Mac OS (bis 9)

Mac OS (bis 9)

Mac OS ist ein von Apple seit 1982 entwickeltes und seit 1984 vertriebenes Betriebssystem für den Apple Macintosh. Es war nach Xerox Star und Lisa OS das dritte kommerziell vertriebene Betriebssystem, das eine graphische Benutzeroberfläche und Mausunterstützung besaß. Zentrales Element ist der einem Schreibtisch nachempfundene Finder.

Geschichte

Um teuren Arbeitsspeicher und knappen Disketten-Speicherplatz zu sparen, waren anfangs wesentliche Teile des Betriebssystems in einen Nur-Lese-Speicher (Read-Only-Memory; ROM) ausgelagert. Dadurch wurden platzsparende und trotzdem leistungsfähige Programme möglich: Das erste Textverarbeitungsprogramm MacWrite war weniger als 30 KB groß und hatte dennoch eine graphische Oberfläche, mehrere Fenster und bot WYSIWYG. Auch MacPaint zum Zeichnen war derart klein.

Zunächst konnte immer nur ein Programm zur selben Zeit laufen; ab 1987 ermöglichte es der MultiFinder, ab 1991 System 7, mehrere Programme gleichzeitig laufen zu lassen. System 7 war bereits ein 32-Bit-Betriebssystem.

Gegen Ende der 1990er Jahre zeigten sich die Nachteile des klassischen Mac OS gegenüber echten Mehrbenutzersystemen wie Solaris, Linux, BSD oder Windows NT. Die Multitasking-Fähigkeiten waren nicht sehr ausgeprägt (sog. kooperatives Multitasking), und dem System mangelte es an Speicherschutz, so dass Fehler in einzelnen Applikationen zum Totalabsturz des Systems führen konnten.

Um diese Defizite auszugleichen, versuchte Apple, ein moderneres Mac OS unter dem Codenamen Copland zu entwickeln. Das Projekt scheiterte zwar, einige der Neuerungen aus Copland wurden jedoch in das bestehende Mac OS integriert, das dann unter dem Titel „Mac OS 8“ veröffentlicht wurde und mit einer überarbeiteten Oberfläche aufwartete. Nach und nach wurden weitere Copland-Funktionen in Mac OS integriert. Dies konnte jedoch die Kerndefizite nicht beheben.

Apple machte sich daher auf die Suche nach Alternativen. Unter anderem wurde erwogen, die Firma Be zu kaufen, um deren in der Entwicklung befindliches Betriebssystem BeOS als Grundlage für das neue Macintosh-Betriebssystem zu nutzen. Das Vorhaben scheiterte jedoch an den Preisvorstellungen des Be-Gründers Jean-Louis Gassée.

Letztendlich kaufte Apple die von ihrem ehemaligen Vorstand Steve Jobs gegründete Firma NeXT auf, um so auf Basis von NextStep ein vollkommen neues Betriebssystem mit dem Namen Mac OS X zu veröffentlichen.

Mac OS 9 wird aus Gründen der Kompatibilität in der Classic-Umgebung bis Mac OS X 10.4 Tiger auf PowerPC-basierenden Macintosh weiter unterstützt, um den Umstieg der Anwender zu erleichtern, die somit ihre alten Programme weiter nutzen können. Die Classic-Umgebung wird von Macintoshs mit Intel-Prozessoren allerdings nicht unterstützt; hier ist man auf Fremdprogramme wie SheepShaver angewiesen.

Der Name Mac OS wurde erst mit Version 7.5.1 eingeführt; vorher hießen die Macintosh-Betriebssysteme System 6, System 7, System 7.1 usw. Die letzte und aktuelle Ausgabe von Mac OS in seiner Ursprungsform ist die Version 9.2.2.

Versionsgeschichte

Angegeben sind die Versionsnummer der System-Software (vor Version 1.0 „Macintosh System Software“ genannt, dann „System Software“) sowie die Versionsnummer der Datei „System“. Ab System 6 war die Nummerierung identisch. Unterversionen wie 7.5.1 oder 9.2.2 sind nicht separat aufgeführt.

