Magdeburger Biographisches Lexikon

Magdeburger Biographisches Lexikon

Das Magdeburger Biographische Lexikon (kurz MBL) ist ein Fachlexikon für Biographien mit Bezug zur Stadt Magdeburg und den umliegenden Landkreisen Börde, Jerichower Land, und dem ehemaligen Landkreis Schönebeck. Für diesen Themenkreis stellt es das maßgebliche Standardwerk dar.

Im 894 Seiten umfassenden Lexikon befinden sich 1766 Biographien von Persönlichkeiten, die in der Region Magdeburg geboren oder in der Region in bedeutender Weise aktiv wurden. Es wurden nur Personen aufgenommen, die zwischen 1800 und 2001 verstorben sind. Neben Politikern finden sich vor allem Unternehmer, Sportler, Wissenschaftler, Künstler, Militärs und regionale Originale.

Herausgeber des Werkes sind Guido Heinrich und Gunter Schandera. Die Texte stammen von etwa 350 verschiedenen Autoren. Die erste Präsentation erfolgte in der Magdeburger Sankt-Sebastian-Kirche. Das Vorwort verfasste der damalige Ministerpräsident Sachsen-Anhalts Reinhard Höppner.

Das MBL erscheint auch in einer Online-Version, die kontinuierlich erweitert wird. Derzeit (2007) verfügt das Lexikon über 1795 Biographien.

Literatur

  • Guido Heinrich, Gunter Schandera (Hrsg.): Magdeburger Biographisches Lexikon 19. und 20. Jahrhundert. Scriptum-Verlag 2002, Magdeburg. ISBN 3-933046-49-1.

Weblink


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Magdeburger Technische Lehranstalten — Die Kunstgewerbe und Handwerkerschule Magdeburg war eine bedeutende und traditionsreiche Kunstgewerbeschule in Magdeburg. Eingang zur ehemaligen Kunstgewerbe und Handwerkerschule Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • Magdeburger Straßennamen — Die Geschichte und Entwicklung der Magdeburger Straßen, ihrer Benennungen und Besonderheiten sind auf das Engste mit der Geschichte der Stadt Magdeburg und der Region verknüpft. Nachfolgend wird die Geschichte der Straßen im allgemeinen und für… …   Deutsch Wikipedia

  • Magdeburger Frühjahrsmesse — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Magdeburger Straßen — Die Geschichte und Entwicklung der Magdeburger Straßen, ihrer Benennungen und Besonderheiten sind auf das Engste mit der Geschichte der Stadt Magdeburg und der Region verknüpft. Nachfolgend wird die Geschichte der Straßen im allgemeinen und für… …   Deutsch Wikipedia

  • Landesfrauenklinik Magdeburg — Gedenktafel Die Landesfrauenklinik Magdeburg (kurz: LFK Magdeburg) ist ein ehemaliges Krankenhaus in der Magdeburger Gerhart Hauptmann Straße im Stadtteil Stadtfeld Ost, welches mit Gründung der Medizinischen Akademie Magdeburg als eine von zwei… …   Deutsch Wikipedia

  • Forum Gestaltung — Die Kunstgewerbe und Handwerkerschule Magdeburg war eine bedeutende und traditionsreiche Kunstgewerbeschule in Magdeburg. Eingang zur ehemaligen Kunstgewerbe und Handwerkerschule Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • Kunst- und Handwerkerschule Magdeburg — Die Kunstgewerbe und Handwerkerschule Magdeburg war eine bedeutende und traditionsreiche Kunstgewerbeschule in Magdeburg. Eingang zur ehemaligen Kunstgewerbe und Handwerkerschule Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • Kunstgewerbeschule Magdeburg — Die Kunstgewerbe und Handwerkerschule Magdeburg war eine bedeutende und traditionsreiche Kunstgewerbeschule in Magdeburg. Eingang zur ehemaligen Kunstgewerbe und Handwerkerschule Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • Schule für angewandte Kunst Magdeburg — Die Kunstgewerbe und Handwerkerschule Magdeburg war eine bedeutende und traditionsreiche Kunstgewerbeschule in Magdeburg. Eingang zur ehemaligen Kunstgewerbe und Handwerkerschule Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich Engelhard von Nathusius — Heinrich Engelhard von Nathusius, ca 1885 Luise von Nathusius, geb. Behmer (1827 1876), Ehefrau des Heinrich Engelhard von Nathusius …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»