Magnolienholz


Magnolienholz
Magnolien
Immergrüne Magnolie (Magnolia grandiflora), Blüte.

Immergrüne Magnolie (Magnolia grandiflora), Blüte.

Systematik
Abteilung: Bedecktsamer (Magnoliophyta)
Klasse: Einfurchenpollen-
Zweikeimblättrige
(Magnoliopsida)
Unterklasse: Magnolienähnliche (Magnoliidae)
Ordnung: Magnolienartige (Magnoliales)
Familie: Magnoliengewächse (Magnoliaceae)
Gattung: Magnolien
Wissenschaftlicher Name
Magnolia
L.
Stern-Magnolie (Magnolia stellata), Blüten

Die Magnolien (Magnolia) sind eine Pflanzengattung in der Familie der Magnoliengewächse (Magnoliaceae). Sie enthält etwa 230 Arten, die aus Ostasien und Amerika stammen. Die Gattung wurde nach dem französischen Botaniker Pierre Magnol benannt. Einige Magnolien-Arten und ihre Sorten sind beliebte Ziergehölze.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Magnolien sind Sträucher oder Bäume, die sommer- oder immergrün sind. Die Laubblätter sind wechselständig angeordnet, manchmal an den Enden der Zweige gehäuft. Die Blattspreite ist nie zusammengesetzt, der Blattrand ist glatt. Nebenblätter sind vorhanden und fallen bald nach dem Entfalten des zugehörigen Blattes ab. Die Form der Nebenblätter ist ein wichtiges Bestimmungsmerkmal.

Die Blüten sitzen endständig an den Zweigen, seltener auch an Kurztrieben in den Blattachseln. Die Blüten werden bei einigen Arten schon in der vorhergehenden Vegetationsperiode angelegt und blühen im Frühling auf, bevor die ersten Blätter erscheinen, was die Pflanzen als Ziergehölze besonders attraktiv macht. Die Blüten sind azyklisch aufgebaut, das heißt sie sind nicht in Blütenblattkreise gegliedert und die Blütenblätter stehen nicht in Wirteln zusammen, sondern alle Blütenteile stehen schraubig angeordnet an einer Blütenachse. Pro Blüte gibt es viele Blütenhüllblätter, viele Staubblätter und viele Fruchtblätter (in unbestimmter Anzahl).

An der Fruchtstandsachse stehen spiralig angeordnet, falls eine Befruchtung erfolgte, viele Früchte. Auffällig ist auch die Balgfrucht, deren rote Samen nach der Reife an langen Samenstielchen aus der Hülsenfrucht heraus hängen.

Dies sind sehr ursprüngliche Merkmale.

Gefährdung

Die Universität Bournemouth teilte am 4. April 2007 mit, die Rote Liste der Magnoliengewächse führe 132 von insgesamt 245 Arten als gefährdet. Als Hauptursachen der Bedrohung werden die Zerstörung der natürlichen Lebensräume der Magnolien für die Landwirtschaft sowie deren übermäßige Ausbeutung angesehen.[1]

„Fruchtzapfen“ der Immergrünen Magnolie (Magnolia grandiflora).
Rote Samen in Balgfrucht einer Tulpen-Magnolie (Magnolia × soulangiana).
Magnolienblüten in 3D (anaglyph, roter Filter rechts)
Rot-Cyan-3D-Brille empfohlen für Ihr Sehvergnügen
.
Dunkle Magnolienblüte.
Magnolienallee in Arco, Italien.
Blühende Magnolie in Leipzig

