Läsion


Läsion

Als eine Läsion (von lateinisch laesio Verletzung) wird eine Schädigung, Verletzung oder Störung einer anatomischen Struktur oder physiologischen Funktion bezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Läsion: Verletzung, Verwundung

Verletzung im eigentlichen Sinne ist jede von außen einwirkende Verwundung der körperlichen Integrität, also ein Trauma (etwa als Folge eines Unfalls). Treten dabei mehrfache Schäden auf, wird auch von einer Mehrfachverletzung oder, bei mindestens einer lebensbedrohlichen Verletzung, einem Polytrauma gesprochen.

Als Läsionen werden bei Hauterkrankungen auch die unterschiedlichen Erscheinungsbilder an der Haut bezeichnet: Bläschen (Vesicula), Blasen (Bullae), Krusten (Crustae), Papeln (Papulae), Knötchen (Noduli), Geschwüre (Ulcera). Die Ärzte sprechen in diesen Fällen von vesikulösen, bullösen, verkrustenden oder verkrusteten, papulären, nodulären oder ulzerierten Läsionen, die Charakteristika jeweils unterschiedlicher Erkrankungen sind oder sein können.

Functio laesa

Die Functio laesa, die gestörte Funktion, ist nach Celsus und Galen eines der fünf charakteristischen Merkmale einer Entzündung sowie das Leitsymptom eines Knochenbruchs.

Vergleiche auch

Läsur fem. (wohl Kontamination von Läsion und Blessur): kleinerer Schaden, kleinere Beschädigung, auch von Sachen

Siehe auch

Sichtungskategorie für die Schwere von Verletzungen

Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Läsiōn — (v. lat. Laesĭo), Verletzung, insbesondere Verletzung des einem Andern zustehenden Rechtes. Die Anführung eines Umstandes, welcher eine solche Verletzung enthält, ist insbesondere der Regel nach zur ordentlichen Begründung jeder Klage nothwendig …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Läsĭon — (lat.), Verletzung, Beschädigung, besonders im Rechtswesen als Voraussetzung für die »Wiedereinsetzung in den vorigen Stand« (s. d.) von Wichtigkeit; Laesio ultra dimidium, L. enormis, Verletzung über die Hälfte, übermäßige Verletzung,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Läsion — (lat.), Verletzung, Bevorteilung, speziell Rechtsverletzung …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Läsion — Körperverletzung; Trauma; Blessur (umgangssprachlich); Verletzung * * * Lä|si|on 〈f. 20; Med.〉 Verletzung [<lat. laesio „Verletzung“; zu laedere „verletzen“] * * * Lä|si|on …   Universal-Lexikon

  • Läsion — Lä|si|on 〈f.; Gen.: , Pl.: en; Med.〉 Verletzung [Etym.: <lat. laesio »Verletzung«; zu laedere »verletzen«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Läsion — Läsio̱n [zu lat. laedere, laesum = verletzen] w; , en, in fachspr. Fügungen: La̲e̲|sio, Mehrz.: ...io̱|nes: allg. Bezeichnung für: Verletzung oder Störung der Funktion eines Organs oder Körpergliedes …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Läsion — Lä|si|on die; , en <aus lat. laesio »Verletzung« zu laesus, Part. Perf. von laedere »verletzen, beschädigen«>: 1. Verletzung od. Störung der Funktion eines Organs od. Körperglieds (Med.). 2. svw. ↑Laesio enormis …   Das große Fremdwörterbuch

  • Läsion — Lä|si|on, die; , en <lateinisch> (Medizin Verletzung) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Hill-Sachs-Läsion — Klassifikation nach ICD 10 S42.2 Fraktur des proximalen Endes des Humerus S43.0 Luxation des Schultergelenkes …   Deutsch Wikipedia

  • Bankart-Läsion — Klassifikation nach ICD 10 S43.01 Schulterluxation mit Bankart Läsion S43.0 Luxation des Schultergelenkes …   Deutsch Wikipedia