Maiana


Maiana

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt

Maiana
NASA-Aufnahme von Maiana
NASA-Aufnahme von Maiana
Gewässer Pazifischer Ozean
Archipel Gilbertinseln
Geographische Lage 0° 56′ N, 173° 0′ O0.939117173.000164Koordinaten: 0° 56′ N, 173° 0′ O
Maiana (Gilbertinseln)
Maiana
Anzahl der Inseln 14
Hauptinsel Maiana
Landfläche 17,7 km²
Einwohner 1908 (2005)
Maiana gehört zu den zentralen Atollen der Gilbertinseln, nördlich des Äquators
Maiana gehört zu den zentralen Atollen der Gilbertinseln, nördlich des Äquators

Maiana ist ein Atoll der zentralen Gilbertinseln des Staats Kiribati im Pazifischen Ozean oberhalb des Äquators und liegt 28 km südlich des Hauptatolls Tarawa.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Die nördliche und östliche Seite des Atolls werden durch eine einzige Insel gebildet. Die westliche Begrenzung der Lagune bildet ein Korallenriff. Das Atoll ist 14 km lang und 9,5 km breit.

Im nördlichen Teil der Lagune liegen die unbewohnten Inseln Bikenmamara, Bikentiroi, Bikentunua und die bewohnte Insel Tebikerai Island mit dem Ort Tebikerai; im südlichen Teil der Lagune die unbewohnten Inseln Bikenibuni, Bikeningako, Tekatoka, Bakanikarau, Nanuteute, Tuakiri, Abaokoro, Bikentiang, Arinnanona und das südlichste Islet des Atolls, Toiaki Island. [1]

An der Ostseite des dort schmalen Riffs befinden sich zahlreiche Fischfallen.

Bevölkerung

Laut Volkszählung von 2005 lebten auf dem Atoll 1.908 Menschen, die sich auf zwölf Siedlungen verteilten.

Bevölkerungsstatistik

Siedlungen und Einwohnerzahlen
Zensus 1978[2] 2005[3]
Tebikarai 47 75
Tekaranga 111 114
Tematantongo 217 148
Aobike 77 98
Natareta 13
Tebanga 130 260
Temangaua/Temwangaua 89 111
Toora 141 107
Tebangetua/Tebwangetua 78 112
Teitai 60 36
Tebiauea 140 183
Raweai 162 191
Bubutei 423 473
Gesamt 1688 1908

Bevölkerungsentwicklung

Bevölkerungsentwicklung für die Jahre 1947–2005[4]
Zensus 1947 1963 1968 1973 1978 1985 1990 1995 2000 2005
Gesamt 1425 1688 1710 1413 1688 2141 2180 2184 2048 1908

Geschichte

Mitte des 19. Jahrhunderts wurde Maiana in die Eroberungszüge des „Königreichs Abemama“ durch den Häuptling (Uea) King Tem Karotu einbezogen und war dem König Tem Binoka (Tembinok') tributpflichtig.

Maiana entsendet zwei Parlamentsmitglieder in das Parlament Maneaba ni Maungatabu in South Tarawa, neben Teiwaki Areieta werden die I-Maiana auch durch den heutigen Präsidenten der Republik Kiribati, Anote Tong, vertreten.

Verkehr

Maiana wird zweimal wöchentlich von der staatlichen Fluggesellschaft Air Kiribati, seit Januar 2009 auch von der Privatfluggesellschaft Coral Sun Airways angeflogen. Der Flugplatz Maiana Airport befindet sich im nördlichen Teil des Atolls, 250 Meter von den Orten Tekaranga und Temantantongo entfernt.

Weblinks

  • Maiana janeresture.com Rev. 29th January 2009 (engl.) (Abgerufen 24. April 2010)
  • Maiana oceandots.com (engl.) (Abgerufen 24. April 2010)

Einzelnachweise

  1. Messtischblatt: Gilbert Islands 1:25000: Maiana. Series X042 (D.O.S. 367P) Sheet Maiana ed. 2-D.O.S. 1977.
  2. Report of the 1978 Census of population and housing. Republic of Kiribati 1980, Vol. 1, S. 8 (Zeitpunkt der Unabhängigkeit)
  3. Kiribati 2005 Census of Population and Housing. Provisional Tables. (Abgerufen am 29. März 2010)
  4. Kiribati: 2005 Census. Vol. 2: Analytical Report. 2007 Final Report, S. 112 (für die Jahre 1947-2005) (Abgerufen am 17. April 2010)



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Maiana — Atoll can be seen on the bottom of this photograph, with the larger formation being Tarawa Atoll Main articles: Kiribati and Gilbert Islands Maiana is a district of Kiribati and an atoll in the North Gilbert Islands. The north and eastern sides …   Wikipedia

  • Maiana — Image satellite de Maiana. Géographie Pays …   Wikipédia en Français

  • Maiana — El atolón Maiana puede verse en la parte inferior de la imagen, junto a la formación más grande, el Atolón Tarawa. Maiana es un distrito de Kiribati y un atolón al norte de las Islas Gilbert. Los lados norte y este del atolón comprenden un sola… …   Wikipedia Español

  • Maiana — Admin ASC 2 Code Orig. name Maiana Country and Admin Code KI.01.MI KI …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • Maiana — Provenance. Forme basque de Marianne. Contraction de Marie et de Anne. Vient de l hébeu, signifie : mer et grâce Se fête le 9 juillet. Histoire. Née en 1755, religieuse éducatrice en Provence, Marianne Dupeyre est condamnée à mort pour avoir… …   Dictionnaire des prénoms français, arabes et bretons

  • Maïana — Provenance. Forme basque de Marianne. Contraction de Marie et de Anne. Vient de l hébeu, signifie : mer et grâce Se fête le 9 juillet. Histoire. Née en 1755, religieuse éducatrice en Provence, Marianne Dupeyre est condamnée à mort pour avoir… …   Dictionnaire des prénoms français, arabes et bretons

  • Maiana (constituency) — Maiana is a parliamentary constituency electing two representatives to the House of Assembly of Kiribati. It encompasses the atoll of the same name in the Gilbert Islands. The Maiana constituency has existed since the First Parliament in 1979. At …   Wikipedia

  • Flugplatz Maiana — Maiana Airport BW …   Deutsch Wikipedia

  • Rolandylis maiana — Scientific classification Kingdom: Animalia Phylum …   Wikipedia

  • MNK — Maiana, Kiribati internationale Flughafen Kennung …   Acronyms