Maeda


Maeda

Die Maeda (jap. 前田氏, Maeda-shi), veraltet: Mayeda, waren eine der mächtigsten Samurai-Familien im historischen Japan. Viele glauben, dass sie die regierende Familie in Japan geworden wäre, hätte es das Tokugawa-Shogunat (1603–1867) nicht gegeben. Sie wurden von ihrem Einkommen in Koku Reis und der Größe ihrer Lehen nur von den Tokugawa übertroffen.

Die Familie regierte das Han Kaga mit der Hauptstadt Kanazawa von 1583 bis zur Meiji-Restauration 1868, im Rang eines Tozama-Daimyō.

Kanazawa ist noch heute eine touristische Sehenswürdigkeit, da sie von den Bombardierungen im Zweiten Weltkrieg verschont blieb. In Kanazawa gibt es ein erhaltenes Wohngebiet von Samurai und Geisha, die Burg und Kenrokuen (einer der Drei berühmten Gärten Japans).

Das bekannteste Mitglied der Familie war Maeda Toshiie (1538–1599), der Sohn von Maeda Toshimasa. Toshiie war einer der führenden Generäle unter Oda Nobunaga und kämpfte später unter dem Kommando von Toyotomi Hideyoshi gegen den Hojo-Clan. Ein Schrein zu seinen Ehren, Oyama Jinja, kann in Kanazawa besichtigt werden.

Toshiie teilte sein Lehen unter seinen Söhnen auf. Toshinaga nahm an der Schlacht von Sekigahara teil und erbaute die Burg Kanazawa. Er ist auch als einer der reichsten Daimyo der Tokugawa-Zeit mit einem Einkommen von über 1,2 Millionen Koku Reis bekannt (Turnbull, 1998). Andere Brüder waren Toshinaka, und ein adoptierter Bruder namens Toshitsune, der bei Osaka kämpfte.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Maeda — (前田 lit. in front of the ricefield ) is a Japanese surname. An archaic romanization includes Mayeda. It can refer to: Contents 1 Real people 1.1 Maeda clan 1.2 Others 1.3 First name …   Wikipedia

  • Maeda Ku-1 — Ku 1 Role Transport glider National origin Japan Manufacturer Maeda First flight January 9, 1941 Status retired Primary user Imperial Japanese Army Air Force Nu …   Wikipedia

  • Maeda Ku-6 — Ku 6 Role Winged tank National origin Empire of Japan Manufacturer Maeda Status Experimental Number built 1 The Maeda Ku 6 Sora Sha was a Japanese …   Wikipedia

  • MAEDA AI — (1931–1987)    Maeda Ai, given name Yoshimi, was a literary critic and Japanese literary scholar. He completed his education at Tokyo University and taught at Rikkyo University. He published his groundbreaking critical study Toshi kukan no naka… …   Japanese literature and theater

  • Maeda, J. — (1939 Hokkaido ) (Japan)    Illustrator of scenes of women in bondage and torture scenes …   Dictionary of erotic artists: painters, sculptors, printmakers, graphic designers and illustrators

  • Maeda (Begriffsklärung) — Maeda, veraltet: Mayeda, ist der Familienname folgender Personen: Ai Maeda, japanische Schauspielerin Aki Maeda, japanische Schauspielerin Isao Maeda, japanischer Politiker John Maeda (* 1966), US amerikanischer Grafikgestalter, Autor und… …   Deutsch Wikipedia

  • Maeda Nariyasu — in later years 12th Lord of Kaga In office 1822–1866 Preceded by …   Wikipedia

  • Maeda Toshitsune — 2nd Lord of Kaga In office 1605–1639 Preceded by Maeda Toshinaga Succeeded by Maeda Mitsutaka Personal details …   Wikipedia

  • Maeda Toshinaga — Lord of Kaga In office 1599–1605 Preceded by Maeda Toshiie …   Wikipedia

  • Maeda Corporation — Founded Establishment:1919 Incorporation:1946 Headquarters Tokyo Employees 3,440 (in 2007) Maeda Corporation (前田建設工業株式会社, Maeda Kensetsu Kougyo Kabushiki gaisha …   Wikipedia