung von Theologen und pastoralen Mitarbeitern dient. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Philosophisch-Theologische Hochschule Dillingen — Die Philosophisch Theologische Hochschule Dillingen entstand 1923 in Dillingen an der Donau aus einem Dillinger Lyzeum, das katholische Geistliche ausbildete. 1971 wurde die Hochschule aufgelöst und als Katholisch Theologische Fakultät in die neu …   Deutsch Wikipedia

  • Nikolaus Lenau Lyzeum — Schultyp Gymnasium Gründung 1870 Ort Timişoara …   Deutsch Wikipedia

  • Nikolaus-Lenau-Lyzeum — Schulform Gymnasium Gründung 1870 Ort Timișoara …   Deutsch Wikipedia

  • Pädagogische Hochschule Bremen — Die Pädagogische Hochschule Bremen war von 1947 bis 1971/73 eine Hochschule zur Lehrerausbildung in Bremen. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Siehe auch 3 Literatur 4 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der ältesten Schulen im deutschsprachigen Raum — Diese Liste führt die ältesten noch bestehenden Schulen im (historischen) deutschsprachigen Raum auf, die im Mittelalter oder in der Frühen Neuzeit gegründet wurden (bis 1800). Es ist zu beachten, dass die Tradition nicht immer lückenlos zu… …   Deutsch Wikipedia