MK-76


MK-76
Tetovo
Тетово
Tetova/Tetovë
Wappen von Tetovo
Tetovo (Mazedonien)
DEC
Basisdaten
Staat: Mazedonien
Koordinaten: 42° 0′ N, 20° 58′ O4220.966666666667469Koordinaten: 42° 0′ 0″ N, 20° 58′ 0″ O
Höhe: 469 m ü. A.
Fläche: 262 km²
Einwohner: 86.580 (2002)
Bevölkerungsdichte: 330 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+389) 044
Postleitzahl: 1200
Kfz-Kennzeichen: TE
Struktur und Verwaltung (Stand: 2008)
Gemeindeart: Stadt
Bürgermeister: Hazbi Lika (DUI-BDI)
Webpräsenz:

Tetovo (kyrillisch Тетово, albanisch Tetova resp. Tetovë) ist eine Stadt und eine politische Gemeinde im Norden Mazedoniens, etwa 40 km westlich von Skopje.

Inhaltsverzeichnis

Bevölkerung

Die Stadt Tetovo umfasste bei der 2002 durchgeführten Volkszählung 86.580 Einwohner. Davon waren 70,3 % oder 60.886 gegische Albaner, 23,2 % oder 20.053 Mazedonier, 2,7 % oder 2.357 Roma und 2,2 % oder 1.882 Türken. Daneben gab es Serben, Aromunen und Bosniaken.[1]

Wirtschaft

Zur Zeit Jugoslawiens wurde in Tetovo die Textilfabrik Teteks errichtet, welche bis zum Zerfall Jugoslawiens den Hauptanteil der Wirtschaft ausmachte. Lange Zeit nach dem Zerfall lag die Wirtschaft der Gemeinde Tetovo brach, mittlerweile exitieren mehrere mittelständische und Kleinunternehmen, die nicht unerheblich zum wirtschaftlichen Wachstum beitragen. Unternehmen wie z.B. Frigo Teknika, Euro Beton und Abi Komerc exportieren ihre Waren sogar ins Ausland. Der Handel von Im- und Exportgütern, Lebensmitteln sowie der Tourismus, hauptsächlich von den ausgewanderten Tetovaren, bilden weitere große Wirtschaftzweige. Investitionen durch die im Ausland lebenden Tetovaren tragen in großem Maße, vor allem im Bau- und Dientsleistungssektor, zum wirtschaftlichen Wachstum bei.

Bildung

In Tetovo wurde 2001 die South East European University eingerichtet. Außerdem befindet sich in Tetovo eine der vier Staatlichen Universitäten Mazedoniens.

Infrastruktur

Die Stadt ist Verkehrstechnisch sehr gut eingebunden. Die Autobahn aus Skopje führt an Tetovo vorbei und läuft direkt auf Gostivar zu. Der Flughafen Skopje ist rund 70 km von der Stadt entfernt und sehr leicht über die Autobahn zu erreichen. Die Mazedonische Eisenbahn hat in Tetovo einen Bahnhof und es fahren täglich Züge nach Gostivar und Skopje. Zudem ist der Busbahnhof Tetovos stark frequentiert und wird von der Staatlichen Buslinie sowie von Privaten Buslinien angefahren.

Kultur

Derwischkloster

Geprägt ist die Stadt sowohl durch zahlreiche ethnische Konflikte als auch durch die Schönheit der Natur im umliegenden Gebiet. Überreste der osmanischen Herrschaft sind noch in Form der Bunten Moschee erhalten. Unweit der Bunten Moschee liegt ein Derwischklosterkomplex. Die Arabati-Baba-Tekke wurde ursprünglich bereits im 16. Jh. zu Ehren des dort verstorbenen Ali Baba erbaut. Die heutigen Gebäude stammen aus dem späten 19. Jh. Seit 1993 haben Derwische wieder Zugang zur Tekke. Nahe der Stadt befindet sich das orthodoxe Kloster Lešok.

Šar Planina-Skigebiet

Nahe der Stadt befindet sich das mazedonische Skigebiet Šar Planina.

Söhne und Töchter der Stadt

Flagge

Flagge von Tetovo

Tetovo führt eine horizontale Trikolore mit einem breiten roten und jeweils einen schmalen schwarzen und gelben Streifen. Rot ist eine Farbe, die bei beiden der größten Ethnien in Tetovo, Albaner und Mazedonier traditionell verwendet wird. Bei den Albanern in Verbindung mit Schwarz, bei den Mazedoniern in Verbindung mit Gelb.

Einzelnachweise

  1. Popis na naselenieto, domaḱinstvata i stanovite vo Republika Makedonija, 2002. S. 35.


Wikimedia Foundation.