In Mitteleuropa kultivierte Arten

Systematik

Die folgende Darstellung der Systematik der Gattung folgt Figlar & Nooteboom: Notes on Magnoliaceae IV. Blumea 49: 87–100, 2004. Dabei wurde die früheren Gattungen Magnolia, Manglietia, Michelia, Talauma, Aromadendron, Kmeria, Pachylarnax, Alcimandra zu einer Gattung zusammengefasst; das sind alle Gattungen des früheren Umfang der Familie der Magnoliaceae, die der heutigen Unterfamilie der Magnolioideae entspricht, also nur ohne der zwei Arten der Gattung Liriodendron also der Unterfamilie Liriodendroideae. Die Magnolia sind nun die einzige Gattung der Unterfamilie Magnolioideae. Die Gattung wird gegliedert in drei Untergattungen, zwölf Sektionen und einige Untersektionen:

  • Untergattung Magnolia:
    • Sektion Magnolia: Neotropis:
        • Magnolia grandiflora L.: südöstliche USA
        • Magnolia guatemalensis Donn.Sm.: Guatemala und Honduras
        • Magnolia iltisiana Vazquez: westliches Mexiko
        • Magnolia pacifica Vazquez: westliches Mexiko
        • Magnolia panamensis Vazquez & Iltis: Panama
        • Magnolia poasana (Pittier) Dandy: Costa Rica, Panama
        • Magnolia schiedeana Schltdl.: östliches Mexiko
        • Magnolia sharpii Meranda: Chiapas in Mexiko
        • Magnolia sororum Seibert: Panama
        • Magnolia tamaulipana Vazquez: norgöstliches Mexiko
        • Magnolia virginiana Linn: südöstliche USA
        • Magnolia yoroconte Dandy: Honduras
    • Sektion Gwillimia:
      • Untersektion Gwillimia: Asien und Borneo:
        • Magnolia albosericea Chun & Tsoong.: Hainan (Volksrepublik China)
        • Magnolia championii Benth: südliches & südöstliches China
        • Magnolia coco (Lour.) DC.: südöstliches China
        • Magnolia delavayi Franchet.: Yunnan (China)
        • Magnolia henryi Dunn: Yunnan (China)
        • Magnolia nana Dandy: Vietnam
        • Magnolia odoratissima Law et Zhou: südliches China
        • Magnolia persuaveolens Dandy: Borneo
        • Magnolia phanerophlebia B.L.Chen: südöstliches Yunnan (China)
        • Magnolia pterocarpa Roxb.: Nepal, Burma
      • Untersektion Blumiana: Asien, Sumatra und Borneo:
        • Magnolia liliifera (L.) Baillon (Syn.: M. candollii (Blume) H. Keng): Südostasien
        • Magnolia gigantifolia (Miq.) Noot.: Borneo, Sumatra
        • Magnolia hodgsonii (Hook. f. & Thom.) H.Keng: Nepal, Burma
        • Magnolia lasia Noot.: Borneo
        • Magnolia mariusjacobsia Noot.: Borneo
        • Magnolia sarawakensis (Agostini) Noot.: Borneo
        • Magnolia villosa (Miq.) H. Keng: Sumatra, Borneo
    • Sektion Talauma
      • Untersektion Talauma: Neotropis:
        • Magnolia allenii Standl.: Panama
        • Magnolia amazonica Ducke: Brasilien
        • Magnolia arcabucoana (Lozano) Govaerts: Kolumbien
        • Magnolia boliviana (M.Nee) Govaerts: Bolivien
        • Magnolia caricifragrans (Lozano) Govaerts: Kolumbien
        • Magnolia cespedesii (Triana & Planch) Govaerts: Kolumbien
        • Magnolia chocoensis (Lozano): Kolumbien
        • Magnolia dixonii (Little) Govaerts: Ekuador
        • Magnolia dodecapetala (Lam.) Govaerts: Kleine Antillen
        • Magnolia espinalii (Lozano) Govaerts: Kolumbien
        • Magnolia georgii (Lozano) Govaerts: Kolumbien