  • 1984 (Januar) Macintosh System Software (System 0.85)
  • 1984 Macintosh System Software (System 0.97)
    • Erweiterung der Schreibtischprogramme (Desk Accessories)
  • 1985 Macintosh System Software 0.1, 0.3 und 0.5 (System 2.0)
    • Anzeige von Ordnern in Listenform
    • erste Ausgabe von Microsoft Excel (Excel erschien für IBM-kompatible PCs erst 1987)
  • 1986 Macintosh System Software 0.7–1.1 (System 3.0–3.2)
  • 1987 System Software 2.0–5.1 (System 3.3–4.3)
  • 1988 System 6
    • Verbesserung von Druck- und Tonfunktionen
  • 1991 System 7
  • 1992 System 7.1
  • 1994 System 7.5
    • PowerPC-Unterstützung
    • Umstellung der Entwicklung von Pascal auf C
    • OpenTransport (TCP/IP)
    • Java-Unterstützung (ab 1996)
  • 1997 Mac OS 7.6
    • Die aktuellen Betriebssysteme werden von Apple nicht mehr kostenlos abgegeben
  • 1997 Mac OS 8
    • Neue grafische Gestaltung der Benutzeroberfläche (Platinum)
    • Kontextmenüs
  • 1998 Mac OS 8.1–8.5
  • 1999 Mac OS 8.6–9.0
  • 2001 MacOS 9.2.2

Die letzte eigenständige Version des Betriebssystems - Mac OS 9.2.2 - hatte am 5. Dezember 2001 den Verkaufsstart. Danach gab es nur noch einige kleinere Änderungen für 9.2.2 in der für Classic-Umgebungen mitgelieferten Variante.

Weblinks

Wikibooks Wikibooks: Mac-OS-Kompendium – Lern- und Lehrmaterialien

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Mac - получить на Академике действующий промокод Алиэкспресс или выгодно mac купить со скидкой на распродаже в Алиэкспресс

  • Mac OS X — Basisdaten Entwickler Apple …   Deutsch Wikipedia

  • Mac-OS X — Bildschirmfoto Logo von Mac OS X Basisdaten Entwickler …   Deutsch Wikipedia

  • Mac OSX — Mac OS X Bildschirmfoto Logo von Mac OS X Basisdaten Entwickler …   Deutsch Wikipedia

  • Mac OS 10 — Mac OS X Bildschirmfoto Logo von Mac OS X Basisdaten Entwickler …   Deutsch Wikipedia

  • Mac OS X server — Server Variante von Mac OS X Basisdaten Entwickler Apple Ve …   Deutsch Wikipedia

  • MAC-Flooding — (auch als Switch Jamming bekannt) ist eine Technik, um ein geswitchtes Ethernet anzugreifen. Hintergrund Ein Switch speichert intern in einer so genannten Source Address Table (SAT) MAC Adressen, welche sich innerhalb des an ihn angeschlossenen… …   Deutsch Wikipedia

  • MAC OS — Logo des Mac OS Mac OS [mæk oʊˈɛs] ist der Name des Betriebssystems von Apple für Macintosh Computer. Der Begriff ist abgeleitet von Macintosh Operating System, einer Bezeichnung, die so niemals verwendet wurde. Zwei Produktlinien werden… …   Deutsch Wikipedia

  • Mac OS — Logo des Mac OS Mac OS [mæk oʊˈɛs] ist der Name des Betriebssystems von Apple für Macintosh Computer. Der Begriff ist abgeleitet von Macintosh Operating System, einer Bezeichnung, die so niemals verwendet wurde. Im Gegensatz zu den anderen… …   Deutsch Wikipedia

  • MAC-Verfahren — Die gleichzeitige Übertragung aller Fernsehbildanteile bei PAL und die aufeinanderfolgende Übertragung der einzelnen Fernsehbildkomponenten bei D2 MAC …   Deutsch Wikipedia

  • Mac TV — Macintosh TV Der Macintosh TV (oder Mac TV), der im Oktober 1993 erschien, war Apples erster Versuch die Fernseh und Computerwelt zu verbinden. Er besaß das Aussehen eines Macintosh LC 520, jedoch in schwarz, und wurde mit Fernbedienung… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»