MTLB


MTLB
MT-LB
Allgemeine Eigenschaften
Besatzung 2 + 11
Länge 6,45 m
Breite 2,85 m
Höhe 1,878 m
Gewicht 11,9 Tonnen
Panzerung und Bewaffnung
Panzerung 3 - 10 mm
Hauptbewaffnung 1 x 7,62 mm PKT-MG
Sekundärbewaffnung Nebelmittelwurfanlage
Beweglichkeit
Antrieb JaMZ-238, V-8 Dieselmotor
240 PS (179 kW) Hub 14,86 l
Federung
Höchstgeschwindigkeit 61 km/h (Straße), 30 km/h (Gelände), 5 bis 6 km/h (im Wasser)
Leistung/Gewicht 20,2 PS/Tonne
Reichweite 500 km

Der MT-LB (russisch МТ-ЛБ; Abkürzung für многоцелевой тягач легко бронированный - Mnogotcelevoi Tyagatsch Lyoghki Bronirovannyi, auf deutsch: leicht gepanzerten Kettenzugmittel) ist ein gepanzerter, amphibischer Truppentransporter, der in der Sowjetunion auf Basis des ungepanzerten Zugtraktors MT-L entwickelt wurde.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Ende der 1960er-Jahre wurde ein Ersatz für die Artilleriezugmaschinen der AT-P-Serie, die auf dem ASU-57 basierte, gesucht. Der MT-L, der eine ungepanzerte Version des MT-LB darstellt, wurde den Ansprüchen gerecht. Die Produktion begann in den frühen 1970er-Jahren. Die Herstellung war vergleichsweise preiswert, da der MT-LB auf dem PT-76 basierte und mit diesem viele Komponenten gemeinsam hatte. Der Motor JaMZ-238 war eigentlich ein Lkw-Triebwerk, das beim KrAZ-255 Verwendung fand. Der MT-LB wurde neben der UdSSR auch in Polen und Bulgarien produziert.

Der MT-LB wurde konstruiert, um eine Vielzahl von Aufgaben zu übernehmen, beispielsweise als Schlepper für Artillerie und PaK, als Frachttransporter und als gepanzerter Mannschaftstransporter. Der MT-LB ist vollständig amphibisch, wird im Wasser von seinen Ketten angetrieben und hat im Heckbereich Raum für elf Soldaten. Auf schneebedecktem Boden können die Ketten durch breitere ersetzt werden, wodurch der Bodendruck gesenkt werden konnte.

Als Varianten existieren ein Pionierfahrzeug, ein Befehlsfahrzeug mit speziellem Radar und ein Reparaturfahrzeug. Der MT-LB wird zudem als Basis für die Selbstfahrlafette 2S1 und für den Flugabwehrpanzer SA-13 Gopher verwendet.

Eingesetzt wird der MT-LB von Armenien, Aserbaidschan, Bangladesch, Weißrussland, Bulgarien, Tschechien, Finnland (MT-LBV: 220), Ungarn, Irak, Kasachstan, Litauen, Moldawien, Russland, Schweden (PbV 401), Ukraine, Georgien, Polen und ex-Jugoslawien.

Varianten

  • 1V13: Artillerie Feuerleitfahrzeug
  • 1V14: Artillerie Leitfahrzeug (Kompanie)
  • 1V15: Führungsfahrzeug
  • 1V16: Artillerie Leit- / Koordinierungsfahrzeug (Bataillon)
  • 1V23: Führungsfahrzeug MP-23
  • 1V24: Artillerie C3 Leitfahrzeug MP-24
  • 1V25: FlaRak Leitfahrzeug MP-25
  • MT-LB 9S743: bulgarisches Führungsfahrzeug mit Zusatzfunk und Generator
  • MT-LB KShM R-80: bulgarisches Führungsfahrzeug mit hohem Aufbau
  • MT-LB KShM R-81: bulgarisches Führungsfahrzeug
  • MT-LBV: 565 mm breite Ketten mit einem Bodendruck von 0,28 kg/cm²
  • MT-LB: Artillerie-Funkmeßstation 10 "Leopard" (SNAR-10)
  • MT-LB: Artillerieschlepper
  • MT-LBU: Führungsfahrzeug mit Zusatzfunk, Generator, GPS
  • MT-LB: Sanitätsfahrzeug
  • MT-LB: Pionierpanzer mit EAG
  • MT-LB: mit automatischem 2B9 82 mm Mörser
  • MT-LB: mit bulgarischem 120 mm Mörser im Truppenabteil montiert
  • MT-LB: mit polnischem WAT Turm (14,5 mm MG und koaxiales 7,62 mm MG)
  • Pansarbandvagn 401 (PbV 401): ex-NVA MT-LB, die in der Schwedischen Armee verwendet werden

Technische Daten

JaMZ-238 4-Takt-Dieselmotor
  • Hersteller: Kirow-Werke und Lizenznehmer
  • Erste Produktionsserie: 1964
  • Reichweite: 500 km
  • Panzerung: 3-10 mm
  • Bewaffnung: 7,62 mm MG, Nebelmittelwurfanlage; Versionsabhängig
  • Treibstoffkapazität: 450 l
  • Panzerung: Aluminium/Stahl
  • Kletterfähigkeit: 0,70 m
  • Grabenüberschreitfähigkeit: 2,70 m
  • Bodendruck: 0,46 kg/cm³
  • Bodenfreiheit: 0,45 m
  • Motor: JaMZ-238 direkt-einspritzungs Dieselmotor
    • Hubraum: 14,86 l
    • Leistung 240 PS
    • Drehmoment: 866 Nm (Trockenes Kurbelgehäuse)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • МТ-ЛБ — Классификация …   Википедия

  • Armoured recovery vehicle — An armoured recovery vehicle (ARV) is a type of armoured fighting vehicle used to repair battle or mine damaged as well as broken down armoured vehicles during combat, or to tow them out of the danger zone for more extensive repairs.ARVs are… …   Wikipedia

  • 9K35 Strela-10 — 9A35 Strela 10 Le 9K35 Strela 10 ( Стрела 10 , flèche en russe) est un système antiaérien mobile à courte portée soviétique dérivé du Strela 1 connut en Occident sous le code OTAN SA 13 Gopher. Sommaire …   Wikipédia en Français

  • МТЛБ — МТ ЛБ Классификация бронетранспортёр Боевая масса, т 9,7; 12,2 с грузом Компоновочная схема трансмиссионное и управления о …   Википедия

  • Многоцелевой тягач легко бронированный — МТ ЛБ Классификация бронетранспортёр Боевая масса, т 9,7; 12,2 с грузом Компоновочная схема трансмиссионное и управления о …   Википедия