        • Magnolia gilbertoi (Lozano) Govaerts: Kolumbien
        • Magnolia gloriensis (Pittier) Govaerts: Zentralamerika
        • Magnolia hernandezii (Lozano) Govaerts: Kolumbien
        • Magnolia irwiniana (Lozano) Govaerts: Brasilien
        • Magnolia katiorum (Lozano) Govaerts: Kolumbien
        • Magnolia mexicana DC.: Mexiko
        • Magnolia minor (Urb.) Govaerts: Kuba
        • Magnolia morii (Lozano) Govaerts: Panama
        • Magnolia narinensis (Lozano) Govaerts: Kolumbien
        • Magnolia neillii (Lozano) Govaerts: Ekuador
        • Magnolia ovata (A.St.Hil.) Spreng.: Brasilien
        • Magnolia polyhypsophilla (Lozano) Govaerts: Kolumbien
        • Magnolia rimachii (Lozano) Govaerts: Peru, Ekuador
        • Magnolia sambuensis (Pittier) Govaerts: Kolumbien, Panama
        • Magnolia santanderiana (Lozano) Govaerts: Kolumbien
        • Magnolia sellowiana (A.St.Hil.) Govaerts: Brasilien
        • Magnolia silvioi (Lozano) Govaerts: Kolumbien
        • Magnolia venezuelensis (Lozano) Govaerts: Venezuela
        • Magnolia virolinensis (Lozano) Govaerts: Kolumbien
        • Magnolia wolfii (Lozano) Govaerts: Kolumbien
      • Untersektion Dugandiodendron: Nördliches Südamerika:
        • Magnolia argyrothricha (Lozano) Govaerts: Kolumbien
        • Magnolia calimaensis (Lozano) Govaerts: Kolumbien
        • Magnolia calophylla (Lozano) Govaerts: Kolumbien
        • Magnolia cararensis (Lozano) Govaerts: Kolumbien
        • Magnolia chimantensis Steyermark & Maguire: Venezuela
        • Magnolia colombiana (Little) Govaerts: Kolumbien
        • Magnolia guatapensis (Lozano) Govaerts: Kolumbien
        • Magnolia lenticellata (Lozano) Govaerts: Kolumbien
        • Magnolia magnifolia (Lozano) Govaerts: Kolumbien
        • Magnolia mahechae (Lozano) Govaerts: Kolumbien
        • Magnolia ptaritepuiana Steyermark: Venezuela
        • Magnolia striatifolia Little: Kolumbien, Ekuador
        • Magnolia urraoense (Lozano) Govaerts: Kolumbien
        • Magnolia yarumalense (Lozano) Govaerts: Kolumbien
      • Untersektion Cubenses: Große Antillen:
        • Magnolia cubensis Urb.: Kuba
        • Magnolia cacuminoides Bisse: Kuba
        • Magnolia cristalensis Bisse: Kuba
        • Magnolia domingensis Urb.: Haiti
        • Magnolia emarginata Urb. & Echman: Haiti
        • Magnolia ekmannii Urb.: Haiti
        • Magnolia hamorii Howard: Dominikanische Republik
        • Magnolia pallescens Urban & Ekman: Dominikanische Republik
        • Magnolia portoricensis Bello: Puerto Rico
        • Magnolia splendens Urban: Puerto Rico
    • Sektion Manglietia: Asien:
        • Magnolia aromatica Blume: südliches China
        • Magnolia blaoensis (Gagnep.) Dandy: Vietnam
        • Magnolia blumei Prantl (Manglietia glauca Blume): Sumatra, Java
        • Magnolia calophylloides Figlar & Noot. (Syn.: Manglietia calophylla Dandy): westliches Sumatra
        • Magnolia caveana (Hook. f. & Thoms.) D.C.Raju & M.P.Nayer Assam, nördliches Burma
        • Magnolia chevalieri Dandy: Vietnam, Laos
        • Magnolia conifera Dandy: südliches China, Vietnam
        • Magnolia dandyi (Gapnep.) Dandy: südliches China, Vietnam, Laos
        • Magnolia decidua Q.Y.Zheng: Jiangxi (China)
