Macquarie Island


Macquarie Island
Macquarieinsel
Position der Macquarieinsel
Lage der Macquarieinsel

Die Macquarieinsel (engl. Macquarie Island oder kurz 'Macca') ist eine zum australischen Bundesstaat Tasmanien (Gemeinde Huon Valley an der Südspitze der Insel Tasmanien) gehörende Insel im südlichen Pazifischen Ozean, benannt nach Lachlan Macquarie. Die Insel gehört wegen ihrer geologischen Bedeutung seit 1997 zum Weltnaturerbe. Es ist nahezu der einzige Ort auf unserem Planeten, auf dem ozeanische Erdkruste über die Wasseroberfläche gehoben wurde. In dem kühlen und maritimen Klima wachsen Pflanzen, wie sie ähnlich auch in der Tundra vorkommen.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Die Macquarieinsel befindet sich bei 54° 30′ S, 158° 57′ O-54.5158.957Koordinaten: 54° 30′ S, 158° 57′ O, etwa 1.500 km südöstlich von Tasmanien und etwa 1.300 km nördlich der Antarktis. Die 128 km² große Insel ist ca. 5 km breit und 34 km lang. Sie ist der höchste Kamm des unter Wasser liegenden Macquarie-Rückens, der durch das Aufeinandertreffen von Australischer und Pazifischer Platte entstanden ist.

Geschichte

Entdeckt wurde die Macquarieinsel zufällig im Juli 1810 von dem Australier Frederick Hasselborough, der zuvor bereits die Campbell-Inseln entdeckt hatte, bei der Suche nach neuen Gründen für den Robbenfang. Er beanspruchte die Insel am 11. Juli 1810 zunächst für Großbritannien. Erstmals kartographiert wurde sie durch Fabian Gottlieb von Bellingshausen, der im Auftrag des russischen Zaren Alexander I. das Gebiet erforschte. Er landete am 28. November 1820 auf der Insel, legte ihre geographische Position fest und tauschte Rum und Nahrung mit Robbenfängern auf der Insel gegen Exemplare der einheimischen Tierwelt.

Die Insel wurde nach ihrer Entdeckung zunächst unter die Verwaltung des australischen Bundesstaates New South Wales gestellt. Im Jahr 1890 erfolgte die Zuordnung zum australischen Bundesstaat Tasmanien, stand jedoch bis 1905 unter dem Eigentumsrecht von Neuseeland. Zwischen 1902 und 1920 wurde die Insel an Joseph Hatch (1837-1928) verpachtet und von diesem zwischen 1911 und 1914 als Basis für die Australasian Antarctic Expedition unter dem Kommando von Douglas Mawson (1882-1958) genutzt. Die meteorologische Station stand von 1911 bis 1913 unter Führung von George Ainsworth. Von 1913 bis 1914 wurde sie von Harold Power geleitet und 1914 bis zu ihrer Schließung im Jahr 1915 von Tullock. Im Jahr 1933 wurde die Macquarieinsel als Wildreservat erstmals unter Naturschutz gestellt. Am 26. Dezember 1947 wurde die Insel schließlich dem australischen Staat übereignet. Die Australian National Antarctic Research Expeditions (ANARE) eröffnete am 25. Mai 1948 eine Forschungsstation auf der Insel.

Neuzeit

Seit 1978 ist die Macquarieinsel ein staatliches Naturreservat. Die Australian Antarctic Division (AAD) besitzt eine permanente Basis, die Macquarie-Station, auf der Insel, die seit 1997 Teil des UNESCO-Weltnaturerbes (UNESCO World Heritage site) ist. Jedes Frühjahr landen hier tausende von Seevögeln zum Brüten. Von Biologen werden insbesondere die Lebensweisen von Königspinguinen und See-Elefanten studiert. In den Sommermonaten leben und arbeiten etwa 40 Menschen auf der ansonsten unbewohnten Insel, in den Wintermonaten ca. 20 Menschen (Stand: 2004).

Am 23. Dezember 2004 ereignete sich ein von der Weltöffentlichkeit kaum beachtetes Erdbeben der Stärke 8,1 auf der Richterskala, das keine größeren Schäden verursachte. Manche Geologen nehmen aber an, daß dieses Beben ein mehr oder weniger direkter Auslöser des Seebebens im Indischen Ozeans am 26. Dezember 2004 war.

