Löwentinsee


Löwentinsee
Jezioro Niegocin
Blick vom Hafen in Giżycko
Blick vom Hafen in Giżycko
Geographische Lage: Masurische Seenplatte
Städte am Ufer: Giżycko (Lötzen)
Daten
Koordinaten 53° 59′ 20″ N, 21° 47′ 5″ O53.98880555555621.784861111111116Koordinaten: 53° 59′ 20″ N, 21° 47′ 5″ O
Jezioro Niegocin (Polen)
DEC
Jezioro Niegocin
Höhe über Meeresspiegel 116 m n.p.m.
Fläche 26,04 km²dep1
Maximale Tiefe 39,7 mdep1

Der Jezioro Niegocin ([nʲɛˈgɔʨin] deutsch Löwentinsee oder Lötzener See) ist ein See in der Masurischen Seenplatte zwischen deren größten Seen, Mamry (Mauersee) und Śniardwy (Spirdingsee), mit welchem er über das Talter Gewässer (Jezioro Tałty) und Jezioro Mikołajskie verbunden ist. Der See hat eine Fläche von 2.604 Hektar und eine größte Tiefe von etwa 40 Metern. Diese tiefste Stelle befindet sich am Nordende unweit der Stadt Giżycko (Lötzen).[1] An seiner längsten Stelle hat er eine Ausdehnung von 10,8 Kilometern und an der breitesten von 4,8 Kilometern.[2]

Weblinks

Fußnoten

  1. http://www.urlopeja.pl/index.php?menu=info_pokaz&in_typ=P&in_nr=245
  2. http://www.masuren-report.de/gewaesser.html

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Löwentīnsee — Löwentīnsee, einer der Masurischen Seen in Ostpreußen, bei Lötzen, 22 qkm groß, liegt in der Wasserscheide zwischen Pregel und Weichsel 117 m ü. M. und steht mit dem Mauer und Spirdingsee durch die Masurischen Kanäle in schiffbarer Verbindung …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Löwentinsee — Löwentīnsee, See im preuß. Reg. Bez. Gumbinnen, 25 qkm, fließt durch den Lötzener Kanal zum Mauersee ab …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Löwentinsee — Löwentinsee,   polnisch Jezioro Niegocin [jɛz jɔrɔ njɛ gɔtɕin], einer der Masurischen Seen in Polen (im ehemaligen Ostpreußen), 117 m über dem Meeresspiegel, 26 km2, bis 10,8 km lang, 4,8 km breit und 39,7 m tief; durch Kanäle mit dem Spirding… …   Universal-Lexikon

  • Gizycko — Giżycko …   Deutsch Wikipedia

  • Giżycko — Giżycko …   Deutsch Wikipedia

  • Prusen — Ungefähre Siedlungsgebiete der baltischen Stämme im 12. Jahrhundert. Ostbalten in braun, Westbalten in grün …   Deutsch Wikipedia

  • Prussen — Ungefähre Siedlungsgebiete der baltischen Stämme im 12. Jahrhundert. Ostbalten in braun, Westbalten in grün …   Deutsch Wikipedia

  • Pruzzen — Ungefähre Siedlungsgebiete der baltischen Stämme im 12. Jahrhundert. Ostbalten in braun, Westbalten in grün …   Deutsch Wikipedia

  • Niegocin — Blick vom Hafen in Giżycko Geographische Lage Masurische Seenplatte Städte am Ufer Giżycko (Lötzen) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Landkreise in Ostpreußen — Verwaltungsgliederung der Provinz Ostpreußen vor dem Ersten Weltkrieg nach der Neuschaffung des Regierungsbezirks Allenstein im Jahr 1905: Regierungsbezirk Königsberg …   Deutsch Wikipedia