Maaseik


Maaseik
Maaseik
Maaseikwapen.jpg Flag of Maaseik.svg
Maaseik (Belgien)
Maaseik
Maaseik
Staat Belgien
Region Flandern
Provinz Limburg
Bezirk Maaseik
Koordinaten 51° 6′ N, 5° 49′ O51.0947222222225.8105555555556Koordinaten: 51° 6′ N, 5° 49′ O
Fläche 76,91 km²
Einwohner (Stand) 24.570 Einw. (1. Jan. 2010)
Bevölkerungsdichte 319 Einw./km²
Postleitzahl 3680
Vorwahl 089
Bürgermeister Jan Creemers (CD&V/N-VA)
Adresse der
Stadtverwaltung
Stad Maaseik
Lekkerstraat 10
3680 Maaseik
Webseite www.maaseik.be

lblelslh

Maaseik (Limburgisch: Mezeik) ist eine Stadt in der Provinz Limburg in der Region Flandern in Belgien und ist der Sitz des Kreises Maaseik mit 216.044 Einwohnern (Stand: 1998). Sie hat 23.564 Einwohner (davon 11.827 männlich und 11.737 weiblich; Stand: 1. Jan 2005) und eine Fläche von 77,06 km².

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Die Stadt liegt an der Maas ca. 30 km nördlich von Maastricht, ca. 25 km westlich von Heinsberg und südlich der Maasplassen. Sie gehört der Euregio Maas-Rhein an.

Geschichte

Im Jahre 1244 hatte Maaseik die Stadtrechte erhalten. 1684 war eine große Brandkatastrophe in der Stadt.

Politik

Bürgermeister

Der Bürgermeister der Stadt ist Jan Creemers (Stand: Januar 2005).

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Museen

  • Das Archäologische Museum (Regionaal Archeologisch Museum), im Jahre 1987 eröffnet, mit Exponaten aus der Zeit von 70000 Jahre v. Chr. bis zum 20. Jahrhundert. Als besonders sehenswert gelten die Exponate aus der Römerzeit.
  • Das Apothekenmuseum (Apotheekmuseum) mit der ältesten Apothekeneinrichtung Belgiens aus dem 17. Jahrhundert
  • Das Bäckereimuseum (De kelderbakkerij) mit der Bäckereieinrichtung aus dem 17. Jahrhundert
  • Die Schatzkammer der Catharinakerk in der sich u.a. ein Evangeliar aus dem 8. Jahrhundert befindet
  • Van Eyck tentoonstelling

Bauwerke

Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen u.a.:

  • Der Marktplatz Grote Markt mit den Gebäuden aus dem 17. Jahrhundert und dem 18. Jahrhundert wie auch dem Rathaus (Stadhuis) aus dem Jahre 1827
  • Die Straße Bosstraat mit zahlreichen Gebäuden im Stil der Renaissance

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Stadt

Literatur

  • Belgien. Verlag Karl Baedeker, Ostfildern, 3. Auflage 1998, ISBN 3-87504-417-7, S. 302-303

Weblinks

 Commons: Maaseik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Maaseik — Flag …   Wikipedia

  • Maaseik — Maaseik, Stadt, s. Maeseyck …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Maaseik — Géolocalisation sur la carte : Belgique …   Wikipédia en Français

  • Maaseik — Localización de Maaseik en Limburgo. Maaseik es un municipio situado en la provincia belga de Limburgo. La ciudad está situada a orillas del río Mosa, junto a la frontera con los Países Bajos. El municipio incluye a la ciudad de Maaseik, los… …   Wikipedia Español

  • Maaseik — Original name in latin Maaseik Name in other language Maaseik, Maasejk, Maeseyck, Mezeik, Маасейк State code BE Continent/City Europe/Brussels longitude 51.09802 latitude 5.78379 altitude 30 Population 23684 Date 2011 02 28 …   Cities with a population over 1000 database

  • Maaseik — Sp Masekas Ap Maaseik flamandiškai (olandų k. tarme) L Belgija …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Maaseik (Arrondissement) — Provinz Arrondissement Provinz Limburg in Belgien Arrondissement Maaseik Das Arrondissement Maaseik ist eines von drei admin …   Deutsch Wikipedia

  • Noliko Maaseik — Noliko Maaseik …   Wikipédia en Français

  • Noliko Maaseik — Ground Lotto Dôme Maaseik Belgium Chairman …   Wikipedia

  • Arrondissement Administratif De Maaseik —   Arrondissement de Maaseik Géographie …   Wikipédia en Français