Im September 2006 verursachten Kaninchen in der Lusitania-Bucht an der Ostküste der Insel eine schwere Hangrutschung. Die Folge war, dass unzählige Vögel, insbesondere Pinguine, die an dieser Bucht brüteten, getötet wurden. Die Kaninchen hatten den Boden so stark erodiert, dass er infolge des starken Regens, der während des Frühlings auftritt, ins Rutschen geriet.

Hintergrund dieses Vorfalls ist, dass man bis zum Jahr 2000 alle 160 zuvor auf der Insel lebenden verwilderten Hauskatzen abgeschossen hatte. Darauf vermehrten sich die Kaninchen von ca. 4000 Exemplaren im Jahr 2000 auf rund 130.000 Ende 2008. Deren Bauten und ihre Nahrungsaufnahme zerstörten bis dahin rund 40 Prozent des Vegetation. [1]

Literatur

  • Taxonomy and Biogeography of Macquarie Island Seaweeds von R.W. Ricker, Intercept Scientific, Medical and Technical Publications 1987, ISBN 0565009982

Weblinks

Eintrag in der Welterbeliste der UNESCO auf Englisch und auf Französisch

Einzelnachweise

  1. Dana M. Bergstrom et. al.: Indirect effects of invasive species removal devastate World Heritage Island. Journal of Applied Ecology, Band 46, 2008, S. 73–81; doi:10.1111/j.1365-2664.2008.01601.x
    Zur Verwüstung der Insel siehe auch folgende Webseiten:



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Macquarie Island — Infobox World Heritage Site WHS = Macquarie Island State Party = AUS Type = Natural Criteria = vii, viii ID = 629 Region = Asia Pacific Year = 1997 Session = 21st Link = http://whc.unesco.org/en/list/629Macquarie Island lies in the southwest… …   Wikipedia

  • Macquarie Island — /məkwɒri ˈaɪlənd/ (say muhkworee uyluhnd) noun a narrow island lying about 1300 km south east of Tasmania; wildlife sanctuary and scientific base; inscribed on the World Heritage List in 1997. 32 km long and about 4 km wide. {named after Governor …   Australian English dictionary

  • Macquarie Island — ▪ island, Tasmania, Australia       island lying about 900 miles (1,450 km) southeast of Tasmania, Australia. It forms, with associated islets, a sub Antarctic part of Tasmania. Macquarie, a volcanic mass with an area of 47 square miles (123… …   Universalium

  • Macquarie Island Station — Macquarie Island Station, known as Macca to staff, is a permanent Australian sub Antarctic research base. It is located on Macquarie Island, about half way between Australia and Antarctica. The station was opened in 1911 and is operated by the… …   Wikipedia

  • Macquarie Island Province — is a marine biogeographic region of Australia. It is defined as a bioregional province within the Integrated Marine and Coastal Regionalisation of Australia (IMCRA).cite paper | title = Interim Marine and Coastal Regionalisation for Australia: an …   Wikipedia

  • Macquarie Island Commonwealth Marine Reserve — Das Macquarie Island Commonwealth Marine Reserve ist ein Meeresschutzgebiet, das am 27. Oktober 1999 gegründet wurde. Das Reservat liegt 1500 km südöstlich von Tasmanien im Pazifischen Ozean und erstreckt sich über ein Gebiet von… …   Deutsch Wikipedia

  • Macquarie Island Parakeet — Taxobox name = Macquarie Island Parakeet status = status system = status ref = trend = image width = 250px image caption = regnum = Animalia phylum = Chordata classis = Aves ordo = Psittaciformes familia = Psittacidae subfamilia = Platycercinae… …   Wikipedia

  • Macquarie Island Rail — Taxobox name = Macquarie Island Rail status = EX status system = EPBC status ref = SPRAT | name = Gallirallus philippensis macquariensis Buff banded Rail (Macquarie Island) | id = 59314] regnum = Animalia phylum = Chordata classis = Aves ordo =… …   Wikipedia

  • Birds of Macquarie Island — The Birds of Macquarie Island are, unsurprisingly for an isolated oceanic island, predominantly seabirds. By far the majority of the breeding species are penguins, petrels and albatrosses. However, the bird list includes many vagrants, including… …   Wikipedia

  • List of administrative heads of Macquarie Island — List of Administrative Heads of Macquarie Islandee also*Macquarie Island *Australian Antarctic Territory …   Wikipedia