        • Magnolia dolichogyna (Dandy ex Noot.) Figlar & Noot.: Borneo, Malaiische Halbinsel
        • Magnolia duclouxii Finet & Gagnep.: Vietnam, südwestliches China
        • Magnolia fordiana (Oliv.) Hu (Syn.: Manglietia yuyuanensis): Vietnam, südliches China
        • Magnolia garrettii Craib: südwestliches China, Vietnam
        • Magnolia grandis Hu & W.C.Cheng: Yunnan (China)
        • Magnolia hebecarpa C.Y.Wu & Law: Yunnan (China)
        • Magnolia hookeri Cubitt & W.W.Sm.: südwestliches China, nördliches Burma
        • Magnolia insignis (Wall.) Blume: südliches China, Nepal, Burma
        • Magnolia lanuginosoides Figlar & Noot. (Manglietia lanuginosa (Dandy) Noot.): Sumatra
        • Magnolia lucida B.L.Chen & S.C.Yang: südwestliches China
        • Magnolia megaphylla Hu & W.C.Cheng: Yunnan (China)
        • Magnolia microtricha Law: Tibet
        • Magnolia moto Dandy: südöstliches China
        • Magnolia obovalifolia C.Y.Yu & Law: Yunnan (China)
        • Magnolia ovoidea H.T.Chang & B.L.Chen: Yunnan (China)
        • Magnolia pachyphylla Chang: südöstliches China
        • Magnolia phuthoensis Dandy ex Gapnep.: Vietnam
        • Magnolia rufibarbata Dandy: Vietnam
        • Magnolia sabahensis (Dandy ex Noot.) Figlar & Noot.: Borneo
        • Magnolia szechuanica Hu: südwestliches China
        • Magnolia utilis Dandy: nördliches Burma
        • Magnolia ventii N.V.Tiep: Yunnan (China)
    • Sektion Kmeria: Mit drei Arten in Asien:
        • Magnolia duperreana Pierre: Vietnam, Kambotschia
        • Magnolia kwangsiensis Figlar & Noot. (Syn.: Kmeria septentrionalis Dandy]): Yunnan und Guangxi (China)
        • Magnolia thailandica Noot. & Chalermglin: Thailand
    • Sektion Rhytidospermum
      • Untersektion Rhytidospermum: Mit drei Arten in Asien und einer in den USA:
        • Magnolia obovata Thunb.: Japan
        • Magnolia officinalis Rehd. & Wilson: China
        • Magnolia rostrata W.W.Smith: südwestliches China
        • Magnolia tripetala (L.) L.: südöstliche USA
      • Untersektion Oyama: Mit drei Arten in Asien:
        • Magnolia globosa Hook. f. & Thoms.: Nepal, Burma
        • Magnolia sieboldii K.Koch: Korea, östliches China
        • Magnolia wilsonii (Finet. & Gagnep.) Rehder: südwestliches China
    • Sektion Auriculata: Mit der einzigen Art:
        • Magnolia fraseri Walt.: südöstliche USA
    • Sektion Macrophylla: Mit der einzigen Art:
        • Magnolia macrophylla Michx.: südöstliche USA und östliches Mexiko
  • Untergattung Yulania
    • Sektion Yulania
      • Untersektion Yulania: in Asien:
        • Magnolia denudata Desr.: östliches China
        • Magnolia campbellii Hook. f. & Thomson: Himalaja
        • Magnolia cylindrica Wilson: östliches China
        • Magnolia liliiflora Desr. (Syn.: M. quinquepeta (Buchoz) Dandy): Zentralchina
        • Magnolia sprengeri Pampan: Sichuan (China)
        • Magnolia dawsoniana Rehder & Wilson: Sichuan (China)
        • Magnolia sargentiana Rehder & Wilson: westliches China
        • Magnolia amoena W.C.Cheng: östliches China
        • Magnolia biondii Pampan: östliches China
        • Magnolia kobus DC. (Syn.: M. praecocissima Koidz.]: Japan, Korea
