MK-75


MK-75
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: da fehlt ja noch alles: Infrastruktur, wirtschaftliche Angaben, Geschichte...

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Tearce
Теарце
Tearc
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Tearce (Mazedonien)
DEC
Basisdaten
Staat: Mazedonien
Koordinaten: 42° 7′ N, 21° 5′ O42.11666666666721.083333333333547Koordinaten: 42° 7′ 0″ N, 21° 5′ 0″ O
Höhe: 547 m ü. A.
Fläche: 137 km²
Einwohner: 22.454 (2002)
Bevölkerungsdichte: 164 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+389) 044
Postleitzahl: 1224
Kfz-Kennzeichen: TE
Struktur und Verwaltung (Stand: BDI)
Gemeindeart: Opština
Gliederung: keine
Bürgermeister: Rami Qerimi (DUI-BDI)
Webpräsenz:

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Tearce (Теарце) ist eine Gemeinde im Nordwesten von Mazedonien. Im Norden befindet sich der Kosovo, im Osten und Süden Jegunovce und im Westen Tetovo. Die Gemeinde Tearce besteht aus 13 Dörfer: Neprosteno, Lesok, Varvara, Slatino, Brezno, Tearce, Prsovce, Glogji, Jelosnic, Dobroste, Prvce, Odri and Neraste.

In der Gemeinde Tearce gibt es fünf Flüsse: Neprosteno (Neprosteno), Slatina (Slatina), Tearce (Bistrica), Dobroste (Gabrovnica) and Odri (Odri). Bistrica ist mit 19,2 km der längste Fluss der Gemeinde Tearce und fließt von Tearce ach Prsovce.


Geschichte

Am 22. Januar 2001 begann mit dem albanischen Beschuss der Polizeistation von Tearce, wobei ein Polizist getötet und drei weitere verletzt wurden, der Mazedonien-Konflikt.


Demographie

Die ethnischen Gruppen teilen sich laut Volkszählung (Stand: 2002) in:


Infrasturktur

Die Straße B-405 führt von Tetovo nach Jegunovce und durchquert viel Dörfer der Gemeinde Tearce. Alle bewohnten Orte der Gemeinde Tearce sind mit befahrbaren Straßen verbunden.

Telekommunikationsnetzwerke sind zwar schwach ausgebaut. Das Internet funktioniert hingegen besser.

In der Gemeinde Tearce gibt es vier Postämter und zwar in: Slatina, Tearce, Dobroste and Neraste. Internetzugang


Weblinks


Siehe auch

Liste der Gemeinden Mazedoniens


Wikimedia Foundation.