Magenpförtner


Magenpförtner
Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Bitte entferne erst danach diese Warnmarkierung.

Der Pylorus (lat., „Pförtner“) ist die ringförmig angeordnete glatte Muskulatur, die sich zwischen dem Antrum des Magens (Antrum pyloricum) und dem Zwölffingerdarm (Duodenum) befindet. Der Pylorus ist in Ruhe geschlossen. Er hat die Aufgabe, den Weitertransport des Nahrungsbreis vom Magen in den Darm zu regulieren.

Funktionsweise

Gelangt Nahrungsbrei in das Antrum des Magens, so erfolgt eine Reizauslösung über den Nervus vagus. Dies löst eine peristaltische Kontraktionswelle aus, wodurch es zu einer kurzzeitigen Öffnung des Pylorus kommt und ein kleiner Anteil des Mageninhaltes in den Zwölffingerdarm gelangt. Der Pylorusreflex ist ein viszero-viszeraler Reflex, welcher den Muskel bei alkalischem Chymus im Zwölffingerdarm schließt und ihn bei saurem oder fettem Chymus öffnet.

Funktionsstörungen

Eine Verengung mit funktionellem Verschluss wird als Pylorusstenose bezeichnet. Sie ist vorwiegend nerval bedingt und tritt ausschließlich bei Kindern auf.

Öffnet sich der Pylorus nicht regelmäßig, staut sich Mageninhalt im Magen – es kommt zu einer Stase (Stillstand). Durch die nunmehr in höherer Konzentration vorliegende Magensäure kommt es zu einer Schädigung der Magenschleimhaut, was die Entstehung eines Magengeschwürs (Ulcus ventriculi) begünstigt.

Schließt sich der Pylorus nicht, gelangt Inhalt des Zwölffingerdarms in den Magen (Reflux), was ebenfalls zu einer Andauung der Magenschleimhaut und zu Magengeschwüren führen kann.


Wikimedia Foundation.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Magenpförtner — Magenpförtner, s.u. Magen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Magenpförtner — Magenpförtner, Pylorus ⇒ Magen …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Magenpförtner — ↑Pylorus …   Das große Fremdwörterbuch

  • Magenpförtner — Pylorus (fachsprachlich) * * * Ma|gen|pfört|ner 〈m. 3; Anat.〉 Spitze des Magens am Magenausgang; Sy Pylorus * * * Ma|gen|pfört|ner, der (Anat.): Schließmuskel am Magenausgang …   Universal-Lexikon

  • Pylorus — Magenpförtner * * * Py|lo|rus 〈m.; , lo|ren〉 = Magenpförtner [<grch. pyloros „Torhüter“ (latinisiert)] * * * Py|lo|rus, der; , …ren [griech. pylōrós = Torhüter] (Anat.): ↑ Pförtner (2). * * * Pylorus   [griechisch pylōrós »Torhüte …   Universal-Lexikon

  • Adipositaschirurgie — Unter Adipositaschirurgie (oder auch bariatrischer Chirurgie) versteht man chirurgische Maßnahmen zur Bekämpfung des krankhaften Übergewichts (Adipositas). Inhaltsverzeichnis 1 Verfahren 2 Voraussetzungen für eine chirurgische Therapie gemäß S3… …   Deutsch Wikipedia

  • Ameisenbär — Ameisenbären Großer Ameisenbär (Myrmecophaga tridactyla) Systematik Klasse: Säugetiere (Mammalia) …   Deutsch Wikipedia

  • Ameisenbären — Großer Ameisenbär (Myrmecophaga tridactyla) Systematik Klasse: Säugetiere (Mammalia) Unterklasse …   Deutsch Wikipedia

  • Antrum — Als Antrum – lateinisch für Höhle, Grotte – wird in der Anatomie eine Ausbuchtung bzw. weitung verschiedener Strukturen bezeichnet. Man unterscheidet das: Antrum cardiacum, eine Ausweitung der Speiseröhre nach deren Durchtritt durch das… …   Deutsch Wikipedia

  • Arteria gastrica dextra — Aufzweigung des Truncus coeliacus Die Arteria gastrica dextra („rechte Magenarterie“) ist eine Schlagader der Bauchhöhle im Bereich des Oberbauchs. Sie entspringt aus der Arteria hepatica propria, in etwa einem Drittel der Fälle beim Menschen aus …   Deutsch Wikipedia