        • Magnolia stellata (Sieb. & Zucc.) Maxim. (Syn.: M. tomentosa Thunb., M. kobus var. stellata (Sieb. & Zucc.) Blackburn): Japan
        • Magnolia salicifolia (Sieb. & Zucc.) Maxim.: Japan
        • Magnolia zenii Cheng: östliches China
      • Untersektion Tulipastrum: Mit der einzigen Art:
    • Sektion Michelia
      • Untersektion Michelia: In Asien:
        • Magnolia × alba (DC.) Figlar & Noot.: eine Hybride
        • Magnolia angustioblonga (Law & Wu) Figlar: südwestliches China
        • Magnolia baillonii Pierre (Syn.: Paramichelia baillonii (Pierre) Hu): südwestliches China, Vietnam
        • Magnolia banghamii (Noot.) Figlar & Noot.: Malaysia, SUMATRA
        • Magnolia balansae A.DC.: südliches China, Vietnam
        • Magnolia braianensis (Gagnep.) Figlar: Vietnam
        • Magnolia cavaleriei (Finet & Gagnep.) Figlar: südliches China
        • Champaka (Magnolia champaca (L.) Baillon ex Pierre): südliches Indien, Malaiische Halbinsel, Java.
        • Magnolia chapensis (Dandy) Sima: südliches China, nördliches Vietnam
        • Magnolia compressa Maxim.: Japan, südwestliches China
        • Magnolia coriacea (H.T.Chang & B.L.Chen) Figlar: südöstliches Yunnan (China)
        • Magnolia dianica Sima & Figlar (Syn.: Michelia yunnanensis Franch. ex Finet & Gapnep.): südwestliches China
        • Magnolia doltsopa (Buch.-Ham. ex DC.) Figlar: südwestliches China, Himalaja
        • Magnolia elliptilimba (B.L.Chen & Noot.) Figlar: Yunnan (China)
        • Magnolia ernestii Figlar (Syn.: Michelia wilsonii Finet. & Gagnep.): Sichuan (China)
        • Magnolia figo (Lour.) DC.: südöstliches China
        • Magnolia flaviflora (Law & Wu) Figlar: Vietnam, südwestliches China
        • Magnolia floribunda (Finet & Gagnep.) Figlar: südliches China, Vietnam
        • Magnolia foveolata (Merr. ex Dandy) Figlar: südliches China, Vietnam
        • Magnolia fujianensis (Q.F.Zheng) Figlar: südöstliches China
        • Magnolia fulva (H.T.Chang & B.L.Chen) Figlar: Yunnan (China)
        • Magnolia guangxiensis (Law & R.Z.Zhou) Sima: Guangxi (China)
        • Magnolia hypolampra (Dandy) Figlar: südliches China, Vietnam
        • Magnolia ingrata (B.L.Chen & S.C.Lang) Figlar: Yunnan (China)
        • Magnolia jiangxiensis (H.T.Chang & B.L.Chen) Figlar: Jiangxi (China)
        • Magnolia kingii (Dandy) Figlar: Bangladesch, Assam
        • Magnolia kisopa (Bush.-Ham. ex DC.) Figlar: Vietnam, Nepal
        • Magnolia koordersiana (Noot.) Figlar: Malaysia, westliches Sumatra
        • Magnolia lacei (W.W.Smith) Figlar: südwestliches China, Vietnam
        • Magnolia lanuginosa (Wall.) Figlar & Noot. (Syn.: Michelia velutina DC.): Yunnan (China), Nepal
        • Magnolia leveilleana (Dandy) Figlar: südwestliches China
        • Magnolia macclurei (Dandy) Figlar: südliches China, nördliches Vietnam
        • Magnolia mannii (King) King: Assam
        • Magnolia martinii H.Lev.: südöstliches China, Vietnam
        • Magnolia masticata (Dandy) Figlar: Yunnan (China), Laos
        • Magnolia maudiae (Dunn) Figlar: China
        • Magnolia mediocris (Dandy) Figlar: südliches China, Vietnam
        • Magnolia microcarpa (B.L.Chen & S.C.Yang) Sima: südliches China
        • Magnolia microtricha (Hand.-Mazz.) Figlar: Yunnan (China)
