MGB Gm 4/4


MGB Gm 4/4
Gm 4/4
Nummerierung: 70
Anzahl: 1
Hersteller: Lokomotivfabrik Arnold Jung
Baujahr(e): 1966
Achsformel: B'B'
Spurweite: 1.000 mm
Länge über Puffer: 12.280 mm
Dienstmasse: 37,6 t
Höchstgeschwindigkeit: 40 km/h
Stundenleistung: 330 kW
Anzahl der Fahrmotoren: 2

Die Gm 4/4 70 der Matterhorn-Gotthard-Bahn (MGB) ist eine schmalspurige Diesellokomotive.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Lokomotive wurde 1966 von der deutschen Lokomotivfabrik Arnold Jung gebaut und an das Kalkwerk Virkkala in Finnland geliefert. Nach dortigem Einsatz wurde sie 1971 an das Holzverarbeitungsunternehmen Kymi Kymmene abgegeben. 1980 kaufte die Furka-Oberalp-Bahn (FO) sie auf und setzte sie als Rangierlok in Oberwald VS ein. Nachdem sie auf beiden Seiten eine Rangierplattform, eine Zug- und Stossvorrichtung nach RhB-Norm, eine Vakuumbremse, eine Druckluft-Rangierbremse und eine Funkeinrichtung erhalten hatte, wurde sie als Baudienst-Fahrzeug mit der für solche Fahrzeuge vorgesehenen orangenen Lackierung eingesetzt und mit der Nummer 71 versehen. In dieser Funktion wurde sie bis März 1981 beim Bau des Furka-Basistunnels eingesetzt. Danach blieb sie für Rettungs-, Baudienst-, Rangier- und Schneeräumdienste in Oberwald. 2000 wurde sie zu Rangierfahrten am Zwischenangriff zum Gotthard-Basistunnel in Sedrun stationiert. Die Nummer wurde einige Zeit nach der Fusion von Furka-Oberalp-Bahn und BVZ Zermatt-Bahn in 70 geändert, da bereits bei der BVZ eine Rangierlok mit der Nummer 71 vorhanden war.

Spitzname

Die Gm 4/4 70 hört wegen ihrer finnischen Herkunft auf den Spitznamen Elch. Technisch gesehen könnte man sie als Krokodil bezeichnen, da sie zwei niedrige gelenkig miteinander verbundene Vorbauten hat.

Technik

Die Achsen werden über ein Drei-Gang-Getriebe, eine Blindwelle und Kuppelstangen von zwei in jedem Vorbau untergebrachten Dieselmotoren angetrieben. Sie kann nur auf Adhäsionsstrecken fahren, da sie kein Zahnrad besitzt.

Ähnliche Lokomotiven

Die Firma Jung hatte bereits 1952 drei ähnliche Lokomotiven für meterspurige Schmalspurbahnen in Süddeutschland gebaut. Die Loks wurden als Baureihe V29 von der Deutschen Bundesbahn bis Ende der 1960er Jahre eingesetzt. Ein Exemplar blieb beim Deutschen Eisenbahn-Verein erhalten.

Bei der Härtsfeld-Museumseisenbahn befindet sich eine fast baugleiche, aber etwas schwächere Version, die 1955 ebenfalls von Jung gebaut wurde. Die Lokomotive stand von 1974 bis 2005 bei der Luzern-Stans-Engelberg-Bahn als Gm 4/4 111 im Dienst.

Literatur

  • Hans-Bernhard-Schönborn: Schweizer Triebfahrzeuge. GeraMond, 2004, ISBN 3-7654-7176-3, S. 76–77. 
  • Wolfgang Finke/Hans Schweers: Die Fahrzeuge der Furka-Oberalp-Bahn, Schweers + Wall 1999, ISBN 3-89494-111-1

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • MGB 3-10 — MGB 3–10 kkStB 49 WLB 62/64 / ČSD 323.0 Bauart: C n2 Fester Radstand: 2.945 mm Gesamtradstand: 2.945 mm Radstand mit Tender: 9.310 mm …   Deutsch Wikipedia

  • MGB Ge 4/4 — III Nummerierung: 81, 82 Anzahl: 2 Hersteller: BBC (technischer Teil) SLM (Lokomotivkasten) Bauja …   Deutsch Wikipedia

  • MGB — steht für: Mährische Grenzbahn Matterhorn Gotthard Bahn Medium Girder Bridge, eine NATO Schwerlastbrücke Mennonitische Geschichtsblätter, eine kirchengeschichtliche Fachzeitschrift MGB (Auto), von 1962 bis 1980 in Großbritannien hergestellter… …   Deutsch Wikipedia

  • MGB — The abbreviation MGB may refer to: Mathematical Gymnasium Belgrade, special school, elementary and high school, for gifted in areas of mathematics, physics, and ICT, under University of Belgrade umbrella. Ranked number one in International… …   Wikipedia

  • MGB 11 — EAB 1–16 / MGB 11 / EUGE III / LCJE IVe / UWB III / kkStB 46 / BBÖ 46 Technische Daten Bauart Cn2 Zylinder Ø 460 mm Kolbenhub 632 mm Tr …   Deutsch Wikipedia

  • MGB — abbreviation motor gunboat * * * the Ministry of State Security in the U.S.S.R. that functioned as the government s secret police organization from 1946 53. Cf. KGB. [ < Russ, for Ministérstvo gosudárstvennoi bezopásnosti] * * * MGB… …   Useful english dictionary

  • MGB — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom.   Sigles d’une seule lettre   Sigles de deux lettres > Sigles de trois lettres   Sigles de quatre lettres …   Wikipédia en Français

  • MGB — (Ministersto Gosudarstvennoi Bezopasnosti)    The Ministry of State Security, or the MGB, was created by Joseph Stalin on 15 March 1946, when the Soviet government transformed all “people’s commissariats” into ministries. Viktor Abakumov was the… …   Historical dictionary of Russian and Soviet Intelligence

  • MGB — Ministerstvo Gossoudarstvennoï Bezopasnosti (Russe. En franc. = Ministère de la Sécurité d État). En 1946, succède au NKGB, en URSS. Jusqu à sa chute en 1953, Beria garde la haute main sur le MGB comme sur le MVD …   Sigles et Acronymes francais

  • MGB — medium girder bridge …   Military dictionary