        • Magnolia montana (Blume) Figlar & Noot.: Malaysia bis Borneo
        • Magnolia nilagirica (Zenker) Figlar: südliches Indien, Sri Lanka
        • Magnolia oblonga (Wall. ex Hook. f. & Thomson) Figlar: Assam
        • Magnolia odora (Chun) Figlar & Noot.: südöstliches China, nördliches Vietnam
        • Magnolia opipara (H.T.Chang & B.L.Chen) Sima: Yunnan (China)
        • Magnolia philippinensis P.Pharm: Philippinen
        • Magnolia punduana (Hook. f. & Thoms.) Figlar: Assam
        • Magnolia rajaniana (Craib.) Figlar: Thailand
        • Magnolia sirindhorniae Noot. & Chalermglin: Thailand
        • Magnolia sumatrae (Dandy) Figlar (Syn.: Michelia salicifolia A. Agostini): westliches Sumatra
        • Magnolia scortechinii (King) Figlar & Noot.: Malaiische Halbinsel, westliches Sumatra
        • Magnolia sphaerantha (C.Y.Wu ex Z.S.Yue) Sima: südwestliches China
        • Magnolia shiluensis (Chun & Y.F.Wu) Figlar: Insel Hainan
        • Magnolia subulifera (Dandy) Figlar: Vietnam
        • Magnolia sumatrae (Dandy) Figlar & Noot.: Malaysia, Sumatra
        • Magnolia xanthantha (C.Y.Wu ex Law & Y.F.Wu) Figlar: Yunnan (China)
      • Untersektion Elmerrillia
        • Magnolia platyphylla (Merr.) Figlar & Noot.: Philippinen
        • Magnolia pubescens (Merr.) Figlar & Noot.: Philippinen
        • Magnolia tsiampacca (L.) Figlar & Noot.: Sumatra, Neuguinea, Borneo, Malaysia
        • Magnolia vrieseana (Miq.) Baill. ex Pierre (Syn.: Elmerrillia ovalis (Miq.) Dandy): Sulawesi, Molukken
      • Untersektion Maingola
        • Magnolia annamensis Dandy: Vietnam
        • Magnolia carsonii Dandy ex Noot.: Borneo, Celebes
        • Magnolia cathcartii (Hook. f. & Thoms.) Noot. (Syn.: Alcimandra cathcartii): südwestliches China, Burma
        • Magnolia griffithii King: Indien, Assam
        • Magnolia gustavii King: Indien, Assam
        • Magnolia macklottii (Korth.) Dandy: westliches Java, Borneo, Sumatra
        • Magnolia maingayi (Korth.) Dandy: westliches Java, Borneo, Sumatra
        • Magnolia pealiana King: Assam
      • Untersektion Aromadendron
        • Magnolia ashtonii Dandy ex. Noot.: Sumatra, Borneo
        • Magnolia bintuluensis (Agostini) Noot.: Sumatra, Borneo
        • Magnolia borneensis Noot.: Borneo, Philippinen
        • Magnolia elegans (Blume) Keng: Sumatra, Java
        • Magnolia pahangensis Noot.: Borneo, Philippinen
  • Untergattung Gynopodium
    • Sektion Gynopodium: Mit fünf Arten in China und Taiwan:
        • Magnolia kachirachirai (Kanehira & Yamamoto) Dandy: Taiwan
        • Magnolia nitida W.W.Smith: nordwestliches Yunnan (China)
        • Magnolia lotungensis Chun & Tsoon: südliches Yunnan (China)
        • Magnolia yunnanensis (Hu) Noot.: südöstliches Yunnan (China)
        • Magnolia omeiensis (Hu & Cheng) Dandy: Sichuan (China)
    • Sektion Manglietiastrum: Mit nur drei Arten in Asien:
        • Magnolia pleiocarpa (Dandy) Figlar & Noot.: (Syn.: Pachylarnax pleiocarpa Dandy: Assam
        • Magnolia praecalva (Dandy) Figlar & Noot. (Syn.: Pachylarnax praecalva Dandy): Vietnam, Malaiische Halbinsel
        • Magnolia sinica (Law) Noot. (Syn.: Manglietiastrum sinicum Law): südöstliches Yunnan (China)

Quellen

Einzelnachweise

  1. D. Cicuzza, A. Newton, S. Oldfield (2007): The Red List of Magnoliacea. Fauna & Flora International, 56 S., ISBN 978-1-903703-23-6 Online, abgerufen am 8. September 2007

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Magnolienholz — Magnolienholz, hartes Holz, zu allerlei Kunstarbeiten brauchbar; kommt aus Amerika von verschiedenen Arten der Magnolia …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Deba — Typische Debas in verschiedenen Größen. Deba Messer, auch Deba bōchō (jap. 出刃包丁) genannt, sind japanische Hackmesser (Hōchō), die hauptsächlich dazu genutzt werden, Fisch, aber auch Huhn und Rind zu zerlegen …   Deutsch Wikipedia

  • Deba bocho — Typische Debas in verschiedenen Größen. Deba Messer, auch Deba bōchō (jap. 出刃包丁) genannt, sind japanische Küchenmesser, die hauptsächlich dazu genutzt werden, Fisch, aber auch Huhn und Rind zu zerlegen. Sie sind einseitig geschliffen, was eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Deba bōchō — Typische Debas in verschiedenen Größen. Deba Messer, auch Deba bōchō (jap. 出刃包丁) genannt, sind japanische Küchenmesser, die hauptsächlich dazu genutzt werden, Fisch, aber auch Huhn und Rind zu zerlegen. Sie sind einseitig geschliffen, was eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Geta (Schuhe) — Geta von oben Seit …   Deutsch Wikipedia

  • Hocho — Hōchō (jap. 包丁;in Zusammensetzungen: bōchō) heißt auf Japanisch Küchenmesser. Es gibt die Unterscheidung zwischen Wabōchō und Yōbōchō, wobei Wa für japanische (traditionelle Formen, oft auch handgeschmiedet) und Yō für im westlichen Stil… …   Deutsch Wikipedia

  • Hōchō — (jap. 包丁, in Zusammensetzungen: bōchō) heißt auf Japanisch Küchenmesser. Es gibt die Unterscheidung zwischen Wabōchō und Yōbōchō, wobei Wa für japanische (traditionelle Formen, oft auch handgeschmiedet) und Yō für im westlichen Stil hergestellte… …   Deutsch Wikipedia

  • Katana — Bestandteile eines Katana und der Koshirae Montur Das Katana [ka.ta.na] ist das japanische Langschwert (Daitō). Im heute üblichen Japanischen wird der Begriff auch als allgemeine Bezeichnung für Schwert verwendet. Das Wort Katana ist die …   Deutsch Wikipedia

  • Samurai-Schwert — Bestandteile eines Katana und der Koshirae Montur Das Katana [ka.ta.na] ist das japanische Langschwert (Daitō). Im heute üblichen Japanischen wird der Begriff auch als allgemeine Bezeichnung für Schwert verwendet. Das Wort Katana ist die Kun… …   Deutsch Wikipedia

  • Samuraischwert — Bestandteile eines Katana und der Koshirae Montur Das Katana [ka.ta.na] ist das japanische Langschwert (Daitō). Im heute üblichen Japanischen wird der Begriff auch als allgemeine Bezeichnung für Schwert verwendet. Das Wort Katana ist die Kun… …   Deutsch Wikipedia